Connect with us

Musiker

Eminem Vermögen

Avatar

Veröffentlicht

auf

Eminem Vermögen und Einkommen
Vermögen:180 Millionen €
Alter:47
Geboren:17.10.1972
Herkunftsland:Vereinigte Staaten von Amerika
Quelle des Reichtums:Rapper
Zuletzt aktualisiert:2020

Kurze Einleitung

Viele Menschen diskutieren über Eminem und die wütenden Texte des Rappers. Doch eines kann niemand leugnen: Er ist gut in dem, was er tut. Und vor allem hat er unbestreitbaren Erfolg.

Frühes Leben

Eminem wurde im Herbst 1972 in St. Joseph, Missouri geboren. Sein eigentlicher Name ist Marshall Bruce Mathers – Eminem ist eine Abwandlung seiner Initialen, M & M. Der Vater verließ die Familie früh, die Mutter litt laut Eminems Aussagen an Alkoholsucht und psychischen Störungen. Sie selbst wehrte sich gegen diese Vorwürfe und verklagte ihren Sohn sogar.

Während Eminems Kindheit zog er häufig um und verbrachte seine Jugend schließlich in einem kriminell geprägten Vorort von Detroit. In der Schule hatte der spätere Musiker viele Probleme, er brach sie mit siebzehn Jahren ab. Als Vaterersatz und Vorbild diente in dieser Zeit sein Onkel Ronnie.

Durch Ronnie kam Eminem auch zum Thema Rap. Bereits als Vierzehnjähriger fand er diesen Musikstil als Ventil für seine Aggressionen. Der junge Eminem begann, an Freestyle-Battles in Detroit teilzunehmen und machte sich schnell einen Namen. 1992 unterschrieb er schließlich seinen ersten Vertrag.

Karriere

In den späten Neunzigern ging es für Eminem richtig los: Er wurde von Dr Dre entdeckt, der ihn auf dem Weg zur Bekanntheit unterstützte und mit dem er auch das erste Album „The Slim Shady LP“ produzierte. Slim Shady ist dabei sein höchst bekanntes Alter Ego. Seit 1999 hat Eminem ein eigenes Musiklabel namens Shady Records, 2000 veröffentlichte er mit „Stan“ einen seiner größten Erfolg. Die Texte waren kontrovers und brachten ihm sogar Klagen ein.

2002 wurde mit „The Eminem Show“ nicht nur das drittbestverkaufteste Album der 2000er veröffentlicht, sondern auch Eminems Film „8 Mile“. Dieser ist teilweise autobiografisch und enthält die Hitsingle „Lose Yourself“. Während in den 2000ern Eminems Hardcore-Texte von Ernst und Politkritik abgelöst wurden, nahm gleichzeitig seine Drogensucht zu. Sie beeinflusste die Karriere des Rappers so stark, dass er eine Tour abbrechen musste und das Gerücht eines Karriere-Endes kursierte.

Doch es blieb beim Gerücht: 2010 befasste sich das erfolgreiche Album „Recovery“ mit der Abkehr von der Sucht und der Distanzierung von früheren Themen. Für Eminem folgten nun nur noch Hits. „The Monster“ und „Love The Way You Lie“, zwei Kollaborationen mit Rihanna, sind nur wenige davon. 2017 veröffentlichte Eminem in dem Album „Revival“ weitere Erfolge wie „River“, in dem er mit Ed Sheeran zusammenarbeitet.

Highlights der Karriere

Eminems erster großer Erfolg war das Album „The Slim Shady LP“ von 1999, das vierfach Platin erhielt und auf Platz 2 der US-Billboard-Charts einstieg. Noch berühmter ist jedoch „Stan“ aus dem Folgealbum von 2000. Mit dem tragischen Text wurde die Hitsingle weltbekannt und stieg in mehreren Ländern an die Chartspitze.

2002 veröffentlicht Eminem seinen teilweise autobiografischen Kinofilm „8 Mile“ und landete damit einen neuen Welterfolg. In „8 Mile“ ist der Song „Lose Yourself“ enthalten, der nicht nur einen Oscar für den besten Filmsong erhielt, sondern auch mit zwei Grammys ausgezeichnet wurde. Bis heute ist „Lose Yourself“ überall bekannt.

2010 verzeichnete Eminem neue Erfolge mit dem Album „Recovery“(. Diese Platte enthält Hitsingles wie „Love The Way You Lie“ und „Not Afraid“, wurde mehrfach für Grammys nominiert und stand in mehreren Ländern sofort auf Platz 1 der Chartspitze. Nach diesen Millionenverkäufen ließ der Nachfolger „The Marshall Mathers LP“ nicht lang auf sich warten und Eminem veröffentlichte 2013 weitere Charterfolge wie „Rap God“ und „The Monster“. Insgesamt wurde der Rapper bisher mit mehr als fünfzehn Grammys und mehreren Echos ausgezeichnet.

Berühmte Zitate

– „Die Sache ist: Wenn ich krank genug bin es zu denken, dann bin ich auch krank genug es zu sagen.“
– „Ich brauche Drama in meinem Leben, um weiter Musik machen zu können.“
– „Ich bin was auch immer ihr sagt, das ich bin. Wär ich’s nicht, warum würdet ihr sagen, dass ich’s bin?“
– „Versprechen bedeuten alles, aber nachdem sie gebrochen wurden, bedeutet ‚Entschuldigung‘ nichts.“
– „Hinter jeder erfolgreichen Person steckt ein Rudel Neider.“
– „Wenn du Feinde hast, dann bedeutet das, dass du dich für etwas eingesetzt hast.“

Erstaunliche Fakten

– Bis ins Jahr 1995 lautete Eminems Pseudonym „M+M“. Er veränderte es nur, damit es keine Streitigkeiten mit dem Unternehmen Mars Inc. gab, das die gleichnamige Süßigkeit produzierte.
– Bis sein Halbbruder Nate volljährig wurde, hatte Eminem das Sorgerecht für ihn.
– Der Rapper ist Gründer der „Marshall Mathers Foundation“, einer Stiftung, die sich für benachteiligte Jugendliche engagiert.
– 2001 trat Eminem mit Elton John auf. Viele verwunderte dies wegen offensichtlich schwulenfeindlicher Texte des Rappers, doch dieser stellte später ein Missverständnis klar und erklärte, er richte sich nicht gegen Homosexuelle.
– Eminem hat eine leibliche und zwei Adoptivtöchter.
– Der Musiker hat sich mehrfach offen gegen Trump und dessen Regime ausgesprochen, sowohl in öffentlichen Statements als auch in seinen Songs.

Michael Weidner ist digitaler Marketing-Experte und hat in dem Bereich über 10 Jahre Erfahrung gesammelt. Er interessiert sich stark für die Themen Unternehmertum und Vermögensaufbau. Aus diesen persönlichen Interessen ist auch die Idee für die Webseite Vermoegen.org entstanden.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gerade populär