Connect with us

Schauspieler

Harrison Ford Vermögen

Avatar

Veröffentlicht

auf

Harrison Ford Vermögen und Einkommen
Vermögen:205 Millionen €
Alter:77
Geboren:13.07.1942
Herkunftsland:Vereinigte Staaten von Amerika (USA)
Quelle des Reichtums:Schauspieler
Zuletzt aktualisiert:2020

Kurze Einleitung

Die Rollen des Indiana Jones in der gleichnamigen Filmreihe und des Han Solo in Star Wars machten ihn unsterblich. Doch auch abseits dieser Filmklassiker brillierte Harrison Ford als Charakterdarsteller und zählt bis heute zu den kommerziell erfolgreichsten Schauspielern der Filmgeschichte. In diesem Artikel stellen wir den US-Amerikaner genauer vor.

Frühes Leben

Harrison Ford wurde 1942 in Chicago geboren, wo er auch aufwuchs und neben der Schule Mitglied der Boy Scouts of America, einer Pfadfindervereinigung, war. Noch zu Schulzeiten lernte Ford seine erste Frau Mary Louise Marquardt kennen, mit der er von 1964 bis 1979 verheiratet war. Das College beendete Ford nicht, da er drei Tage vor seinem Abschluss der Schule verwiesen wurde. Daraufhin zog er Mitte der 1960er-Jahre mit dem Ziel Schauspieler zu werden nach Kalifornien.

Karriere

Nach seiner Ankunft in Kalifornien lernte Harrison Ford das Schauspielhandwerk im Laguna Playhouse. Trotz einiger Engagements, zum Beispiel für die Serie „Rauchende Colts“, blieb der kommerzielle Erfolg in den ersten Jahren aus. Aus diesem Grund arbeitete Ford nebenher als Tischler und Schreiner, um sich und seine Familie finanziell abzusichern. Im Rahmen dieser Tätigkeit arbeitete er unter anderem für die Rockgruppe „The Doors“, mit denen er auch auf Tournee ging.

1973 machte Harrison Ford erstmals als Schauspieler auf sich aufmerksam, als er in George Lucas´ Film „American Graffiti“ eine wichtige Nebenrolle übernahm. So wurde auch Regisseur Francis Ford Copolla auf den Schauspieler aufmerksam und engagierte ihn für Nebenrollen in Kinoklassikern wie „Apocalypse Now“. Ford ging aber auch weiterhin seiner Tätigkeit als Tischler nach, da die bisherigen Rollen keine finanzielle Absicherung bedeuteten.

Der Durchbruch gelang Harrison Ford 1977 mit dem ersten Teil von George Lucas´ Weltraumsaga „Star Wars“, in welcher der Schauspieler die Rolle des draufgängerischen Schmugglers Han Solo übernahm. Diesen verkörperte er auch in den Fortsetzungen der Saga 1980, 1983 und 2015. Neben den Star Wars Kultfilmen übernahm Ford ab 1981 die Rolle des Indiana Jones in der Filmreihe von Regisseur Steven Spielberg. Star Wars Erfinder George Lucas fungierte bei diesen Filmen als Produzent und weigerte sich zunächst einen Schauspieler aus seinem Weltraumepos zu engagieren. Dennoch konnte Ford sich im Casting durchsetzen. Bis 2008 schlüpfte er vier Mal in die Rolle des peitschenschwingenden Archäologen.

Neben den Rollen in solchen Abenteuerfilmen, profilierte sich Ford ab den 80er-Jahren auch als Charakterdarsteller. Für seine Darstellung in „Der einzige Zeuge“ erhielt er 1986 seine bis dato einzige Oscar-Nominierung. Weitere Engagements trugen dazu bei, Ford einen Platz unter den erfolgreichsten Schauspielern der Filmgeschichte zu sichern. Neben Filmen wie „Auf der Flucht“, „Air Force One“ und „Vertrauter Feind“, porträtierte Harrison Ford in den 90er-Jahren wiederholt den Geheimagenten Jack Ryan in „Das Kartell“ und „Die Stunde der Patrioten“.

Die 2000er-Jahre waren, abgesehen von den Fortsetzungen von „Star Wars“ und „Indiana Jones“, von weniger Action-geladenen Rollen geprägt, da auch Kritiker mittlerweile anmerkten, dass der mittlerweile über 60 Jahre alte Ford in rasanten Filmen an Glaubwürdigkeit einbüße. Dennoch wurde für 2020 ein fünfter „Indiana Jones“-Film angekündigt. Bis heute wirkte er in über 70 Filmen und Serien mit.

Highlights der Karriere

– Oscar-Nominierung als Bester Hauptdarsteller in „Der einzige Zeuge“ – 1986
– „Star des Jahrhunderts“ verliehen von der Vereinigung amerikanischer Kinobesitzer – 1994
– „AFI Life Achievement Award“ des American Film Institute – 2000
– Stern auf dem Hollywood Walk of Fame – 2003
– „Lifetime Achievement Award“ beim Festival del film Locarno – 2011
– „Lifetime Achievement Award“ beim Zurich Film Festival – 2013

Berühmte Zitate

-„Die Natur braucht keine Menschen – Menschen brauchen die Natur. Die Natur würde das Aussterben des Menschen problemlos überleben. Menschen können dagegen nicht ohne die Natur überleben.“

-„Große Veränderungen in unserem Leben können eine zweite Chance sein.“

-„Einen Stuntman die Arbeit machen lassen ist so, als ob man in Urlaub geht und jemand anderen mit der eigenen Frau schlafen lässt.“

-„Ich weiß“ – Als Han Solo in „Star Wars – Das Imperium schlägt zurück“ auf die Liebeserklärung Prinzessin Leias.

Erstaunliche Fakten

– Ford ist ein passionierter Pilot. Im Jahr 2005 musste er aber, als der Motor seiner Maschine versagte, auf einem Golfplatz notlanden. Das Resultat waren zahlreiche Knochenbrüche, ein Schädeltrauma und ein ramponiertes Flugzeug.

– Harrison Ford war immer der Meinung, dass seine Kultfigur Han Solo in der originalen Star Wars Trilogie hätte sterben sollen. Nicht, weil er keine Lust mehr auf den Schmuggler hatte, sondern, so Ford, weil sein Opfer den anderen Charakteren Bedeutung und emotionales Gewicht verleihen würde.

– Die ganze Familie Ford engagiert sich stark im Umweltschutz. Als Zeichen der Anerkennung wurden auch schon einige Tierarten nach Harrison Ford benannt: Calponia harrisonfordi (eine Spinne) und Pheidole harrisonfordi (eine Ameise).

Michael Weidner ist digitaler Marketing-Experte und hat in dem Bereich über 10 Jahre Erfahrung gesammelt. Er interessiert sich stark für die Themen Unternehmertum und Vermögensaufbau. Aus diesen persönlichen Interessen ist auch die Idee für die Webseite Vermoegen.org entstanden.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gerade populär