Connect with us

Musiker

Udo Jürgens Vermögen

Udo Jürgens Vermögen und Einkommen
Vermögen:50 Millionen €
Alter:80
Geboren:30.09.1934
Gestorben:21.12.2014
Herkunftsland:Österreich
Quelle des Reichtums:Sänger, Pianist
Zuletzt aktualisiert:2020

Kurze Einleitung

Udo Jürgens war Sänger, Komponist und Pianist. Er gehörte zu den erfolgreichsten Musikern im deutschsprachigen Raum und gewann 1966 als österreichischer Teilnehmer den Eurovision Song Contest. Tourneen brachten ihn unter anderem nach Japan, Amerika und Australien. Zu seinen größten Erfolgen zählen Lieder wie “Merci”, “Griechischer Wein” und “Ich war noch niemals in New York”. Als Udo Jürgens am 21. Dezember 2014 in seiner Schweizer Wahlheimat am Genfer See verstarb, lag eine 60-jährige Karriere hinter ihm.

Frühes Leben

Jürgen Udo Bockelmann, Künstlername Udo Jürgens, wurde am 30.9.1934 in Klagenfurt in Österreich geboren wo er auf Schloss Ottmanach im liebevollen und gut situierten Familienverband aufwuchs. Bereits in der Kinderzeit machten sich erste Anzeichen an großem musikalischen Talent bemerkbar, als er sich selbst das Klavierspielen beibrachte. Gegen das Einverständnis seiner Familie strebte er jedoch eine Karriere als Sänger und Musiker an. Er studierte Musik am Kärntner Landeskonservatorium und bestritt erste Auftritte vor kleinem Publikum in einem Klagenfurter Tanzcafe. Zum Beginn seiner Gesangskarriere sang er hauptsächlich Jazz und Swing, aber auch Eigenkompositionen standen auf seinem Programm. Damit gewann er auch mit jungen 17 Jahren einen Komponisten-Wettbewerb des Österreichischen Rundfunks.

Karriere

Anfang der 60-er Jahre konnte er bereits Erfolge durch Gesang und seinen Kompositionen verbuchen. So komponierte er für niemand geringere als Shirley Bassey und Frank Sinatra. 1964 und 1965 startete er als Teilnehmer beim damals noch genannten Grand Prix Eurovision de la Chanson (Eurovision Song Contest) und belegte den 6. und danach den 4. Platz. 1966 trat er noch einmal an und wurde mit seinem Beitrag “Merci, Cherie” zum ersten Österreicher, dem ein Sieg bei dem Grand Prix Eurovision gelungen war. Dieser Sieg brachte ihm schlussendlich auch den internationalen Durchbruch. Es folgten weltweite Tourneen, die seinen Bekanntheitsgrad immens erhöhten. Im deutschsprachigen Raum lernte man ihn auch bald als Schauspieler schätzen, da er bei einigen Fernsehproduktionen mitwirkte.

Highlights der Karriere

1951 Gewinner bei einem Komponisten-Wettbewerb des Österreichischen Rundfunks
1964 1. Teilnahme am Grand Prix Eurovision 6. Platz
1965 2. Teilnahme am Grand Prix Eurovision 4. Platz
1966 3. Teilnahme am Grand Prix Eurovision 1. Platz
1970 Konzerttournee “Udo 70” mit 510.000 Besuchern
1971 Goldene Schallplatte für “Zeig mir den Platz an der Sonne”
1978 Platin Schallplatte für “Buenos dias, Argentina” zusammen mit der deutschen Fußballnationalmannschaft 1978
– 5 Monate Platz 1 in den Deutschen Charts
1984 Goldene Schallplatte für “Hautnah”
1991/1992 Konzerttournee “Geradeaus” mit 720.000 Besuchern
1994/1995 Konzerttournee “Größenwahn” mit 500.000 Besuchern
2002 Goldene Schallplatte für “Es lebe das Laster”
2008 Goldene Schallplatte für “Einfach Ich”
2011 2 Goldene Schallplatten für “Der ganz normale Wahnsinn”
2014 Doppelplatin und Gold für “Mitten im Leben”

Berühmte Zitate

-Die große Chance des Älterwerdens ist die, dass es einem Wurscht sein kann, was die Leute sagen.

-Die Jugend weiß erst zu schätzen, wer sie nicht mehr hat.

-Musizieren ist für mich eine Gnade und ich habe das Glück, dass das Publikum meine Sachen auch hören will. Wie kann man, sage ich mir, das Fortschreiten des Lebens schöner und bewusster erleben als mit dieser Arbeit?

-Mit 20 hat ein Mann das Gesicht, das die Natur ihm gegeben hat, mit 35 hat er das Gesicht, das er sich selber gibt, und mit 60 hat er das Gesicht, das er verdient hat.

-Man lernt nirgendwo soviel, wie in den eigenen Fehlern.

Erstaunliche Fakten

2010 ließ Udo Jürgens seinen Namen Jürgen Udo Bockelmann in seinen Künstlernamen Udo Jürgens Bockelmann umändern.

Jedes Zusatzlied seiner Konzerte beendete er im weißen Bademantel.

Bei einem Privatkonzert, für welches er gebucht wurde, wurde weder geklatscht noch mitgesungen oder -getanzt.

Die Lieder “Aber bitte mit Sahne” und “Vielen Dank für die Blumen” (sowie weitere) können in Japan spontan angestimmt werden.

Für ein Musikvideo zum Lied “Traumtänzer” wurde sein weißer Flügel per Helikopter auf einen Gletscher geflogen. Während er im Sakko sang und spielte, kamen einige Männer über die Steigwege am Gipfel an. Zu ihrer Verwunderung saß da ein Mann und spielte Klavier.

Am 21. Dezember 2014, zwei Wochen nach seinem letzten Konzert in Zürich – welches durch das Fernsehen aufgenommen wurde – brach Udo Jürgens plötzlich am Ufer des Genfer Sees beim Spaziergang in seiner Heimatgemeinde Münsterlingen in der Schweiz zusammen und verstarb kurze Zeit später. Er wurde 80 Jahre alt.

Seine Urne wurde in einem Marmorklavier (von seinem Bruder Manfred Bockelmann entworfen) am Wiener Zentralfriedhof bestattet.

An seinem Grab wurde ein Schild befestigt, welches folgende Worte ziert: “Ihr seid das Notenblatt, das alles für mich war. Ich lass’ Euch alles – ich lass’ Euch alles da!” – eine Textpassage seines Liedes “Ich lass euch alles da”

Erst im Jahr 2018 wurde man sich über die Aufteilung des Erbes einig.

Michael Weidner ist digitaler Marketing-Experte und hat in dem Bereich über 10 Jahre Erfahrung gesammelt. Er interessiert sich stark für die Themen Unternehmertum und Vermögensaufbau. Aus diesen persönlichen Interessen ist auch die Idee für die Webseite Vermoegen.org entstanden.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gerade populär