Connect with us

Musiker

Peter Fox Vermögen

Peter Fox Vermögen und Einkommen
Vermögen:3,5 Millionen €
Alter:48
Geboren:03.09.1971
Herkunftsland:Deutschland
Quelle des Reichtums:Musiker
Zuletzt aktualisiert:2020

Kurze Einleitung

Pierre Baigorry, in Deutschland besser bekannt als Peter Fox, ist ein erfolgreicher Hip-Hop/ Reggae-Künstler. Peter Fox lebt in Berlin und wurde sowohl mit der Band Seeed, als auf mit seiner Solo-Karriere als Peter Fox in Deutschland bekannt. Nach einem Soloalbum beendete er jedoch, sehr zum Bedauern unzähliger Fans, seinen Alleingang und tritt seitdem wieder, als einer von zwei Frontmännern seiner Band Seeed auf.

Frühes Leben

Peter Fox wurde in West-Berlin geboren. Er hat internationale Wurzeln. Sein Vater ist polnischer Herkunft, seine Mutter eine französische Baskin, die selbst in Spanien aufgewachsen war. Seine Kindheit verbrachte er in Schönow. Bereits als Kind lernte er Klavierspielen und besuchte das Französische-Gymnasium-Berlin. Schon zu Schulzeiten gründete er mehrere Schülerbands.

Aufgrund seiner roten Haare bekam er den Spitznamen Foxi, woraus er später seinen Künstlernamen Peter Fox ableitete. Sein Abitur absolvierte er auf dem Berlin-Steglitz Gymnasium. Anschließend begann er eine Ausbildung zum Klavierbauer. Diese brachte er jedoch nicht zu Ende.

Nach der Schule jobbte er in diversen Musik- und Plattenläden. Währenddessen spielte er immer in verschiedenen Bands und feilte an seinem Musiker Dasein. Sogar ein Studium der Musik begann Peter Fox. Ende der Neunziger Jahre wechselte er dann zu einem Sonderpädagogik- und Anglistik Studium, da er als Sonderschulpädagoge Menschen mit Behinderung helfen wollte.

Doch es kam anders und aus Pierre Baigorry wurde Peter Fox. Er tauschte den Hörsaal gegen die Bühne, als er 1998 einer der Frontsänger von Seeed.

Karriere

Seine musikalische Karriere begann mit dem Bekanntwerden der Band Seeed richtig Fahrt aufzunehmen. Mit Singles wie Dickes B, Aufstehn!, Ding oder Augenbling machte sich die Band auch über die Hauptstadt hinaus einen Namen. Das erste Album New Dubby Conquerors, aus 2001, erreichte Goldstatus und verkaufte sich über 150000 Mal. Es folgten die Alben Music Monks, im Jahr 2003 und Next! In 2005. Bis auf das Album Musik Monks, welches Platin erreichte, erzielten alle Platten Goldstatus.

Die Reggae/Dancehall-Kombo ist eine der wenigen Bands, die auch in der Karibik und im nicht deutschsprachigen Ausland Erfolge erzielen konnte.

Aber Peter Fox wollte herausfinden, wie sich eine Solokarriere entwickeln würde. Im Jahr 2007 startete er sein Soloprojekt und zog als Peter Fox, mit dem Album Stadtaffe aus, um Deutschland zu erobern. Nach der Single Veröffentlichung von Fieber im November 2007 folgen die Singles Alles Neu in 2008 und Haus am See. Die Singles stürmten die Charts und erreichten Platin bzw. Goldstatus.

Mit der noch immer gern gespielten Hymne Schwarz zu Blau in 2009 landete Fox einen weiteren Hit. Stadtaffe konnte sich über 1,3 Millionen Mal verkaufen und erreichte in allen deutschsprachigen Ländern Gold, in Österreich sogar Platin. Auch das ein Jahr später veröffentlichte Live Album “Live aus Berlin” war ein voller Charterfolg und bestätigte den Erfolg um seine Solo-Platte noch.

Nachdem er einen erfolgreichen Festival-Sommer lang Solo unterwegs gewesen war, kündigte er, auf dem Zenit seines Erfolgs, das Ende seines Soloexperimentes an. Viele Fans waren geschockt. Fox aber verkündete, ihm sei der Rummel um seine Person zu groß geworden und es sei zudem von Anfang an geplant gewesen, nur ein einziges Solo-Album zu produzieren.

In den Jahren 2012 ging es musikalisch mit der Band Seeed weiter, welche im selben Jahr das gleichnamige Album Seeed veröffentlicht und in 2019 mit Bam Bam weiter.

Der Berliner Fuchs bleib aber auch zwischenzeitlich nicht untätig. Er spielt auf diversen anderen Platten Gastrollen und arbeitet, unter anderem, mit Künstlern wie, Sido, Miss Platinum und Materia zusammen.

Die Musik allein reicht ihm aber nicht aus. Mittlerweile engagiert sich Fox immer stärker politisch und nimmt derzeit sogar einen politischen Podcast, “Politricks”, auf.

Highlights der Karriere

Peter Fox konnte bereits mit der Band Seeed schon große Erfolge feiern. Als Solokünstler übertraf er jedoch jede Erwartung. Als Solokünstler erhielt er für sein Album Stadtaffe im Jahr 2008 die 1Live Krone für das beste Album. Im Jahr 2009 Kamen Echos in der Kategorie Hip-Hop/Urban, den Kritikerpreis und für den Produzenten des Jahres. Dazu konnte er den Comet für das beste Video (zu Alles Neu) und den Comet Star der Stars. Mit der Single Schwarz zu Blau konnte er zudem im selben Jahr den Bundesvision Song Contest gewinnen.

Berühmte Zitate

“Gott hat einen harten linken Haken.”

“Ich hab den Tag auf meiner Seite, ich hab Rückenwind.”

“Alles gewinnen beim Spiel mit gezinkten Karten
Alles verlieren, Gott hat einen harten linken Haken”

“Ich bin komplett renoviert, Bräute haben was zu glotzen
Kerngesund, durchtrainiert, Weltmeister im Schach und Boxen
Nur noch konkret reden, gib mir ein ja oder nein
Schluss mit Larifari, ich lass’ all die alten Faxen sein”

Erstaunliche Fakten

Pierre Baigorry gibt kaum Einzelheiten über sein Privatleben preis. Er ist zum zweiten Mal verheiratet und hat einen Sohn und eine Tochter.

Seit 2002 hat er eine leichte Gesichtslähmung, die aufgrund einer zu spät erkannten Viruserkrankung bekam. Zudem engagiert er sich politisch, unter anderem auf der Plattform geht-auch-anders.de und bei der Kampagne iChance, die sich für die Alphabetisierung und Grundbildung einsetzt.

Peter Fox hat einer syrischen Flüchtlingsfamilie eine Einliegerwohnung in seinem Haus zur Verfügung gestellt.

War dieser Artikel hilfreich?

Michael Weidner ist digitaler Marketing-Experte und hat in dem Bereich über 10 Jahre Erfahrung gesammelt. Er interessiert sich stark für die Themen Unternehmertum und Vermögensaufbau. Aus diesen persönlichen Interessen ist auch die Idee für die Webseite Vermoegen.org entstanden.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gerade populär