Connect with us

DJs

Avicii Vermögen

Avicii Vermögen und Einkommen
Vermögen:75 Millionen €
Alter:28
Geboren:08.09.1989
Gestorben:20.04.2018
Herkunftsland:Schweden
Quelle des Reichtums:DJ
Zuletzt aktualisiert:2020

Einleitung

Seine Songs werden auf allen Dancefloors und Partys der jungen Generation gespielt und fast jeder kennt seinen Namen: Das ist Avicii. Der junge DJ weist nicht nur eine riesige Fangemeinde, sondern auch ein aufregendes Leben auf.

Frühes Leben

Avicii wurde am 8. September 1989 in Stockholm, der schwedischen Hauptstadt, geboren. Seine Eltern sind ein Manager und eine Schauspielerin, er hat mehrere Geschwister. Bevor der introvertierte Schwede zum Top-Künstler des EDM avancierte, hatte er eine vergleichsweise ruhige Jugend. Kindheitsfreunde waren dabei unter anderem seine späteren Musikerkollegen Otto Knows und Alesso.

Heute kennt man Avicii als Musiker, DJ und Produzent. Ein Instrument gelernt hat er als Kind jedoch nie. Stattdessen machte er die ersten DJ-Erfahrungen durch das Remixen von Intros seiner liebsten Computerspiele. Als musikalische Inspirationen bezeichnete Avicii zum Beispiel Axwell, Daft Punk und Eric Prydz.

Mit sechzehn Jahren spielte Avicii schließlich seine ersten House-Songs mithilfe von Gitarre und Computer ein. Er teilte sie einige Jahre erstmalig später auf Myspace und wählte dafür zum ersten Mal den Namen Avicii. Bürgerlich heißt der DJ Tim Bergling – der Künstlername stammt von avici, der untersten Ebene der Unterwelt im Buddhismus.

Karriere

Schon in jungen Jahren verschickte Avicii ständig Demos an verschiedene Labels, in der Hoffnung, entdeckt zu werden. 2008 erhielt er schließlich den lang ersehnten ersten Plattenvertrag und durfte im Folgejahr seine ersten Auftritte auf einem Festival und in Nachtclubs absolvieren. Der wahre Durchbruch folgte aber erst 2011 mit dem Song “Levels”.

2013 veröffentlichte Avicii sein Debütalbum “True”, zu dem auch die weltbekannte Single “Wake Me Up” gehört. Auf dieses Album folgten 2015 “Stories” und 2017 die EP “Avici”. Der DJ trat auf großen Festivals auf und führte zwei Welttourneen durch, bis er sich 2016 von der Bühne zurückzog. Gründe dafür lagen in gesundheitlichen Problemen. Avicii kündigte jedoch ein Comeback für 2018 an und arbeitete stetig an neuer Musik weiter.

Doch zu dem erhofften Comeback kam es nicht. Avicii wurde am 20. April 2018 im Oman tot aufgefunden. Ein Statement seiner Familie deutet auf einen Suizid des damals 28jährigen Musikers hin. 2019 wurde posthum das Album “TIM” veröffentlicht, das von den Musikern fertiggestellt wurde, mit denen Avicii zu Lebzeiten daran gearbeitet hatte.

Highlights der Karriere

Das erste Highlight von Aviciis Karriere war sein Durchbruchs-Song “Levels”, den er 2011 veröffentlichte. Erstmals wurde der Song auf Aviciis erstem Tomorrowland-Auftritt gespielt und avancierte schnell zum internationalen Hit. In Schweden erreichte “Levels” Nummer-Eins-Status und auch hier ist der Song überall bekannt.

Noch erfolgreicher aber war die 2013 veröffentlichte Single “Wake Me Up”, zu der Sänger Aloe Blacc die Vocals beisteuert. Für diesen Song erhielt Avicii nicht nur einen Echo, sondern er schrieb durch die Rekordverkäufe sogar Musikgeschichte. Bis heute ist “Wake Me Up” eine der meistverkauftesten Singles aller Zeiten.

Zu Aviciis größten Erfolgen zählen außerdem der Song “Waiting For Love” von 2015, der in fünf Ländern ein Nummer-1-Hit war, sowie “Without You” aus dem Jahr 2017. Im Laufe seiner Karriere wurde der junge DJ zweimal für einen Grammy nominiert, er erhielt im Jahr 2017 sogar eine eigene Dokumentation mit dem Titel “Avicii: True Stories”.

Berühmte Zitate

– Dance music is like a virus, it changed so many genres. (Tanzmusik ist wie ein Virus: sie hat so viele Genres verändert.)
– When I started out, I was Avici with one i, but on Myspace that name was taken. (Als ich angefangen habe, war ich Avici mit einem i, aber das war auf Myspace vergeben.)
– There’s always haters, no matter what you’re doing. (Es gibt immer Hater, egal was du machst.)
– If you compare yourself to the charts, you lose perspective on what you’re doing and why you’re doing it. (Wenn du dich mit den Charts vergleichst, verlierst du den Blick dafür, was du tust und warum.)
– Some people get inspired by a feeling, but I’m mostly inspired by melodies. (Manche Menschen werden von einem Gefühl inspiriert, aber ich werde meistens von Melodien inspiriert.)
– I have always been mainstream. It’s so weird, because I don’t see it as something negative at all. (Ich war schon immer normal. Das ist so seltsam, weil ich es gar nicht als etwas Negatives sehe.)

Erstaunliche Fakten

– Die Sängerin Leona Lewis verwendete in ihrem Song “Collide” das von Avicii komponierte Lied “Penguin”. Er musste damals gerichtlich erwirken, dass sein Name ebenfalls auf dem Cover steht.
– Avicii war Werbeträger für Ralph Lauren und sagte von sich selbst, er trage ohnehin gern Kleidung dieser Marke.
– In Aviciis letzten Lebensjahren stellte sich heraus, dass er süchtig nach Schmerzmitteln war und Alkoholexzesse betrieb, doch er konnte die Sucht nicht bekämpfen.
– Der junge DJ war zu Lebzeiten bekannt für zahlreiche Zusammenarbeiten mit Größen des Musikbusiness, darunter Chris Martin von Coldplay, Armin van Buuren, Madonna und David Guetta.
– Die von Aviciis Familie gegründete Stiftung “Tim Bergling Foundation” kümmert sich um Suizidprävention und die Aufklärung über psychische Gesundheit.
– Avicii engagierte sich stark im Kampf gegen den Welthunger und die Armut.

Michael Weidner ist digitaler Marketing-Experte und hat in dem Bereich über 10 Jahre Erfahrung gesammelt. Er interessiert sich stark für die Themen Unternehmertum und Vermögensaufbau. Aus diesen persönlichen Interessen ist auch die Idee für die Webseite Vermoegen.org entstanden.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gerade populär