Connect with us

Schauspieler

Iris Berben Vermögen

Avatar

Veröffentlicht

auf

Iris Berben Vermögen und Einkommen
Vermögen:10 Millionen €
Alter:69
Geboren:12.08.1950
Herkunftsland:Deutschland
Quelle des Reichtums:Schauspielerin
Zuletzt aktualisiert:2020

Kurze Einleitung

Iris Berben ist eine deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin. Sie zählt bis heute zu den erfolgreichsten Schauspielerinnen in Deutschland.

Frühes Leben

Iris Renate Dorothea Berben wurde im nordrhein-westfälischen Detmold als Tochter wohlhabender Gastronomen geboren. Nach der Scheidung der Eltern zog sie mit ihrer Mutter nach Hamburg. Ihre Schullaufbahn verlief wenig gradlinig, sie wurde mehrfach von verschiedenen Internaten, unter anderem das bekannte Internat von St. Peter-Ording, verwiesen. Berben beendete die Schule ohne das Abitur abzuschließen. Als Jugendliche engagierte sie sich in der Hamburger Protestszene. Nach der Schulzeit absolvierte Iris Berben eine Tanz- und Bewegungsausbildung in London. Zudem nahm sie Gesangs- und Sprechunterricht in Berlin.

Karriere

Ab 1968 begann Iris Berben ihre Schauspielkarriere und konnte erste Erfahrungen sammeln, obwohl sie nie eine Schauspielschule besucht hatte. Bereits in ihrem ersten Kinofilm „Detektive“ im Jahr 1969 konnte sie ihr großes Talent unter Beweis stellen. Ein Jahr später konnte sie ebenfalls in dem Italowestern-Film „Zwei Companeros“ überzeugen. Einem breiterem Publikum wurde sie kurze Zeit später (1978) in dem Klimbim-Ableger „Zwei himmlische Töchter“, neben der bereits populären Schauspielerin Ingrid Steeger, bekannt. In den Folgejahren war Iris Berben in vielen TV-Produktionen zu sehen. Ein besonderer Erfolg dabei war die Comedy-Reihe „Sketchup“ an der Seite von Diether Krebs. Weitere bekannte, deutsche Filme, in denen Iris Berben mitwirkte, waren unter anderem: „Das Erbe der Guldenburgs“, „Andrea und Marie“, „Fahr zur Hölle Schwester“ und die Verfilmung des großen Romans von Thomas Mann „Die Buddenbrooks“. Zudem spielt sie seit 1993 im ZDF in der Krimi-Reihe „Rosa Roth“ die Hauptrolle. Neben ihrer Schauspielkarriere war Iris Berben als Model und Synchronsprecherin tätig. Für die bekannten Männermagazine „Playboy“ (1978) und „Penthouse“ (1987 und 2002) fungierte die Schauspielerin als Model. Als Synchronsprecherin hat Berben eine Vielzahl von Hörbücher gesprochen. Auch ihre Lesungen der Tagebücher von Anne Frank und Joseph Goebbels wurden vertont.

Highlights der Karriere

Iris Berben gewann in ihrer Karriere mehrere Preise, darunter mehrfach die Romy, die Goldene Kamera, den Bambi und Grimme-Preis. Für ihre erfolgreiche Schauspielkarriere wurde ihr 2011 der Bayerische Fernsehpreis für ihr Lebenswerk verliehen. Sogar eine Emmy-Nominierung im Jahr 2010, der bedeutendste Fernsehpreis der Vereinigten Staaten, hatte Iris Berben für ihre Rolle in „Krupp – Eine deutsche Familie“ erhalten. Des Weiteren ist sie seit dem Jahr 2010, neben dem bekannten Schauspieler Bruno Ganz, Präsidentin der Deutschen Filmakademie. Vier Jahre lang (2013 bis 2019) übte Berben das Amt alleine aus.

Berühmte Zitate

„Die wirklich intellektuellen Menschen sind letztlich die, mit denen man über alles reden kann.“

„Verweigerung ist eines der schönsten Dinge, die das Älterwerden mit sich bringt.“

„Nur im Angesicht des Todes weiß man, wie sehr man am Leben hängt, weiß man, wie kurz der Moment sein kann und wie man ihn nutzen muss.“

„Wenn man angepasst ist, begegnet man auch Leuten, die genau das suchen.“

„Ich würde gerne tausend Jahre alt werden. Ich bin so neugierig, wie die Gesellschaft mit den Herausforderungen fertig wurde.“

Erstaunliche Fakten

Iris Berben ist sozial sowie politisch sehr engagiert. Sie setzt sich insbesondere gegen Antisemitismus, Rechtsextremismus und für das Existenzrechts des Staates Israel ein. Zudem ist die Schauspielerin Schirmherrin mehrerer Stiftungen und Initiativen wie beispielsweise des „Magen David-Adom-Israel in Deutschland e.V. “ sowie der „United Buddy Bears“. Sie fühlt sich dem Staat Israel sehr verbunden. Für ihr Engagement wurde Iris Berben mit dem Bundesverdienstkreuz Erster Klasse, dem Women’s World Award for Tolerance und Leo-Baeck-Preis ausgezeichnet. Letzterer verlieh ihr Paul Spiegel vom Zentralrat der Juden in Deutschland. Des Weiteren ist sie Jury-Mitglied der Verleihung des Internationalen Nürnberger Menschenrechtspreises. Politisch unterstützt Berben die SPD und wirkte im Jahr 2016 in der Kampagne „Meine Stimme für Vernunft“ mit. Iris Berben war 2017 Mitglied der Bundesversammlung.

Michael Weidner ist digitaler Marketing-Experte und hat in dem Bereich über 10 Jahre Erfahrung gesammelt. Er interessiert sich stark für die Themen Unternehmertum und Vermögensaufbau. Aus diesen persönlichen Interessen ist auch die Idee für die Webseite Vermoegen.org entstanden.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gerade populär