Connect with us

Allgemein

Bruce Springsteen Vermögen

Bruce Springsteen Vermögen und Einkommen
Geschätztes Vermögen:415 Millionen €
Alter:71
Geboren:23.09.1949
Herkunftsland:Vereinigte Staaten von Amerika
Quelle des Reichtums:Sänger, Songwriter und Musiker
Zuletzt aktualisiert:2020

Kurze Einleitung

Bruce Springsteen ist ein US-amerikanischer Sänger, Songschreiber und Musiker, der sowohl als Solokünstler als auch Anführer der Band “E Street Band” erfolgreich geworden ist. In den 1970er Jahren erlangte er weltweite Bekanntheit, als sein drittes Studio-Album “Born to Run” 1975 veröffentlicht wurde. Seit mittlerweile fünf Jahrzehnten ist der 68-jährige erfolgreich und hat neben Rock-Alben auch vom Folk inspirierte Musik herausgebracht. Springsteens Lieder sind dafür bekannt einerseits poetisch und darüber hinaus sozialkritisch zu sein. Seine Fans schätzen seine langen und energiegeladenen Bühnenperformances. Springsteen zählt mit einem geschätzten Vermögen von umgerechnet 415 Mio. Euro laut Rangliste des Forbes-Magazins (2016) zu den reichsten Prominenten der USA. Im Laufe seiner Karriere soll er schätzungsweise bis zu 1,35 Milliarden Euro eingespielt haben. Er hat bisher über 135 Millionen Tonträger verkauft, 64 Millionen davon alleine in den Vereinigten Staaten von Amerika.

Frühes Leben

Bruce Frederick Joseph Springsteen wurde 1949 in Long Branch im US-Bundesstaat New Jersey geboren. Auch seine Jugend verbrachte er in diesem Teil an der Ostküste der USA. Sein Vater, der unter psychischen Problemen gelitten haben soll, arbeitete als Busfahrer und ging noch weiteren Jobs nach. Seine Mutter, eine gebürtige New Yorkerin, versorgte die drei Kinder – Springsteen und seine zwei jüngeren Schwestern – zum großen Teil allein, indem sie als Sekretärin in einer Anwaltskanzlei arbeitete.

Der junge Bruce Springsteen ging auf eine strenge katholische Privatschule, die von Nonnen geführt wurde. Im Alter von sieben Jahren lernte Springsteen die Musik von Frank Sinatra und Elvis Presley kennen, was ihn schwer beeindruckte: Kurz darauf mietete seine Mutter ihm eine Gitarre. Als Springsteen zur neunten Klasse auf eine öffentliche Schule wechselte, soll er Probleme gehabt haben, sich zu integrieren. Ein ehemaliger Lehrer beschrieb ihn als “Einzelgänger, der nichts außer seiner Gitarre im Kopf hatte”.  1967 schloss er die High School ab und ging für kurze Zeit aufs College, schmiss das Studium letztendlich aber hin. Springsteen sollte dann eigentlich als Soldat für den Vietnam-Krieg eingezogen werden, wurde aber aufgrund einer Kopfverletzung, die er sich mit 17 Jahren bei einem Motorrad-Unfall zugezogen hatte, ausgemustert. Sein aufmüpfiges Verhalten bei der Musterung soll ebenfalls eine Rolle gespielt haben, dass Springsteen nicht ins Militär aufgenommen wurde. Springsteens Musik ist nach eigenen Angaben deutlich von seiner frühen Sozialisierung in der katholischen Schule geprägt. In einigen seiner Lieder zitiert er sogar aus katholischen Lobgesängen.

Durchbruch in der Musikbranche

Springsteens Mutter Adele Ann, die ihn von Anfang an in seiner Leidenschaft für die Musik unterstützte, kaufte ihm 1964 mittels eines Kredits für 60 US-Dollar seine zweite Gitarre. Die erste hatte er sich selbst zugelegt. Die liebevolle Geste seiner Mutter verarbeitete er später in dem Song “The Wish”. In den folgenden Jahren spielte er in mehreren Bands als Gitarrist und seine Auftritte weiteten sich von der Ostküste der USA in den frühen 70er Jahren bis an die Westküste für Auftritte in Los Angeles. Im Oktober 1972 schloss Springsteen sich mit weiteren Mitgliedern zur Band “Greetings from Ashbury Park, NJ” zusammen. Später nannten sie die Band in “E Street Band” um. Die Erwartungen ihrer Plattenfirma Columbia Records waren hoch. Die erste 1973 veröffentlichte Platte war zwar unter Kritikern beliebt, spielte allerdings nicht die erhofften Gewinne ein. Das folgende Album war ähnlich erfolgreich, auf dem dritten Album schließlich 1974 wurde der erste Erfolgshit “Born to Run” aufgenommen. Doch Springsteen war unzufrieden mit dem gesamten Album und erst im kommenden Jahr 1975 erlebte die “E Street Band” ihren Durchbruch: Sie spielten fünf Nächte in einem New Yorker Club, was schließlich großes Medieninteresse hervorrief. Im August desselben Jahres wurde das Album “Born to Run” endlich veröffentlicht und prompt ein weltweiter Hit.

Die Band tourte weiter und Ende der 1970er Jahre hatte Springsteen sich auch einen Ruf als Songwriter für andere Künstler und Bands verdient. In seiner gesamten Karriere hat Springsteen bisher 20 Alben veröffentlicht und 17 Tourneen veranstaltet.

Berühmte Zitate

  • “Erfolg macht das Leben einfacher. Den Alltag macht es nicht einfacher.” (Q Magazin August 1992)
  • “Es ist das Ding mit der Bühne, der Nervenkitzel, für den du lebst. Das hält nie lange an. Aber das ist es, wofür du lebst.” (Time Magazin Oktober 1975)
  • “Wenn du das erste Mal in einer Limousine chauffiert wirst, ist es aufregend. Danach ist es auch nur ein Auto.” (2004)

Erstaunliche Fakten

Bruce Springsteen hat sich zwar gegen die strikten Regeln in seiner katholischen Schule aufgelehnt. Trotzdem sagt er von sich selbst, dass er sich als Katholik sehe, “Einmal ein Katholik, immer ein Katholik”. Scherzend soll er gesagt haben, dass dies insbesondere schwierig in seiner sexuellen Entwicklung gewesen sei. Nachdem sie ihre drei gemeinsamen Kinder in Los Angeles großgezogen hatten, zogen Springsteen und sein zweite Frau Patti Scialfa nach New Jersey, die Heimatstadt Springsteens zurück. Dort leben sie seither auf einer Pferdefarm. Springsteen setzt sich für die Rechte von Menschen der LGBT-Community ein und ist ein starker Befürworter der Homo-Ehe in den USA. In einem Interview mit Tom Hanks im Jahr 2017 gab Springsteen zu, in der Vergangenheit, Steuern hinterzogen zu haben.

War dieser Artikel hilfreich?

Geschätztes Vermögen:415 Millionen €

Michael Weidner ist digitaler Marketing-Experte und hat in dem Bereich über 10 Jahre Erfahrung gesammelt. Er interessiert sich stark für die Themen Unternehmertum und Vermögensaufbau. Aus diesen persönlichen Interessen ist auch die Idee für die Webseite Vermoegen.org entstanden.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gerade populär