Connect with us

Komiker

Oliver Pocher Vermögen

Oliver Pocher Vermögen und Einkommen
Geschätztes Vermögen:13 Millionen €
Alter:42
Geboren:18.02.1978
Herkunftsland:Deutschland
Quelle des Reichtums:Schauspieler
Zuletzt aktualisiert:2020

Kurze Einleitung

Oliver Pocher ist ein deutscher Schauspieler, Stand-up-Comedian und Fernsehmoderator.

Frühes Leben

Pocher ist der Sohn von Gerhard und Jutta Pocher; Er ist in Hannover geboren und aufgewachsen. Seine Eltern sind Zeugen Jehovas, und auch er wurde als einer erzogen. Im Jahr 2007 gab Pocher an, dass er im Gegensatz zu seinen Eltern keinen Kontakt mehr mit der Organisation habe, da er behauptete, “mit ihren Regeln nicht einverstanden zu sein”. Berichte, dass Pocher eine Waldorfschule besucht hatte, wurden von seinem Management dementiert. Pocher hat seine Ausbildung zum Versicherungsmakler bei der Signal Iduna Bauspar AG erfolgreich abgeschlossen.

Während seiner Lehrzeit hatte er einige Nebenjobs bei verschiedenen Radiosendern und als DJ in Clubs und bei Familienfesten. Er trat auch in der Comedian-Gruppe Holla-Bolla und als Entertainer bei Birte Karalus, einer deutschen Chat-Show, auf. Nach seiner Ausbildung arbeitete er für die Schweizerische Lebensversicherungs- und Rentenanstalt (heute: SwissLife) und der HDI Lebensversicherung AG.

Karriere

Pochers erster Fernsehauftritt war am 28. Oktober 1998 in der Nachmittags-Chat-Show von Bärbel Schäfer. Pocher wurde 5 Minuten gegeben, um das Publikum zum Lachen zu bringen. Diese Zeit reichte dem Künstler aus, um das Publikum zum Lachen zu bringen. Am 29. September 1999 präsentierte er die Show Chart Surfer Trash Top 100, Was geht ab, Planet Viva und schließlich 2002 seine eigene Show Alles Pocher, … oder was ?.

Von Januar 2003 bis 14. April 2006 präsentiert er die Show Rent a Pocher auf ProSieben. 2006 nahm er die Single “Schwarz und Weiss” auf, ein Lied, das der Weltmeisterschaft 2006 gewidmet ist. Es wurde ein Musikvideo gedreht, in dem Oliver als Sprecher mehrerer Pressefächer auftrat und das Lied vor Fans in Team-Germany-Kleidung aufführte. Von Oktober 2007 bis April 2009 war Pocher in der Sendung von Harald Schmidt, einem etablierten Late-Night-Moderator des Fernsehsenders Das Erste, unter dem Titel Schmidt und Pocher zu sehen.

2008 erschien seine dritte Single “Bringt ihn heim”. Es ist ein Song für die Fußball-Europameisterschaft 2008. Die Originalversion ist Baschis Nummer-1-Hit (Schweiz) “Bring en hei”. Er war 2009 Co-Trainer des europäischen Teams beim DEL All Star Game.

Pochers Vertrag wurde nach April 2009 nicht verlängert, weshalb er von Sat.1 engagiert wurde, um seine eigene Late-Night-Show, Die Oliver Pocher Show, zu präsentieren. Die Einschaltquoten der Sendung lagen immer unter dem Durchschnitt des Senders und rutschten im Laufe der Zeit sogar weiter ab, bis die Show im März 2011 ganz abgesagt wurde.

Highlights der Karriere

Oliver Pocher wird häufig für seine Witze auf Kosten anderer kritisiert. Nachdem er einer Frau aus dem Publikum der “Wetten, dass… Sendung” eine plastische Chirurgie empfohlen hatte, wurde er am 22. Januar 2005 auf Schadensersatz in Höhe von 25.000 Euro verklagt. Obwohl er sich am Telefon bei ihr entschuldigte und diese Entschuldigung öffentlich während einer seiner Shows wiederholte, war er nicht in der Lage, diesen Konflikt außergerichtlich zu lösen. Am 11. Januar wurde Pocher vom Amtsgericht Hannover zu einer Geldstrafe von 6.000 Euro verurteilt. Der zuständige Richter nannte Pochers Aussage (“Sie sehen für Ihr Alter ziemlich alt aus”) einen “sehr beleidigenden Kommentar”. Die öffentliche Beleidigung setzte sich im Januar 2008 während der TV-Show “Johannes B. Kerner” fort, als Pocher sich erneut über das Aussehen dieser Frau lustig machte und das Urteil verspottete. Infolgedessen wurde eine weitere Klage gegen den Entertainer eingereicht. Der Anwalt des Opfers erklärte, dass die Frau beleidigt wurde und dass das Thema wiederholt von Menschen angesprochen wird, denen sie während ihrer Arbeit begegnet. Pocher hat dies nicht kommentiert. Aussagen wie die von Pocher könnten in Zukunft legal sein, da der Europarat rät, Beleidigungen zu entkriminalisieren.

Pocher verursachte im Juli 2005 einen Skandal während der ZDF-Sendung “Gottschalk & Friends”, als er Mariah Carey zum ersten Mal beleidigte und später versehentlich Wasser auf sie spuckte. Für diese Aktion wurde er von einigen Zeitungen und vom zuständigen Sender scharf kritisiert. Gottschalk selbst blieb ruhig und kommentierte den Vorfall wie folgt: “Natürlich möchte ich keine Witze auf Kosten anderer während meiner Show haben und ich möchte nicht, dass Leichen nachher vom Schlachtfeld entfernt werden. Wenn Sie Pocher zu Ihrer Show einladen sollten Sie jedoch eine andere Atmosphäre erwarten als zum Beispiel bei Alfred Biolek. ”

Als Pocher sich über das Privatleben der Sängerin Sarah Connor und ihre Reality-Show lustig machte, verklagte Connor Pocher. Während der genaue Ausgang der Klage nicht bekannt ist, entschuldigte sich Pocher bei Connor. Im Januar 2009 hat Pocher in der TV-Sendung “Schmidt & Pocher” den Hitler-Attentäter Claus Schenk Graf von Stauffenberg aufgeführt, der von Tom Cruise in “Operation Walküre” porträtiert wird. Dafür musste er sich mit negativem Feedback auseinandersetzen, und danach untersuchte die Rundfunkkommission diesen Vorfall.

Im Februar 2014 wurde Oliver Pocher beim Vienna Ball von Mirjam Wechselbraun mit Kim Kardashian interviewt. Er scherzte, dass er nur tanzen würde, wenn “N ****** in Vienna” gespielt werden.

War dieser Artikel hilfreich?

Geschätztes Vermögen:13 Millionen €

Michael Weidner ist digitaler Marketing-Experte und hat in dem Bereich über 10 Jahre Erfahrung gesammelt. Er interessiert sich stark für die Themen Unternehmertum und Vermögensaufbau. Aus diesen persönlichen Interessen ist auch die Idee für die Webseite Vermoegen.org entstanden.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gerade populär