Connect with us

Schauspieler

Daniel Craig Vermögen

Avatar

Veröffentlicht

auf

Daniel Craig Vermögen und Einkommen
Vermögen:115 Millionen €
Alter:51
Geboren:02.03.1968
Herkunftsland:Großbritannien
Quelle des Reichtums:Schauspieler
Zuletzt aktualisiert:2020

Kurze Einleitung

Daniel Craig ist ein britischer Schauspieler, der insbesondere durch seine Rolle als britischer Geheimagent „James Bond“ Bekanntheit erlangte.

Frühes Leben

Daniel Wroughton Craig wurde in der nordwestlichen, englischen Kleinstadt Chester geboren. Nachdem sich seine Eltern trennten, wuchs er gemeinsam mit seiner älteren Schwester bei seiner Mutter und seinem Stiefvater erst in Liverpool, später in Hoylake, auf. Sein Stiefvater Max Blond war ein bekannter Künstler, wodurch Daniel Craig in einem künstlerisch inspirierten Haushalt aufwuchs. Seine Mutter Olivia, eine Kunstlehrerin, förderte ebenfalls schon früh die mimische Begabung ihres Sohnes. Zudem war Daniel Craig sehr sportlich und spielte während seiner Schulzeit Rugby. Mit gerade einmal 16 Jahren zieht er nach London, um dort seiner Kunst nachzugehen. Einige Jahre tritt er dort im „National Youth Theatre“ auf. Zwischen 1988 und 1991 besuchte der Brite zudem die „Guidhall School of Music and Drama“, eine Kunsthochschule in London, die er neben anderen Berühmtheiten wie Ewan McGregor und Joseph Fiennes absolvierte.

Karriere

Im Jahr 1992 bekam Daniel Craig seine erste Rolle als Schauspieler: Im politischen Gesellschaftsdrama „Im Glanz der Sonne“ spielt er eine Nebenrolle. Vier Jahre später konnte der Brite seine erste Hauptrolle in der neunteiligen BBC-Serie „Our Friends in the North“ ergattern. Durch spätere Produktionen wie „Elizabeth“ und „Der Schützengraben“ erlangte er internationale Bekanntheit. Des Weiteren verkörperte Daniel Craig bisher in vier Filmen den berühmten Geheimagenten James Bond – mit überragendem Erfolg. Zudem konnte er 2005 sein schauspielerisches Können als jüdischer Mossad-Agent im politischen Thriller „München“ unter der Regie von Steven Spielberg unter Beweis stellen. Sein Mitwirken im Film „Der goldene Kompass“ im Jahr 2007, der erste Teil der berühmten Roman-Triologie „His dark materials“ von Philip Pullman, zählt außerdem zu seinen größten Filmerfolgen. Es folgten in den Jahren darauf, neben der Dreharbeiten zu den James Bond-Verfilmungen, kleinere Rollen in verschiedenen Filmproduktionen. 2018 wurde bekannt gegeben, dass Daniel Craig die Hauptrolle im Krimi-Film „Knives out – Mord ist Familiensache“ übernimmt.

Highlights der Karriere

Im Laufe seiner Karriere gewann Daniel Craig zahlreiche Preise: Angefangen im Jahr 2000 auf der Berlinale als bester europäischer Nachwuchsschauspieler über den Publikumspreis des europäischen Filmpreises im Jahr 2004. 2005 wurde Daniel Craig die wohl größte Ehre in der Filmbranche zuteil: Als Nachfolger von Pierce Brosnan soll er den fiktiven Geheimagenten James Bond spielen. Die Öffentlichkeit, die zu Beginn seiner Besetzung als James Bond sehr kritisch gegenüberstand, war zum Kinostart begeistert von Daniel Craigs Schauspieltalent. Als erster Bond-Darsteller gewann der Brite 2007 den Preis der British Academy Film Awards als bester Hauptdarsteller. 2008 feierte der nächste James Bond-Streifen „Ein Quantum Trost“ mit Daniel Craig in der Hauptrolle Weltpremiere. In den weiteren Jahren folgten zwei weitere Filme rund um den britischen Geheimagenten: „Skyfall“ (2012) und „Spectre“. Der insgesamt 25. Bond-Film ist für das Jahr 2020 angekündigt, in welchem wieder Daniel Craig die Hauptrolle spielen wird.

Berühmte Zitate

„I don’t stop when I’m tired. I stop when I’m done.“ – [„Ich stoppe nicht, wenn ich müde bin. Ich stoppe, wenn ich mit allem fertig bin.“]

„Sometimes it’s better to just remain silent and smile.“ – [„Manchmal ist es besser, ruhig zu bleiben und zu lächeln.“]

Erstaunliche Fakten

Nachdem bekannt wurde, dass Daniel Craig zukünftig die Rolle des britischen Geheimagenten James Bond spielen wird, reagierte sowohl die Presse als auch die Öffentlichkeit allgemein ablehnend. Als zu unscheinbar, zu blond, zu ängstlich und eine absolute Fehlbesetzung wurde der Schauspieler nach Bekanntgabe betitelt. Regelrechte Protestaktionen formierten sich, um den ersten Bond-Streifen „Casino Royal“ mit Craig in der Hauptrolle zu verhindern. Daniel Craig konnte jedoch seine Kritiker mit seinem schauspielerischen Talent sowie seinem beachtlichen Körpereinsatz überzeugen und bekam ausschließlich positive Kritiken. Privat ist Daniel Craig sozial sehr engagiert: Er ist Vorsitzender des „Honorary Board of Directors“ des NGOs „Stop trafficking of people“, welches sich gegen Menschenhandel einsetzt.

Michael Weidner ist digitaler Marketing-Experte und hat in dem Bereich über 10 Jahre Erfahrung gesammelt. Er interessiert sich stark für die Themen Unternehmertum und Vermögensaufbau. Aus diesen persönlichen Interessen ist auch die Idee für die Webseite Vermoegen.org entstanden.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gerade populär