Connect with us

Musiker

Haftbefehl Vermögen

Haftbefehl Vermögen und Einkommen
Geschätztes Vermögen:1,5 Millionen €
Alter:34
Geboren:16.12.1985
Herkunftsland:Deutschland
Quelle des Reichtums:Rapper, Unternehmer
Zuletzt aktualisiert:2020

Kurze Einleitung

Haftbefehl (bürgerlich: Aykut Anhan), auch bekannt als “Haft, Hafti, Babo”, wurde 2013 nach seinem Hit “Chabos wissen wer der Babo ist” bei Urban/Universal Music unter Vertrag genommen. Von da an ging es steil bergauf für den Straßenrapper. Neben seiner Musik, spielen ihm mittlerweile die Künstler seiner eigenen Labels ordentlich Geld in Kassen. Auch abseits von Rap verdient er sich durch eine eigene Modelinie namens “Chabos”, sowie ein Shisha-Café und dazugehören Shisha-Tabak, ein goldenes Näschen.

Frühes Leben

Aykut Anhan wurde am 16. Dezember 1985 in Offenbach geboren. Seine Eltern waren Türkischer Abstammung. Anfangs verlief Haftis Leben relativ ruhig. Er ging normal zu Schule und verhielt sich nicht weiter auffällig. Dies änderte sich schlagartig, nachdem sein depressiver Vater sich nicht nur das Leben nahm, sondern seiner Familie einen riesigen Schuldenberg hinterließ. Von diesem Zeitpunkt an, war dem damals 14-Jährigen, laut eigener Angabe “alles egal”. Die Kriminalität holte ihn ein. Er brach die Schule ab, wurde straffällig und musste sogar eine Jugendhaftstrafe verbüßen.

2006 wurde wegen Betrugs ein Haftbefehl gegen ihn erlassen. Diesem verdankt er heute seinen Künstlernamen. Um der Freiheitsstrafe zu entgehen, flüchtete er zu Verwandten nach Istanbul, Türkei.

In dieser Zeit begann er das erste Mal “Rap-texte” zu schreiben. Danach setzte er sich weiter in die Niederlande (Amsterdam) ab, bevor er wieder in seine Heimatstadt Offenbach am Main zurückkehrte.

Dort angekommen, begann er eine Lehre als KFZ-Mechatroniker, brach diese jedoch wieder ab und betrieb anschließend ein Wettbüro “Tipico”.

Karriere

Der Startschuss seiner Karriere fiel im Mai 2009. Der Sänger “Jonesmann”, entdecke den damals 20-Jährigen Haftbefehl und nahm ihn bei seinem Label “Echte Musik” unter Vertrag. Von da an begann der Gangster-Rapper sich allmählich einen Namen zu machen, was ihm sogar ein Feature mit den Rappern “Manuellsen und Kollegah” einbrachte. Ende 2010 erschien sein erstes Studioalbum unter dem Namen “Azzlack Stereotyp”. Mit diesem stieg er auf Platz 59 der deutschen Album-Charts ein. Platzierungen in Österreich und der Schweiz blieben vorerst aus.

Im April 2011 wurde das Label “Echte Musik” geschlossen, was Haftbefehl dazu veranlasste, sein eigenes Musik-Unternehmen “Azzlackz” zu gründen. Im selben Zug, nahm er die heute äußerst erfolgreichen Rapper “Celo & Abdi, Milonair, Hanybal, Dú Maroc, Veysel und seinen Bruder Capo mit unter Vertrag.

Am 10. Februar 2012 erschien sein zweites Album “Kanackis”. Dieses landete nicht nur in den deutschen Top Ten, sondern erreichte auch in Österreich (Platz 36) und der Schweiz (Platz 12) die Charts.

Unter anderem bürgten auf dem Album auch Künstler wie Sido und Jan Delay, mit Feature-Parts für den talentierten Offenbacher.

2013 veröffentlichte Haft sein drittes Album “Blockplatin”. Zwar zog es in DE, AT und CH in die Top Ten ein, wurde jedoch zwei Jahre später von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien auf den Index gesetzt. Laut der “BPJM”, verherrlichten die Texte den Missbrauch von Drogen, Gewalt und das diskriminieren von Frauen. Nichtsdestotrotz wurde der “Babo” nach dem Release, von Universal unter Vertrag genommen.

Ende 2014 erschien über die internationale Produktionsfirma das Album “Russisch Roulette”, welches abermals für eine Top-10 Platzierung reichte. 2016 kam Haftbefehls fünftes und bisher erfolgreichstes Studioalbum auf den Markt. Sowohl in DE, als auch AT und CH erreichte er damit den Platz eins der Charts und hielt sich dort über mehrere Wochen.

Highlights der Karriere

Mit dem Song “Chabos wissen wer der Babo ist” (Album: Blockplatin), angelte sich Aykut Anhan nicht nur einen Plattenvertrag. Das Wort “Babo” integrierte sich in die deutsche Jugendsprache. Im November 2013 kürte eine Jury des Langenscheidt-Verlags, “BABO” zum Jugendwort des Jahres 2013.

Über die Jahre wurde Haftbefehl, von den größten Rap-News-Plattformen Deutschlands (Hiphop.de und JUICE), mit einer Vielzahl an Awards ausgezeichnet. Wie z. B. 2010 “Bester Newcomer National” oder 2015 “Bester Rap-Solo-Act National” uvm.

Am 27. September 2019 wurde die Serie “Skylines” auf Netflix veröffentlicht. In dieser dreht sich alles um das Thema Rap in Frankfurt. Als Titelsong, wählten die Produzenten dafür den 2015 veröffentlichten Track “069” von Haftbefehl.

Berühmte Zitate

  • “Und seit wann haben Schlangen Flügel, Alle taten sie auf Engel, dabei waren sie nur Seytans Spiel”
  • “Ich sehe meine Fehler ein, sie sollen mir eine Lehre sein”
  • “Wer sagt, der krumme Weg war der leichte, labert Scheiße!”

Erstaunliche Fakten

Gegen Ende 2018 sorgte Haftbefehl für ordentliches Aufsehen. In Zusammenarbeit mit Til Lindemann, dem Frontsänger von Rammstein, veröffentlichte er den Song “Mathematik”.

Es ist nichts neues, dass sich in ihrem Genre erfolgreiche Künstler, gerne mit ihres gleichen aus anderen Musikrichtungen zusammentun. Diese Kombination jedoch, hatte es richtig in sich.

Dem Frankfurter Rapper wird des Öfteren “Antisemitismus” nachgesagt. So soll er sich, aus reiner Belustigung, in Hotels als jüdischen Teppichverkäufer Namens “Jako Goldstein” ausgeben, um so Vergünstigungen zu erhalten. Jegliche rassistische Vorwürfe, weißt der erfolgreiche Unternehmer jedoch strikt von sich.

 

War dieser Artikel hilfreich?

Geschätztes Vermögen:1,5 Millionen €

Michael Weidner ist digitaler Marketing-Experte und hat in dem Bereich über 10 Jahre Erfahrung gesammelt. Er interessiert sich stark für die Themen Unternehmertum und Vermögensaufbau. Aus diesen persönlichen Interessen ist auch die Idee für die Webseite Vermoegen.org entstanden.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gerade populär