Connect with us

Schauspieler

Van Damme Vermögen

Van Damme Vermögen und Einkommen
Vermögen:27 Millionen €
Alter:59
Geboren:18.10.1960
Herkunftsland:Belgien
Quelle des Reichtums:Schauspieler
Zuletzt aktualisiert:2020

Kurze Einleitung

Jean-Claude van Damme, mit richtigem Namen Jean-Claude Camille François Van Varenberg, ist ein aus der Nähe von Brüssel stammender belgischer Schauspieler, der vorzugsweise in Action-Filmen agierte, zumeist in solchen, in denen Kampfsport eine zentrale Rolle spielt.

Frühes Leben

Van Damme wurde am 18. Oktober 1960 unweit von Brüssel in Sint-Agatha-Berchem geboren. Sein Vater, ein Blumenhändler, meldete van Damme im Alter von zehn Jahren zum Karate-Training an. Sein erster Trainer in Belgien wurde Claude Goetz. Sein größter Erfolg hier war der Gewinn der Mittelgewichtsmeisterschaft der European Professional Karate Association im Alter von lediglich 19 Jahren. Die schwierigen Prüfungen zum schwarzen Gürtel im Karate legte er erfolgreich im Shotokan-Karate ab.

Darüber hinaus engagierte sich van Damme im Bodybuilding, was durch den Sieg beim Bodybuilder-Wettbewerb Mr. Belgium gekrönt wurde. Und mit 16 Jahren lies sich van Damme im Ballett ausbilden. Mit seinen sportlichen Fähigkeiten eröffnete er ein Bodybuilding-Studio in seiner Heimat Brüssel.

Karriere

Getrieben vom Ehrgeiz Schauspieler werden zu wollen, übersiedelte van Damme zusammen mit Michel Quissi 1982 in die USA, wo sich die Freunde in Hollywood ein Apartment teilten. Unter seinem damaligen Künstlernamen Frank Cujo verdiente sich van Damme mit kleinen Nebenrollen, als Statist aber vor allem als Fahrer von Limousinen und als Türsteher seinen Unterhalt. Auch in einem Club, der von der Ehefrau von Chuck Norris betrieben wurde. Auf dessen Empfehlung wurde van Damme für die Hollywood-Produktion Missing in Action als Stuntman engagiert. Inzwischen US-amerikanischer Staatsbürger, wurde er daraufhin für eine Rolle in Karate Tiger unter Vertrag genommen. Nachdem er dem B-Movie-Produzenten Menahem Golan einen gesprungenen 360°-Kick vorgeführt hatte, engagierte dieser van Damme für die Billigproduktion Bloodsport, die mit Einnahmen von über 35 Millionen US-Dollar zum überraschenden Kinoerfolg 1988 wurde. Ähnlich erfolgreich war der nächste Film Kickboxer, wonach große Produktionen folgten. Darunter 1991 Double Impact und ein Jahr später Universal Soldier. Nach Produktionen wie Time Cop, Sudden Death oder Maximum Risk versuchte sich van Damme 1996 selbst als Regisseur. Während seine erste Produktion The Quest leidlich gut abschnitt, folgten danach Flops in Serie.

Einer der Hauptgründe dafür dürfte seine Abhängigkeit von Kokain und Schlaftabletten gewesen sein, die bereits seit Anfang der 1990er Jahre bestand und in seiner Verhaftung wegen Drogenmissbrauchs 1999 gipfelte. Im Rahmen der ärztlichen Behandlung und einer Entziehungskur wurde bei van Damme eine bipolare Störung diagnostiziert, deren Symptome durch eine medikamentöse Behandlung unter Kontrolle gebracht werden konnten.

Ab 2008 spielte sich van Damme im teilsatirischen JCVD selbst, wofür er reichlich Beifall und Anerkennung erhielt. In unmittelbarer Folge schauspielte er 2010 in Universal Soldier: Regeneration, lieh in Kung Fu Panda 2 dem Charakter von Master Croc seine Stimme und agierte zusammen mit Sylvester Stallones in The Expendables 2.

Aus den fünf Ehen von van Damme gingen drei Kinder hervor. Sein Sohn Kris Van Varenberg und die Tochter Bianca Bree haben wie ihr Vater eine Karriere als Schauspieler begonnen.

Berühmte Zitate

“Gott gab mir einen tollen Körper und ich habe die Pflicht mich um diesen Tempel zu kümmern. ”

“Ich bin 40 geworden und mein Publikum ist teilweise im gleichen Alter! ”

Zu seinem besten Filmzitat kürten Fans den Ausspruch:
“Von allen Leuten solltest du am besten wissen, dass ich nie schwarze Seidenunterwäsche tragen würde.”

Beliebt sind auch:
“Auch Armen Leuten wird langweilig.” und “Ich kann Spagat, kein Problem”

Erstaunliche Fakten

Jean-Claude van Damme startete mit 16 Jahren seine sportliche Karriere im Kampfsport. Über sechs Jahre lang trat er bei Kämpfen im Vollkontakt und Halbkontakt an, im Karate aber auch im Kickboxen. Beim Challenge De Espoirs Karate-Turnier besiegte er 1978 binnen einer Woche 25 Gegner, musste sich aber im Finale geschlagen geben. Als van Damme 1982 den aktiven Kampfsport aufgab, konnte er im Kickboxen mit einer Bilanz von 18:1 bei 18 KO’s aufwarten. Im Semi-Kontakt glänzte er mit 41 Siegen bei vier Niederlagen.

Nachdem der in Hongkong abgedrehte Film Bloodsport fertig geschnitten war, wurde dieser für über zwei Jahre im Archiv als nicht vorführbar abgelegt. Der Schnitt war so miserabel, dass kein Produzent dem Publikum diesen Streifen zumuten wollte. Auf die Bitte und mit der Hilfe von van Damme wurde eine neue Fassung angefertigt. Seine Weltpremiere feierte Bloodsport mit großem Erfolg in Malaysia, wonach Frankreich und die USA folgten. Diese Billigproduktion hatte lediglich Kosten von 1,5 Millionen Dollar verursacht, spielte aber dank der Intervention von van Damme im ersten Jahr über 35 Millionen Dollar ein. Bis in die Gegenwart wird Bloodsport gelegentlich im TV gesendet.

In van Dammes Heimatstadt Brüssel wurde 2012 eine Statue des Schauspielers enthüllt, die ihn kämpferischer Haltung zeigt.

Michael Weidner ist digitaler Marketing-Experte und hat in dem Bereich über 10 Jahre Erfahrung gesammelt. Er interessiert sich stark für die Themen Unternehmertum und Vermögensaufbau. Aus diesen persönlichen Interessen ist auch die Idee für die Webseite Vermoegen.org entstanden.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gerade populär