Connect with us

Musiker

John Lennon Vermögen

Avatar

Veröffentlicht

auf

John Lennon Vermögen und Einkommen
Vermögen:500 Millionen €
Alter:40
Geboren:09.10.1940
Gestorben:08.12.1980
Herkunftsland:Großbritannien
Quelle des Reichtums:Sänger
Zuletzt aktualisiert:2020

Kurze Einleitung

John Winston Lennon wurde am 09. Oktober 1940 in Liverpool geboren. Er war Sänger und Gitarrist der Beatles. Zusammen mit Paul McCartney war er für viele Songs der Gruppe mitverantwortlich, die heute als Klassiker der Musikgeschichte gelten. Lennon wurde am 08. Dezember 1980 vor seinem Wohnhaus in New York durch einen psychisch gestörten Attentäter erschossen.

Frühes Leben

Das frühe Leben von John Lennon war wenig glücklich. Mit vier Jahren verließ sein Vater die Familie und seine Mutter gab ihn zu seiner Tante. Für die folgenden Jahre bestand weder Kontakt zu seinem Vater und nur wenig zu seiner Mutter. Erst als John 15 wurde, verbesserte sich der Kontakt zwischen Mutter und Sohn wieder. Tragischerweise kam seine Mutter bei einem Autounfall ums Leben, als John gerade einmal 17 Jahre alt war. Auch in der Schule fiel er eher durch unterdurchschnittliche Leistungen auf. Allerdings fand er in dieser Zeit eine willkommene Ablenkung in der Musik.

Karriere

John Lennons musikalische Karriere begann Ende 1956 als er mit einem Freund die Band „The Quarrymens“ gründete. Hier traf er 1957 auch das erste Mal Paul McCartney, den er sofort in seine Band aufnahm. Ein Jahr später stieß George Harrison hinzu und 1959 Stuart Sutcliffe sowie der Schlagzeuger George Best. Damit war die Urbesetzung der „The Beatles“ komplett.

In den folgenden Jahren spielte die Band öfters in Hamburg und Liverpool. Bereits 1961 stieg Stuart Sutcliffe wieder aus. Das Jahr 1963 sollte zum Jahr des Durchbruchs werden, doch als zuerst wurde 1962 Pete Best durch Ringo Starr ersetzt. Außerdem konnte die Band mit „Love Me Do“ einen Achtungserfolg erzielen. Doch bereits wenige Wochen später begann mit dem Album und dem gleichnamigen Song „Please, Please Me“ das Phänomen, welches als Beatlemania in die Musikgeschichte eingehen sollte.

1966 lernte Lennon die Künstlerin Yoko Ono kennen, mit der ab 1968 eine Beziehung führte. Ebenfalls 1968 veröffentlichte er zusammen mit Yoko Ono „Unfinished Music No. 1: Two Virgins“ ein Album ohne die Beatles. Als erstes wirkliches Soloalbum gilt jedoch das 1970 erschienene „John Lennon/Plastic Ono Band“. Im gleichen Jahr wurde auch die Trennung der Beatle bekannt gegeben. Die Chemie insbesondere zwischen John McCartney und John Lennon stimmte schon seit mehreren Jahren nicht mehr. 1971 folgte dann das wohl bekannteste Solowerk John Lennons „Imagine“. Mit diesem Album konnte er wieder die Nummer 1 der Charts erreichen und so an die Erfolge aus Beatleszeiten anknüpfen.

In den folgenden Jahren veröffentlichte John Lennon weiterhin Musik trat aber hauptsächlich in der Friedensbewegung in den Vordergrund. Erwähnenswert ist noch das Jahr 1973, als es fast zu einer Wiedervereinigung der Beatles kam. John Lennon, George Harrison und Ringo Starr nahmen zusammen den von Lennon komponierten Song „I’m the Greatest“ auf. Dieser wurde dann von Ringo Starr veröffentlicht.

Mitte der 70 iger zog sich Lennon für fünf Jahre ins Privatleben zurück. Nach eigener Aussage wollte er sich seiner Familie und der Erziehung seiner Kinder zu widmen. 1980 ging er dann wieder ins Studio, um das Werk „Double Fantasy“ aufzunehmen. Es erschien wenige Wochen vor seiner Ermordung durch den psychisch gestörten Attentäter. Ironischerweise zeigt das letzte Foto John Lennons zusammen mit seinem Mörder. Auf dem Bild ist zu sehen, wie er für diesen eine Ausgabe von „Double Fantasy“ unterschreibt. Nach seiner Ermordung gelangte nicht nur das letzte Werk auf Platz 1 sondern auch ältere Aufnahmen kamen wieder in die Charts.

Highlights der Karriere

1956: Gründung der Band „The Quarrymens“
1957: Erstes Treffen mit Paul McCartney
1959: Umbenennung in „The Beatles“
1960: Erste Auftritte in Hamburg
1961: Treffen mit Brain Epstein
1962: Erste Single in den englischen Top 20
1963: Erste Nummer 1 Single und Nummer 1 Album in den britischen Charts
Ab 1968: Beziehung mit Yoko Ono und erstes Album und erster Auftritt ohne die Beatles
1971: „Imagine“ wird veröffentlicht und erreicht Platz 1 der Charts
1982: Postumer Grammy für „Double Fantasy“
1986: Postume Aufnahme in die Songwriters Hall of Fame
1993: Postume Aufnahme in die Rock and Roll Hall of Fame

Berühmte Zitate

„Üblicherweise steht hinter jedem Idiot eine großartige Frau.“

„Leben ist das, was passiert, während Du fleißig dabei bist, andere Pläne zu schmieden.“

„Du brauchst niemanden, der dir sagt wer oder was du bist. Du bist was du bist.“

„Wir sind heute beliebter als Jesus – ich weiß nicht, was zuerst verschwinden wird, der Rock ’n‘ Roll oder das Christentum.“

Erstaunliche Fakten

John Lennon wird auch Jahrzehnte nach seinem tot unter der makabren Liste der „bestverdienenden toten Stars“ geführt. So betragen die Einkünfte immer noch 12,5 Millionen Euro im Jahr. (Stand 2019)

Das Exemplar von „Double Fantasy“, dass John Lennon nur wenige Stunden vor seiner Ermordung für den späteren Attentäter signiert hat, wurde 2017 für 1,6 Millionen Euro versteigert.

John Lennon wurde eingeäschert und die Urne an seine Witwe übergeben. Wo sich die Urne heute befindet ist unbekannt.

Michael Weidner ist digitaler Marketing-Experte und hat in dem Bereich über 10 Jahre Erfahrung gesammelt. Er interessiert sich stark für die Themen Unternehmertum und Vermögensaufbau. Aus diesen persönlichen Interessen ist auch die Idee für die Webseite Vermoegen.org entstanden.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gerade populär