Connect with us

Schauspieler

Rowan Atkinson Vermögen

Rowan Atkinson Vermögen und Einkommen
Vermögen:130 Millionen €
Alter:65
Geboren:06.01.1955
Herkunftsland:Großbritannien
Quelle des Reichtums:Schauspieler
Zuletzt aktualisiert:2020

Kurze Einleitung

Rowan Atkinson ist ein in England geborener britischer Schauspieler, der international vor allem durch seine Rolle als “Mr. Bean” zu Ruhm kam. In seiner Heimat war er aber seit Beginn seiner Karriere als Komiker im Jahr 1979 bekannt, vor allem durch sein Mitwirken in der Serie “Blackadder” ab 1982 erlangte er große Popularität. Seit dem Ende der Figur “Mr. Bean” spielt er in diversen Filmen und Theaterstücken mit.

Frühes Leben

Rowan Atkinson kam als jüngstes von vier Kindern seiner Eltern in der Stadt Consett in England zur Welt. Seine Eltern waren Landwirte und Unternehmer. Rowan Atkinson wurde anglikanisch erzogen. Nach seiner Schulzeit wollte er zunächst Elektroingenieur werden, was er auch in Oxford studierte. Doch schon 1979 trat er als Teil eines Comedy-Ensembles in der BBC auf. Mit seiner Rolle in “Blackadder” wurde er schließlich in ganz Großbritannien äußerst bekannt – und beliebt.

Karriere

“Blackadder” ist eine aus vier Staffeln bestehende Comedy-Serie, die vor allem diverse Themen der englischen Geschichte und Eigenarten der Engländer aufs Korn nimmt. Da der äußerst gelungene Wortwitz, der viele Gags darin ausmachte, nur schwerlich zu übersetzen ist, beschränkte sich seine Popularität lange Zeit auf den englischen Sprachraum.

Das änderte sich enorm, als er 1989 die Kunstfigur “Mr. Bean” aus der Taufe hob, welche noch dazu nahezu ausschließlich mit Slapstick und Pantomime arbeitet. In der Regel spricht die Figur “Mr. Bean” nicht, was den Humor natürlich auch ohne Sprache verständlich machte. Obwohl insgesamt nur 15 Episoden mit Mr. Bean produziert wurden (plus zwei Specials), wurde Rowan Atkinson mit dieser Figur enorme internationale Bekanntheit zuteil. Die eigentliche TV-Serie fand 1995 ihr Ende, es folgten aber weitere Auftritte in anderen Medien, so in zwei Kinofilmen oder in Werbespots. Erst 2007 kündigte Rowan Atkinson an, die Figur “Mr. Bean” nicht mehr zu verwenden.

Der erste der beiden Kinofilme kam allerdings bei vielen Teilen des Publikums nicht allzu gut an, da Mr. Bean hierin plötzlich sehr viel sprach. Beim zweiten Kinofilm kehrte man daher dazu zurück, Mr. Bean wenig bis gar nicht sprechen zu lassen.

Neben seinen beiden bekanntesten Rollen – jener in Blackadder und jener als Mr. Bean – war Rowan Atkinson aber die gesamte Zeit seiner Karriere über auch in vielen anderen Produktionen zu sehen. Von diesen sticht zuletzt die Rolle in Kommissar Maigret heraus, in der er die Hauptrolle als französischer Kommissar übernahm. Außerdem synchronisierte er auch Zeichentrickfiguren und veröffentlichte sogar mehrere Platten, allerdings eher mit mäßigem Erfolg.

Als großen Einfluss in der Entwicklung seines eigenen Humorstils nennt Rowan Atkinson Monty Python und hier vor allem John Cleese. Die Autoren und Komponisten, mit denen er bis heute zusammenarbeitet, lernte er bereits in den 1970er Jahren in einem Schauspielkurs an der Universität kennen.

Highlights der Karriere

Absolutes Highlight aus einem internationalen Blickwinkel gesehen ist natürlich seine Rolle als Mr. Bean. Noch heute, über 25 Jahre nach der Einstellung der Serie, dürfte diese Figur den meisten Menschen in Europa immer noch ein Begriff sein.

Berühmte Zitate von Rowan Atkinson

  • “Ich liebe es, im Regen spazieren zu gehen, dann kann niemand sehen, wie ich weine.”
  • “Jemanden wegen seiner Herkunft zu kritisieren ist völlig irrational und dumm. Aber es ist das gute Recht eines jeden, die Religion anderer zu kritisieren. Das nennt sich Freiheit.”
  • “Mr. Bean ist eigentlich ein Kind, das im Körper eines Erwachsenen gefangen ist. Und weil man sich überall auf der Welt auf die gleiche Weise mit Kindern identifiziert, kommt er auch überall gut an.”
  • “Die Leute glauben, weil ich sie von der Bühne aus zum Lachen bringen kann, könne ich das auch als Privatperson. Das ist überhaupt nicht der Fall. Eigentlich bin ich eine ziemlich stille, langweilige Person, die nur zufällig ein Schauspieler ist.”

Erstaunliche Fakten

Sehr bekannt ist seine große Leidenschaft für Autos. Rowan Atkinson sammelt Autos, insbesondere Sportwagen. Mit einem McLaren F1 hatte er einst einen Unfall in England, nach welchem er mehrere Tage wegen einer gebrochenen Schulter im Krankenhaus bleiben musste. Seitdem folgten mehrere weitere Unfälle, die Rowan Atkinson mit nur kleineren Blessuren überstand.

Rowan Atkinson war von 1990 bis 2015 mit einer Maskenbildnerin verheiratet, mit der er zwei Kinder hat. Mit seiner neuen Partnerin zeugte er 2017 ein weiteres Kind.

Ein 1999 entdeckter Asteroid ist nach Rowan Atkinson benannt und heißt Asteroid (19535) Rowanatkinson.

Im Jahr 2005 setzte er sich vehement für die Meinungs- und Redefreiheit in Großbritannien ein, die er durch diverse anstehende Entscheidungen in Gefahr sah. Zusammen mit so berühmten Kollegen wie Stephen Fry startete er einen Aufruf an das britische Parlament, diese Entscheidungen abzulehnen.

Da Rowan Atkinson einen Hang zum Stottern hat, hat er sich eine ungewöhnliche Überartikulierung mancher Konsonanten angewöhnt, was zu einer Art Markenzeichen für ihn wurde. Auf diese Weise konnte er große Erfolge in seiner Karriere feiern, obwohl ihm sein Stottern den Weg zu einer erfolgreichen Bühnenfigur eher hätte verbauen müssen.

Michael Weidner ist digitaler Marketing-Experte und hat in dem Bereich über 10 Jahre Erfahrung gesammelt. Er interessiert sich stark für die Themen Unternehmertum und Vermögensaufbau. Aus diesen persönlichen Interessen ist auch die Idee für die Webseite Vermoegen.org entstanden.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gerade populär