Connect with us

Komiker

Ilka Bessin Vermögen

Ilka Bessin Vermögen und Einkommen
Vermögen:7 Millionen €
Alter:48
Geboren:18.11.1971
Herkunftsland:Deutschland
Quelle des Reichtums:Schauspieler, Komikerin, Moderatorin
Zuletzt aktualisiert:2020

Kurze Einleitung

Ilka Bessin, besser bekannt als “Cindy aus Marzahn”, ist eine deutsche Stand-up-Komikerin und Moderatorin aus Berlin. Im Jahr 2000 erfand sie ihre Kunstfigur und war seitdem bei vielen TV-Auftritten und Bühnenshows zu sehen. Ilka Bessin ist in der ehemaligen DDR geboren und aufgewachsen. Ihre Kunstfigur “Cindy aus Marzahn”, verkörpert eine Langzeitarbeitslose aus Berlin-Marzahn, die im pinken Jogginganzug und mit einem Diadem auf dem Kopf auftritt und durch ihr Übergewicht und ihre Erfolglosigkeit bei Männern und der Jobsuche eine sarkastische Sichtweise auf das Leben zeichnet. Mit typischer Berliner Schnauze berichtet diese ironische Geschichten aus ihrem Leben.

Frühes Leben

Ilka Bessin wurde 1971 in Luckenwalde, Brandenburg als Kind der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik geboren. Die Tochter eines Fernfahrers und einer Näherin wuchs unter bescheidenen Verhältnissen auf. Nach der Schule absolvierte sie eine Ausbildung zur Köchin. Mit der Wende in 1990 verlor sie jedoch ihre Anstellung in der Großküche des VEB Wälzlagerwerks Luckenwalde.

Anschließend war Ilka Bessin in einer Diskothek als Kellnerin tätig. Dort arbeitet sie sich bis zur Leitung empor. Es folgte eine Umschulung zur Hotelfachfrau. Ihre nächste Tätigkeit brachte sie bereits einen Schritt weiter, auf dem Weg zur Komikerin. Ilka Bessin wurde Animateurin auf einem Kreuzfahrtschiff und entdeckte ihr Talent, auf der Bühne zu stehen und für Unterhaltung zu sorgen. Nach dieser Zeit kehrte sie nach Berlin zurück und war vier Jahre lang arbeitslos.

Aus der dieser Zeit konnte Bessin für ihre spätere Paradefigur, der “Cindy aus Marzahn”, viel authentisches Material schöpfen. Ilka Bessin gehörte nicht immer zu den Menschen, die ohne Geldsorgen und Zukunftsängste leben können.

Ein Zufall half ihrer Karriere auf die Sprünge. Sie hatte sich eigentlich als Kellnerin beim Quatsch Comedy Club bewerben wollen, wählte aber versehentlich die falsche Nummer und landete bei der Person, die für die Buchung der Bühnentalente zuständig war. Diese ermutigte sie, mit ihrer Kunstfigur bei der Quatsch Talentschmiede aufzutreten. Dort feierte sie auch ihren ersten Erfolg als Komikerin. Sie konnte das Jahresfinale des Talentwettbewerbes im Jahr 2005 für sich entscheiden. Ab diesem Zeitpunkt nahm ihre Karriere, als Komikerin in Deutschland, Fahrt auf.

Karriere

Nach diesem Karrierestart lief es gut für Ilka Bessin. 2009 bekleidete sie die Rolle der Vermieterin “Ilka”, in der Comedyserie “Schillerstraße”. In den Jahren 2009 bis 2012 bekam sie ihre eigene Show beim Fernsehsender RTL: “Cindy aus Marzahn und die jungen Wilden”, die wöchentlich ausgestrahlt wurde. Parallel arbeitete sie an einem Live-Programm. “Nicht jeder Prinz kommt uff´m Pferd” wurde in 2011 in Cottbus aufgezeichnet. Mit diesem Programm ging Bessin erfolgreich auf Deutschland-Tour und erfreute sich bundesweit großer Beliebtheit und Nachfrage.

In 2012 trat sie das erste Mal, bei der deutschen Kultfernsehshow “Wetten dass…?”, als Assistentin von Markus Lanz, auf. Diese Rolle bekleidete sie bis zur Mitte des Jahres 2013, verkündete danach aber ihren Ausstieg aufgrund eines zu vollen Terminkalenders ihrerseits. Ihr Senderwechsel zu Sat.1 bescherte ihr die Moderation von “Promi Big Brother”, gemeinsam mit Oliver Pocher. Weitere Live-Shows folgten. Mit “Pink is bjutiful” und “Schwarz, Rot, Pink” tourte sie erfolgreich durch ganz Deutschland. Nebenbei wirkte sie in verschiedenen Kinofilmen mit und verlieh der Figur “Barb” in dem Animationsfilm “Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen” ihre Stimme.

Im Jahr 2016 gab sie bekannt, nicht mehr als “Cindy aus Marzahn” auftreten zu wollen und hatte in Mannheim ihren letzten Auftritt. Seither war sie, ohne sich zu verkleiden, in verschiedenen Formaten als Moderatorin und Reporterin zu sehen.

Highlights der Karriere

Ilka Bessin konnte als “Cindy aus Marzahn” 2013 die Goldene Kamera in der Kategorie “Beste Unterhaltungsshow” als Co-Moderatorin von “Wetten, dass..?” gewinnen. Neben ihren Tourneeerfolgen und tausenden begeisterter Fans, gewann sie mehrfach den deutschen Comedypreis. Sie wurde 2007 als beste Newcomerin ausgezeichnet. 2009 gewann sie in den Kategorien: Bestes TV-Soloprogramm und beste Komikerin. Von 2010 bis zum Jahr 2012 gewann sie jedes Jahr den Preis als beste Komikerin. Zu ihren größten Erfolgen zählt ihre Broadway-Show, die 2014 startete.

Ilka Bessin hat es tatsächlich vom Tellerwäscher zum Millionär geschafft. Sie hat sich aus ärmlichen Verhältnissen hoch gearbeitet und ist, von einer Newcomerin zu einer der erfolgreichsten Komikerinnen in Deutschland geworden.

Berühmte Zitate

“Mit Arbeitslosen wird oft umgegangen, als hätten sie eine ansteckende Krankheit.”
Cindy aus Marzahn

“Ich habe Alzheimer-Bulimie – erst esse ich alles, dann vergesse ich zu kotzen!”
Cindy aus Marzahn

Erstaunliche Fakten

Ilka Bessin hat 2018 ein autobiografisches Buch veröffentlicht:
Abgeschminkt: Das Leben ist schön – Von einfach war nie die Rede – Die Frau, die »Cindy aus Marzahn« war.

2019 geht sie, mit ihrem neuen Soloprogramm “Abgeschminkt und trotzdem lustig”, wieder auf Tour, um die großen Comedybühnen Deutschlands zu stürmen.

Michael Weidner ist digitaler Marketing-Experte und hat in dem Bereich über 10 Jahre Erfahrung gesammelt. Er interessiert sich stark für die Themen Unternehmertum und Vermögensaufbau. Aus diesen persönlichen Interessen ist auch die Idee für die Webseite Vermoegen.org entstanden.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gerade populär