Connect with us

Musiker

Gustav Schäfer Vermögen

Gustav Schäfer Vermögen und Einkommen
Geschätztes Vermögen:3 Millionen €
Alter:32
Geboren:08.08.1988
Herkunftsland:Deutschland (Magdeburg)
Quelle des Reichtums:Musiker, Drummer bei Tokio-Hotel
Zuletzt aktualisiert:2020

Kurze Einleitung

Gustav Klaus Wolfgang Schäfer ist mittlerweile 31 Jahre alt und bekannt geworden als Drummer bei Tokio Hotel.

Frühes Leben

Geboren wurde Gustav Schäfer am 8. September 1988 in Magdeburg. Er hat noch eine jüngere Schwester namens Franziska. Bereits mit fünf Jahren spielte Gustav Schlagzeug. Stets eiferte er während des Spiels seinem großen Vorbild Lars Ullrich, Drummer in der Band Metallica, nach. In Magdeburg besuchte er die Realschule. Nach seinem Abschluss ging er auf das Wirtschaftsgymnasium Eike von Repgow.

Schon seit frühester Kindheit wollte Gustav Schäfer Polizist oder Feuerwehmann werden. Später gehörte der LKW-Fahrer zu seinen Traumberufen. Die Wünsche sollten sich nicht erfüllen, es kam alles anders als gedacht. Auf einer Musikschule in Magdeburg, auf die seine Eltern ihn geschickt hatten, damit er das Schlagzeug spielen professionell erlernen konnte, lernte er Georg Listing kennen. Dieser sollte sein späterer Band Kollege bei Tokio Hotel werden, was zum Zeitpunkt des Kennenlernens jedoch keiner von beiden ahnte.

Bassist Georg Listing und Gustav Schäfer trafen 2001 schließlich auf die Zwillinge Bill und Tom Kaulitz. Sie absolvierten in Magdeburg einen Auftritt. Da sich die vier Jungen auf Anhieb verstanden und dieselbe Liebe zur Musik teilten, wurden sie den Gedanken nicht mehr los, zu viert Musik machen zu wollen. Sie sahen beste Voraussetzungen zur Gründung einer Band und setzten das Vorhaben recht schnell in die Tat um.

In der Anfangszeit nannte sich die Band noch Devilish. Die Gruppe konnte zunächst jedoch kaum allgemeine Aufmerksamkeit erlangen. Erst ein Auftritt von Bill und Tom in der TV Castingshow “Star Search” brachte die Wende. Eine breite Öffentlichkeit nahm plötzlich Notiz von der Band.

Gustav Schäfer ist bis heute Nichtraucher und überzeugter Anti-Alkoholiker.

Karriere

Nach dem Kennenlernen von Georg und später Bill und Tom begann für Gustav Schäfer ein aufregendes Musikerleben. 2005 wurde die Band, die sich mittlerweile in Tokio Hotel umbenannt hatte, unter Vertrag genommen. Der Song “Durch den Monsun” machte Gustav Schäfer mit seinen Bandkollegen über Nacht berühmt. Der Titel schoss regelrecht in die deutschen Charts und machte aus dem 17-jährigen über Nacht einen Star. Auch wenn Bill und Tom von den Medien im Vordergrund der Band beschrieben und interviewt wurden, Gustavs Konterfei zierte wie das der drei anderen Jungs jede Litfaßsäule und jedes Plattencover.

In den folgenden Jahren begeisterte die Vierer Gruppe die Teenie Massen. Über die Grenzen von Deutschland hinaus erreichte sie einen ungeahnten Ruhm, der sie bis in den asiatischen Raum vordringen ließ.

Der dabei eher stille Gustav Schäfer stand gemeinsam mit seinen vier Freunden plötzlich auf den Bühnen der Welt. Doch auch bei allen Auftritten als Band in Ländern wie Japan, Frankreich und auch in den USA konnte Gustav Schäfer sein Talent als Drummer unter Beweis stellen.

Einige Zeit lang pausierte die Band, was Gustav Schäfer und Georg Listing ein zurückgewonnenes und relativ unbehelligtes Leben in Magdeburg bescherte. Die Kaulitz-Brüder hingegen zogen nach Los Angeles. Im Jahr 2014 meldete sich Tokio Hotel mit einem neuen Album in der Musikbranche zurück, seit 2017 ist die Band wieder äußerst erfolgreich on Tour, mal in Deutschland und Europa, am häufigsten jedoch im amerikanischen Ausland.

