Connect with us

Schauspieler

Paul Walker Vermögen

Avatar

Veröffentlicht

auf

Paul Walker Vermögen und Einkommen
Vermögen:23 Millionen €
Alter:46
Geboren:12.09.1973
Herkunftsland:Vereinigte Staaten von Amerika
Quelle des Reichtums:Schauspieler
Zuletzt aktualisiert:2020

Kurze Einleitung

Paul Walker war ein US-amerikanischer Schauspieler und Filmproduzent.

Frühes Leben

Paul William Walker IV erblickte im kalifornischen Glendale das Licht der Welt. Zusammen mit vier Geschwistern wuchs er in der südkalifornischen Stadt auch auf. Walkers Familie war Mitglied der Kirche „Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage“. Schon als Kind wirkte Paul Walker in Werbespots mit, die Aufträge dafür besorgte ihm seine Mutter. Zudem sah man ihn in diversen Gastrollen in Fernsehserien. Nach seinem Schulabschluss wendete Walker der Schauspielerei erst den Rücken zu und studierte Meeresbiologie, entschied sich jedoch 1993 auch schnell wieder um. Er zog die Schauspielkarriere dem Studium vor.

Karriere

1998 war Walker in dem Film „Pleasantville – Zu schön, um wahr zu sein“ neben Tobey Maguire und Reese Witherspoon zu sehen. In den Folgejahren folgten weitere populäre Streifen wie „Varsity Blues“ und die Highschoolkomödie „Eine wie keine“. Die Romanverfilmung „Timeline“ von Michael Crichtons, ein Zeitreiseabenteuer, gehört zu den Filmen, mit denen Walker Publikum und Kritiker überzeugen konnte. Neben Actionfilmen wie „The Fast and the Furious“ spielte er an der Seite von Jessica Alba in „Into the Blue“ sowie in Clint Eastwoods Filmprojekt „Flags of Our Fathers“ (2006) mit – ein Kriegsdrama, welches für mehrere Oscars nominiert wurde. Im Abenteuerfilm „Antarctica – Gefangen im Eis“ konnte Walker die Hauptrolle ergattern. Anschließend zog es ihn wieder ins Action-Genre zurück: In den Filmen „Running Scared“ (2006) und Kill Bobby Z“ (2007) wirkte der Kalifornier mit.

Highlights der Karriere

Der Durchbruch seiner Karriere war der Actionfilm „The Fast and the Furious“ im Jahr 2001, indem Walker neben Vin Diesel einen Undercover-Polizisten mimt. Es folgten sechs weitere Teile der Actionfilmreihe, in denen Walker die Hauptrolle spielte. Die Filmreihe „The Fast and Furios“ steht auf Platz sechs der erfolgreichsten Filmreihen aller Zeiten. Mit einem Gesamteinspielergebnis von etwa 5.888,25 Millionen US-Dollar gehört er zu den Top 100 der finanziell erfolgreichsten Filme. Die Filmreihe gehört zu den Klassikern im Action-Genre und rief schon unterschiedliche Merchandise-Produkte hervor, wie beispielsweise Spiele für TV-Konsolen.

Berühmte Zitate

„Während man sich für seine Karriere aufreibt, kann man leicht den Blick auf die eigenen Träume verlieren.“

„Manchmal sind Hürden im Leben gar keine Hürden, sondern willkommene Herausforderungen.“

„Ich möchte die Freiheit haben zu tun, was immer ich möchte.“

„Meine Philosophie ist: Wenn du keinen Spaß damit hast, dann tu es nicht.“

„Ich bin ein Macher und egal ob beim Tsunami in Sri Lanka oder das Erdbeben in Indonesien, ich habe mir immer gesagt, ‚Ich sollte dort sein; ich sollte helfen.'“

„Egal, wie gut oder schlecht dein Leben ist, wache jeden Morgen auf und sei dankbar, dass du eins hast.“

„Alles was wirklich zählt, ist, dass die Menschen die du liebst, glücklich und gesund sind.“

„Wenn mich die Geschwindigkeit eines Tages umbringt, weint nicht um mich, weil ich dabei am lächeln war.“

Erstaunliche Fakten

Neben der Schauspielerei interessierte sich Paul Walker noch immer stark für Meeresbiologie. Mit seinem Mitwirken beim privaten Fernsehsender „National Geographic Channel“ über ein Dokureihe die Haie thematisiert, erfüllte er sich einen lang gehegten Traum. Elf Tage war Walker in dieser Dokumentation Teil einer Mannschaft, welche Haie fing und analysierte. Im November 2013 verstarb Paul Walker nach einem Autounfall in Los Angeles. Er war mit einem befreundeten Automobilrennfahrer, Roger Rodas, als Beifahrer unterwegs. Rodas verlor wegen zu hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über das Fahrzeug. Walker und Rodas starben beide noch am Unfallort. Das Unglück ereignete sich während der Dreharbeiten zum siebten Teil “ The Fast and the Furious“. Für die verbleibenden Dreharbeiten stellten sich Pauls Bruder Cody und Caleb als Double zur Verfügung. Walker hinterlässt eine minderjährige Tochter, der er sein gesamtes Vermögen vermacht hat.

Michael Weidner ist digitaler Marketing-Experte und hat in dem Bereich über 10 Jahre Erfahrung gesammelt. Er interessiert sich stark für die Themen Unternehmertum und Vermögensaufbau. Aus diesen persönlichen Interessen ist auch die Idee für die Webseite Vermoegen.org entstanden.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gerade populär