Connect with us

Schauspieler

Uwe Ochsenknecht Vermögen

Uwe Ochsenknecht Vermögen und Einkommen
Geschätztes Vermögen:7 Millionen €
Alter:64
Geboren:07.01.1956
Herkunftsland:Deutschland
Quelle des Reichtums:Schauspieler
Zuletzt aktualisiert:2020

Kurze Einleitung

Uwe Ochsenknecht verkörpert in der Regel unvollkommene, schelmische Figuren, die mit sich und der Welt im Clinch liegen und letztlich scheitern. Dass er sich dabei nicht immer nur auf sein schauspielerisches Talent verlassen muss, beweist Ochsenknecht abseits der Kamera bei Auftritten in der Öffentlichkeit, wo er oft nur schwer von seinen Rollen zu unterscheiden ist.

Diese Art von Authentizität, durch die er sich wohltuend von vielen seiner Kollegen unterscheidet, ist zweifellos einer der Gründe für seinen Erfolg beim Publikum. Kaum ein anderer Schauspieler hat im Lauf seiner Karriere mehr Filme gemacht als er.

Frühes Leben

Wenn Uwe Ochsenknechts Eltern 1951 nicht von der DDR nach Westdeutschland gezogen wären, wäre sein Leben wohl ganz anders verlaufen. So durfte er in Mannheim aufwachsen und dort zur Schule gehen.

Seine Kindheit wurde allerdings von einem sehr schlechten Verhältnis zu seinem Vater überschattet, der äußerst cholerisch und gewalttätig war. Auf der Suche nach Fluchtmöglichkeiten entdeckte Ochsenknecht die Schauspielerei für sich. Seine ersten schauspielerischen Erfolge feierte er als Komparse am Mannheimer Nationaltheater.

Da er das Gymnasium so stark vernachlässigt hatte, dass er dreimal nicht versetzt wurde, kam er letztlich nicht über einen Hauptschulabschluss hinaus. Der reichte ihm, um an der Schauspielschule Bochum genommen zu werden.

Karriere

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Schauspielschule musste Ochsenknecht nicht lange warten, bis er seine ersten Engagements an Theatern und beim Fernsehen erhielt.

Einem größeren Publikum wurde er erstmals durch seine Mitwirkung an den Krimiserien “Derrick” und “Tatort” bekannt, wo er jeweils als Bösewicht überzeugte.

Obwohl solche Auftritte in Krimiserien eine wichtige Konstante in Ochsenknechts Karriere darstellen, gelangen ihm seine größten Erfolge mit Komödien oder auch historischen Filmen wie zum Beispiel dem U-Boot-Drama “Das Boot” (1981). Auch wenn Ochsenknecht damals nur eine kleine Rolle als Bootsmann spielte, schaffte er es, sich mit einer ausdrucksstarken Vorstellung in den Vordergrund zu spielen.

1985 spielte Ochsenknecht eine der Hauptrollen in der Komödie “Männer”, die sechs Millionen Zuschauer ins Kino lockte. Dafür wurde er mit dem Deutschen Filmpreis für den besten Schauspieler und dem Filmband in Gold ausgezeichnet

Der nächste große Erfolg gelang Ochsenknecht 1992 in dem Film “Schtonk!”, in dem er in satirischer Weise als Fälscher der Hitler-Tagebücher in Erscheinung trat. Diese Rolle brachte ihm einen Bambi ein.

1999 gewann Ochsenknecht den Bayerischen Filmpreis sowie den deutschen Filmpreis für “Fußball ist unser Leben”, in dem er als fanatischer Schalke-Fan brillierte.

2001 erhielt er den Deutschen Fernsehpreis für seine Nebenrolle in Johan “Hans” Ferbach. Es war sein vorerst letzter großer Preis, was insofern verwundert, als Ochsenknecht seither an zahlreichen weiteren Filmen mitgewirkt hat. Er gehört nach wie vor zu den gefragtesten deutschen Schauspielern. So wurden etwa im Jahr 2019 fünf Filme mit ihm in der Hauptrolle veröffentlicht.

Highlights der Karriere

Welche Filme die Highlights in Ochsenknechts Karriere darstellen, lässt sich bei einer so großen Auswahl nur schwer beantworten. Fest steht, dass Ochsenknecht dank seines Charismas die Gabe hat, dem Publikum schon in kleineren Rollen wie etwa der des Bootsmanns in dem Welterfolg “Das Boot” im Gedächtnis zu bleiben.

Darüber hinaus schenkte Ochsenknecht dem Publikum unvergessliche Lacher wie in dem Film “Schtonk!”, in dem er die Welt als Meisterfälschers Professor Doktor Fritz Knobel mit gefälschten Hitler-Tagebüchern in Atem hält.

Der Film hebt sich insofern von anderen Ochsenknecht-Komödien ab, als er auf einer wahren Geschichte basiert und sich in kritischer Weise mit der Verführbarkeit der Masse und die Faszination für das Böse auseinandersetzt.

Berühmte Zitate

“Eigentlich ist es eine Strafe, sich selbst auf der Leinwand zu sehen.”

“Frauen wollen kein Weichei, keine Hausfrau als Mann.”

“Mann kann die Veranlagung einer Frau nicht einfach wegemanzipieren. Das ist Schwachsinn.”

“Ich kenne Haschisch, ich kenne Kokain, ich kenne kein Heroin, ich kenne kein LSD. Aber LSD ist ein Punkt, der mich immer noch juckt. Nur ein- oder zweimal, zur Bewusstseinserweiterung.”

Erstaunliche Fakten

Ochsenknecht hat sein schauspielerisches Talent wie kein anderer an seine Kinder weitergegeben. Das gilt sowohl für seine beiden Söhne Wilson Gonzalez und Jimi Blue, als auch für seine Tochter Cheyenne Savannah

In englischen Produktionen wird der Name Ochsenknecht oft wegen der schwierigen Aussprache “Oxenknecht” geschrieben

Neben der Filmemacherei verfolgte Uwe Ochsenknecht Zeit seines Lebens auch eine Karriere als Musiker. In den 1990er-Jahren veröffentlichte er drei Alben, die es in die Top 100 schafften

War dieser Artikel hilfreich?

Geschätztes Vermögen:7 Millionen €

Michael Weidner ist digitaler Marketing-Experte und hat in dem Bereich über 10 Jahre Erfahrung gesammelt. Er interessiert sich stark für die Themen Unternehmertum und Vermögensaufbau. Aus diesen persönlichen Interessen ist auch die Idee für die Webseite Vermoegen.org entstanden.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gerade populär