Gustav Schäfer ist seit 2009 mit seiner Freundin, die er komplett aus der Öffentlichkeit heraushält, liiert. 2015 heirateten die beiden. 2016 kam das gemeinsame Kind zur Welt. Weitere private Informationen gibt das Paar bis heute nicht bekannt.

Highlights der Karriere

Die Highlights Gustav Schäfers Karriere sind die Highlights von Tokio Hotel. Als Einzelkünstler ist Schäfer nie in Erscheinung getreten. Jedoch ist er als Mitglied einer von wenigen deutschsprachigen Bands wurde Gustav Schäfer mit Tokio Hotel auch international erfolgreich. So konnte er unter anderem in vielen Ländern Europas und Amerikas eine große Fan Basis aufbauen.

Das Album “Scream” erreichte in den USA Platz 39 der offiziellen Billboard Charts, in Kanada landet es sogar auf Platz 6.
Im Herbst 2006 wurde in Frankreich das Debütalbum veröffentlicht. Schon in der ersten Woche der Veröffentlichung erreichte es Platz 19. Tokio Hotel ist die erste deutsche Band, der es mit einem Debütalbum gelang, direkt in die französischen Top 20 zu kommen.

Der Hit “Durch den Monsun” stieg in Frankreich sofort auf Platz 8. 2007 bekamen die Mitglieder der Band und damit auch Gustav Schäfer die Goldene Schallplatte für “Schrei” in Frankreich überreicht.

Sogar die israelischen Airplaycharts konnte Gustav Schäfer mit seiner Band Tokio Hotel erklimmen. 2007 erreichten sie mit “Monsoon” hier Platz 1. Die israelischen Fans waren derart begeistert von den vier Jungs, dass sie mit einer Petition einen Auftritt in Tel Aviv erzielten. 3000 begeisterte Zuhören feierten die Band.

Mit “By Your Side” steuerten sie 2008 einen Titel zum Soundtrack des Hollywood Films “Prom Night” bei. Auch für den Soundtrack von Alice im Wunderland nahmen sie 2010 einen Song auf. Zusammen mit Kerli sangen sie dafür den Song “Strange” ein.

Berühmte Zitate

Gustav Schäfer hielt sich zeit seiner Bandzugehörigkeit im Hintergrund auf. Da er sich selten auch eine Antwort in Interviews entlocken ließ und sich privat sehr abschirmt, sind Zitate von ihm nicht in den Medien zu finden.

Erstaunliche Fakten

2009 machte Gustav Schäfer nach einem Discotheken Besuch auf sich aufmerksam. Die Gazetten waren voll mit Berichten über eine Schlägerei und druckten Fotos mit genähten Wunden am Kopf ab. Ein Unbekannter zertrümmerte Bierflaschen auf seinem Kopf, weil er ein Mädchen angesprochen hatte. Der Vorfall war ihm sehr unangenehm, vor allem, weil die Presse alle Details ausschlachtete und ihm in keinster Weise Schuld zugesprochen werden konnte.

Als Band wurde Tokio Hotel auch in anderen Ländern regelrecht verfolgt. Gustav Schäfer litt wohl unter der Hysterie der Fans und der Anfeindungen durch Menschen, die die Musik von Tokio Hotel nicht mochten. Von daher ist es kaum verwunderlich, dass er sein Privatleben derart unter Verschluss hält und man auch keine Angaben zu etwaigen Vermögensverhältnissen findet. Es ist jedoch davon auszugehen, dass sein Konto durch etliche Millionen aufgrund von Plattenverkäufen und Konzerteinnahmen gefüllt sein dürfte.

War dieser Artikel hilfreich?

Geschätztes Vermögen:3 Millionen €

Michael Weidner ist digitaler Marketing-Experte und hat in dem Bereich über 10 Jahre Erfahrung gesammelt. Er interessiert sich stark für die Themen Unternehmertum und Vermögensaufbau. Aus diesen persönlichen Interessen ist auch die Idee für die Webseite Vermoegen.org entstanden.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gerade populär