Connect with us

Fußballer

Kevin Prince Boateng Vermögen

Kevin Prince Boateng Vermögen und Einkommen
Vermögen:10 Millionen €
Alter:33
Geboren:06.03.1987
Herkunftsland:Berlin
Quelle des Reichtums:Fußballprofi
Zuletzt aktualisiert:2020

Kurze Einleitung

Prince Boateng ist ein deutsch- ghanaischer Fußballprofi und Halbbruder von Jerome Boateng. Er war in seiner noch andauernden Karriere bereits für zahlreiche Vereine in Deutschland, England, Italien und Spanien aktiv. Neben seiner bemerkenswerten sportlichen Laufbahn sorgte Boateng allerdings auch abseits des Rasens für Schlagzeilen, weshalb ihm lange das Image des “Skandalprofis” anhaftete.

Frühes Leben

Kevin Prince Boateng wuchs als Teil einer Patchwork-Familie in Berlin auf. Neben seinen beiden Brüdern hat er noch eine kleine Schwester, die jedoch nicht im sportlichen Bereich, sondern als Sängerin zu Bekanntheit gelangte. Die Brüder jedoch waren schon immer eine eingeschworene Truppe und dem Fußball verfallen. Da Sie auch alle über großes Talent verfügten und täglich trainierten gelang es schließlich zumindest den beiden jüngeren, Jerome und eben Kevin Prince, ihren Traum zu verwirklichen. Sie wurden international erfolgreiche Profis. Kevin Prince begann, wie auch Jerome, seine Karriere bei der Hertha in Berlin. Nach ersten Schritten im Profifußball geriet er jedoch bald mit Eskapaden abseits des Platzes in die Schlagzeilen und verließ die Hauptstadt.

Karriere

Die Karriere von Kevin Prince Boateng kann durchaus als spektakulär und abwechslungsreich bezeichnet werden. Auf Erfolge folgten meist baldige Rückschläge und allzu lange hielt es Boateng bei keinem der zahlreichen Vereine. Dennoch kann er auf eine ganze Reihe an Titeln und Erfolge zurückblicken. Besonders seine Zeit beim AC Mailand in Italien darf positiv betrachtet werden. Ein Meistertitel und der Titel im nationalen Supercup zeichnen ein eindeutiges Bild. Neben seiner Karriere auf Vereinsebene war Boateng auch in verschiedenen Nationalmannschaften aktiv. Zunächst durchlief er nahezu alle Jugendmannschaften des DFB, bevor er sich dann jedoch dazu entschied, in der A- Nationalmannschaft für Ghana auflaufen zu wollen. Diese Entscheidung wurde zunächst von der Öffentlichkeit und auch der Presse als nicht verständlich bezeichnet. Jedoch sah Boateng für sich keine realistische Chance in der deutschen Mannschaft Einsätze zu bekommen. Da er jedoch unbedingt auch an einer Weltmeisterschaft teilnehmen wollte, erschien ihm die ghanaische Mannschaft als ideale Möglichkeit, diesen Traum zu verwirklichen. Und er sollte Recht behalten: Gleich zweimal gelang ihm mit Ghana die Teilnahme an der WM. Das erste Mal 2010 und dann direkt nochmals 2014. Die Teilnahmen waren zudem relativ erfolgreich. Besonders 2010, als das Team mit einer tollen Leitung das Viertelfinale erreichte.

Highlights seiner Karriere

2006: Fritz Walter Medaille in Gold
2008: Englischer Ligapokal mit Tottenham Hotspur
2010: WM- Viertelfinale
2011: italienische Meisterschaft und Supercup mit dem AC Mailand
2018: DFB- Pokal mit der Eintracht Frankfurt
2019: spanische Meisterschaft mit dem FC- Barcelona

Zitate von Kevin Prince Boateng

“Ganz ehrlich? Anerkennung ist meine Droge!”

“Ich weiß – ohne arrogant klingen zu wollen – dass ich bei Real Madrid hätte spielen können. Aber dafür habe ich nicht genug gearbeitet.”

“Ich bin an einem Punkt angekommen, wo ich zufrieden bin mit mir und meiner Karriere.”

“Leute aus Berlin sind wie Chamäleons, die passen sich an jede Umgebung an!”

“Ich lernte, dass ich vor dem Leben nicht weglaufen kann. Und dass es notwendig ist, sich den Problemen zu stellen.”

Es zeigt sich, dass Boateng aus seiner bewegten Vergangenheit gelernt hat und nun zur Ruhe gekommen ist. Er hinterfragt geschehenes und zieht daraus seine Lehren für die Zukunft. Man darf fallen, aber man muss immer einmal mehr aufstehen.
Boateng ist seit seiner Jugend in einfachen Verhältnissen gewohnt für seinen Erfolg und die ihm so wichtige Anerkennung alles zu geben. So hat er es trotz einiger Fehler und Rückschläge dennoch zu einer beeindruckenden, internationalen Karriere mit vielen Titeln gebracht.

Erstaunliche Fakten

Boateng zeichnet sich dafür verantwortlich, dass der damalige Kapitän der deutschen Nationalmannschaft, Michael Ballack, 2010 nicht an der WM teilnehmen konnte. Durch ein Foul im englischen Pokal durchkreuzte er die Pläne Ballacks und war in Deutschland ein gefundenes Fressen für die Presse.

Als es während seiner Zeit bei Tottenham Hotspur sportlich nicht gut für ihn lief, bestellte er sich innerhalb nur einer Woche gleich drei nagelneue Luxusautos. Allerdings sagt er heute selber, dass dies keine wirkliche Lösung seiner Situation war.

Neben dem Platz engagiert sich Boateng sehr gegen Rassismus. Seit Jahren ist er sehr aktiv in der Aufklärung über dieses Thema. Leider wurde er während seiner Karriere auch mehrfach selbst schon Opfer rassistischer Aktionen.

Nach seiner Karriere möchte Boateng gerne eine weitere Karriere als Musiker starten. Bereits heute hat er einen eigenen Song veröffentlicht, der international Beachtung fand. Über die Musik hofft er, viele Menschen erreichen und Gutes bewirken zu können.

Michael Weidner ist digitaler Marketing-Experte und hat in dem Bereich über 10 Jahre Erfahrung gesammelt. Er interessiert sich stark für die Themen Unternehmertum und Vermögensaufbau. Aus diesen persönlichen Interessen ist auch die Idee für die Webseite Vermoegen.org entstanden.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gerade populär