Connect with us

Musiker

Ice Cube Vermögen

Ice Cube Vermögen und Einkommen
Vermögen:140 Millionen €
Alter:50
Geboren:15.06.1969
Herkunftsland:Vereinigte Staaten von Amerika
Quelle des Reichtums:Rapper
Zuletzt aktualisiert:2020

Kurze Einleitung

Ice Cube, der mit bürgerlichem Namen O’Shea Jackson heißt, ist ein US-Amerikanischer Rapper und Schauspieler der durch seine musikalischen Aktivitäten in der Rapgruppe N.W.A große Bekanntheit erlangte. Neben seiner Tätigkeiten in der Musikbranche ist Ice Cube ebenfalls sehr aktiv als Schauspieler. Seine bekanntesten Rollen waren in der “Friday” Reihe und den “Barbershop” Filmen. In beiden Filmreihen war er ebenfalls als Drehbuchautor und in der Produktion aktiv. Ice Cubes Künstlername bedeutet wörtlich übersetzt Eiswürfel steht jedoch auch für eine Edelsteinsorte. Den Namen gab er sich in Folge eines Streits mit seinem Bruder. Der drohte ihm, ihn in einen Kühlschrank zu stecken und erst wieder herauszulassen, wenn er ein Eiswürfel, also ein Ice Cube, ist.

Frühes Leben

Ice Cube wurde im Jahr 1969 in Compton, einen Vorort von Los Angeles, geboren. Er war das jüngste von insgesamt vier Kindern, seiner Eltern den afroamerikanischen UCLA-Angestellten Hosea und Doris Jackson. Aufgewachsen ist Ice Cube in Los Angeles im Stadtteil South Central, der stark von der afroamerikanischen Bevölkerung dominiert wurde. Er besuchte die, von seinem Wohnort 30 Kilometer entfernte, William Taft Highschool im Stadtteil Woodland Hills. Paralell zu dieser Zeit waren auch die House of Pain Gründungsmitglieder Daniel O’Connor und Erik Schrody an seiner Schule. Im Alter von 15 Jahren lernte Ice Cube Dr. Dre kennen und aus der anfänglichen Freundschaft resultierte eine musikalische Zusammenkunft. Im Jahr 1986 wurde von Ice Cube, zusammen mit dem Rapper K-Dee, die Rapformation Stereo Crew gegründet. Kurz nach der Gründung schloss sich ebenfalls Dr. Dres Cousin Sir Jinx der Gruppe an, die sich ab diesem Zeitpunkt in C.I.A (Cru in Action) umbenannte und im Jahr 1987 eine erste EP veröffentlichte.

Karriere

Die Gruppe C.I.A löste sich recht bald wieder auf und Ice Cube gründete zusammen mit Dr. Dre und Eazy-E die Gruppe N.W.A. Den damaligen Drogenhändler Eazy-E lernte Ice Cube über Dr.Dre kennen. Auf seine Bitte hin, schrieb Ice Cube für Eazy-E einen Song, der jedoch vorerst abgelehnt wurde, aber auf dem Debütalbum der Gruppe mit dem Titel “N.W.A and the Posse” schließlich doch veröffentlicht wurde. Der große Erfolg mit der Debütplatte blieb jedoch aus und so zog Ice Cube für kurze Zeit nach Phoenix, Arizona um dort für zwei Semester Bauzeichnen zu studieren. Im Jahr 1988 kehrte er jedoch wieder zurück und nahm zusammen mit N.W.A das zweite Album “Straight Outta Compton” auf, was nicht nur das erste kommerziell erfolgreiche Westküsten Hip Hop Album war, sondern auch den Durchbruch der Gruppe darstellte. Hauptsächliche Thematiken, die textlich auf dem Album behandelt wurden, war das harte Leben der Strassengangs auf den Strassen Los Angeles und die Polizeigewalt, mit welcher sich viele junge Afroamerikaner konfrontiert sahen. Aufgrund interner Differenzen verließ Ice Cube N.W.A im Jahr 1989. Es folgten vier Solo Alben von ihm bevor er sich 1995 das erste Mal seiner Filmkarriere widmete. In diesem Jahr schrieb Ice Cube das Drehbuch zu der Komödie Friday und übernahm in der Verfilmung gleichzeitig die Hauptrolle zusammen mit Chris Tucker. Musikalisch folgten weitere Soloalben und Livekonzerte sowie eine Zusammenarbeit mit der Metalband Korn. Ab dem Jahr 2000 legte Ice Cube eine musikalische Pause ein, um sich auf seine Filmprojekte zu konzentrieren und gründete ebenfalls die Filmproduktionsfirma “Cube Vision”. Er war unter anderem in Filmen wie “xXx 2 – The Next Level” und “Hart am Limit” zu sehen. Ab dem Jahr 2006 zeigte Ice Cube wieder mehr musikalische Präsenz und veröffentlichte einige Soloalben.

Highlights der Karriere

Sein finanziell erfolgreichstes musikalisches Werk stellt sein Album “The Predator” dar. Dieses konnte in Amerika fast 3 Millionen mal verkauft werden und erhielt somit eine Doppelplatin Auszeichnung. Für seine schauspielerische Leistung im Film Next Friday wurde Ice Cube 2000 für den MTV Movie Award in der Kategorie “Bester Komiker” nominiert.

Berühmte Zitate

“I been all around the world and I haven’t found a city that I’d rather be from or rather come back to than Los Angeles.”
-Ice Cube

“Truth is the ultimate power. When the truth comes around, all the lies have to run and hide.”
-Ice Cube

Erfolgstipps

Als erfolgreicher Rapper und Filmproduzent verfügt Ice Cube über einige Weisheiten und Tipps für den Erfolg. So behauptet er, dass man nicht zwanghaft damit beschäftigen soll, ein Star zu werden und das um jeden Preis. So sollte man doch lieber das, was man macht, gut machen und darauf seinen Fokus legen, dann wird man in seinen Augen von ganz alleine ein Star. Ice Cube sagt, dass man an seinen Talenten arbeiten und jegliche Selbstzweifel aus dem Weg räumen muss. Nur, wenn man seinen eigenen Weg erschafft, führt dieser nach ganz oben.

Michael Weidner ist digitaler Marketing-Experte und hat in dem Bereich über 10 Jahre Erfahrung gesammelt. Er interessiert sich stark für die Themen Unternehmertum und Vermögensaufbau. Aus diesen persönlichen Interessen ist auch die Idee für die Webseite Vermoegen.org entstanden.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gerade populär