Connect with us

Musiker

Mark Forster Vermögen

Avatar

Veröffentlicht

auf

Mark Forster Vermögen und Einkommen
Vermögen:3 Millionen €
Alter:36
Geboren:11.01.1984
Herkunftsland:Deutschland
Quelle des Reichtums:Sänger
Zuletzt aktualisiert:2020

Kurze Einleitung

Mark Cwiertnia, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Mark Forster, ist ein deutscher Sänger und Songwriter. Er lebt in Berlin und ist auch aus TV-Shows, wie „Sing meinen Song – das Tauschkonzert“ und „The Voice of Germany“ bekannt. Es ist nicht bekannt, ob Mark Forster liiert ist.

Frühes Leben

Mark Cwiertnia wuchs als Sohn einer polnischen Mutter und eines deutschen Vaters auf. Er hat eine kleine Schwester namens Natalie, der er 2016 das Lied Natalie widmete. Die Familie lebte in Winnweiler, in der Pfalz. Nach seinem Abitur begann Forster in Mainz ein Studium in Rechtswissenschaften, dieses brach er jedoch nach vier Semestern ab und wechselte zum Studienfach BWL. Dieses Studium beendete er erfolgreich.

Sein Traum war es jedoch Musik zu machen und mit seiner Musik erfolgreich zu werden. Nachdem er in einer Findungsphase den Jakobsweg gelaufen war, zog er nach Berlin und beschloss sich ganz der Musik und seiner Karriere zu widmen.

Zunächst schrieb er Jingles für das Fernsehen. Darunter war auch die Titelmusik zu der Show „Krömer- Die internationale Show“. Kurt Krömer nahm den talentierten Musiker, im Jahr 2007, unter Vertrag und ließ ihn als Sidekick in seiner Show auftreten. Die Zusammenarbeit mit Krömer dauerte bis zum Jahr 2010.

Mark Forster, der in früheren Zeiten unter dem Namen Marek Cwiertnia aufgetreten war, hatte seinen Proberaum Tür an Tür mit der berühmten Band Seeed und dem Sänger Peter Fox. Dort wurde man schnell auf ihn aufmerksam und so nahm seine Karriere ihren Lauf. Die Produzenten des Labels Four Musik nahmen ihn unter Vertrag.

Karriere

Nachdem er bei dem großen Label Four Musik gesigned worden war, ließ der große Durchbruch vorerst auf sich warten. Das Album Karton wurde im Jahr 2012 veröffentlicht. Die erste Singleauskopplung „Auf dem Weg“und auch die zweite Single „Zu dir (weit weg)“ waren keine Erfolgshits. Erst die Zusammenarbeit mit dem deutschen Rapper Sido gab seiner Karriere Aufschwung. In „Einer dieser Steine“ sang er den Refrain, der Song erreichte die Top Ten der deutschen Charts. Dafür revanchierte sich der Rapper Sido mit einer Beteiligung an Forsters erstem Charterfolgshit „Au revoir“, von seinem zweiten Album „Bauch und Kopf“. Dieses wurde 2014 veröffentlicht.

Allein für diesen Song erhielt Mark Forster drei Goldene Schallplatten. Das Album konnte auf Platz 18 charten. Weiter ging seine Erfolgsgeschichte nun mit der Single “ Flash mich“ aus demselben Album. Seit 2015 wirkt er als Juror in der TV-Show „the Voice of Kids“ mit.

Das im Jahr 2015 veröffentlichte Lied „Bauch und Kopf“ vom gleichnamigen Album wurde ein weiterer Erfolg, mit dem er für sein Heimat-Bundesland Reihenland-Pfalz, beim Bundesvision Song Contest, den ersten Platz holen konnte. Auch die Zusammenarbeit mit dem DJ Felix Jaehn erfolgte im selben Jahr und brachte den Song „Stimme“ hervor.

Vor erscheinen des dritten Albums „Tape“ wurde im April 2016 der Song „Wir sind groß“ released. Dieser Song wurde bei den ZDF-Übertragungen der Fußball EM in Frankreich gespielt und verhalf Mark Forster zu noch größere Bekanntheit. Auch Musiker für Filmmusik war er erfolgreich, der Song Chöre wurde Teil der Filmmusik des Films „Willkommen bei den Hartmanns“.

Weitere Singleauskopplungen von „Tape“ folgten und im Jahr 2016 war Mark Forster der erfolgreichste deutsche Musiker in den deutschen Charts. Mit „Sowieso“ und „Kogong“ waren nun mehr vier Songs des Albums sehr erfolgreich in den deutschen Charts gelandet.

In 2017 nahm Mark Forster an der Fernsehsendung „Sing meinen Song- das Tauschkonzert“ teil. Seit Ende 2017 ist er auch Teil der Jury bei „The Voice of Germany“.

In 2018 Übernahm er bei Sing meinen Song sogar die Gastgeberrolle.

Ebenfalls im Jahr 2018 veröffentlichte der fleißige Musiker sein viertes Studioalbum „Liebe“. „Einmal“ war die erste Singleauskopplung.

Highlights der Karriere

Mark Forster konnte mit seinen 35 Jahren bereits zahlreiche Preise abräumen. Er gewann unter anderem, den Bambi 2018 in der Kategorie „Musik national“. Ebenfalls in 2018 gewann er den Echo Pop in der Kategorie „Künstler Pop national“. Doch bereits zu Beginn seiner Karriere, im Jahr 2015, wurde er mit dem deutschen Musikautorenpreis für das erfolgreichste Werk (Au revoir) ausgezeichnet. In 2017 und 2018 konnte er sich, unter anderem, die 1-live Krone als Bester Künstler sichern.

Berühmte Zitate

„Wir können das Buch selber schreiben – es gibt genug freie Seiten.“

„Ey, Leben ist Veränderung“

„Egal was kommt, es wird gut, sowieso
Immer geht ’ne neue Tür auf, irgendwo
Auch wenn’s grad nicht so läuft, wie gewohnt
Egal, es wird gut, sowieso“

Erstaunliche Fakten

Sein Markenzeichen sind seine Kopfbedeckungen. Ohne sie tritt er nicht in die Öffentlichkeit. Der Grund dafür ist einfach, Mark Forster leidet unter Haarausfall und möchte seine kahlen Stellen am Kopf mit Kappies und Baseballcaps bedecken. Hiervon soll er über 200 Stück besitzen.

Seine Oma kann nicht glauben, dass er mit Musik seinen Lebensunterhalt verdienen kann und steckt ihm bei jedem Besuch Geld zu.
Mark Forster in Fan des 1. FC Kaiserslautern und Botschafter der Herzenssache e. V., einer Kinderhilfsaktion.
Mark Forster spricht polnisch, allerdings nicht fließend.

Michael Weidner ist digitaler Marketing-Experte und hat in dem Bereich über 10 Jahre Erfahrung gesammelt. Er interessiert sich stark für die Themen Unternehmertum und Vermögensaufbau. Aus diesen persönlichen Interessen ist auch die Idee für die Webseite Vermoegen.org entstanden.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gerade populär