Connect with us

Formel1 Fahrer

Sebastian Vettel Vermögen

Sebastian Vettel Vermögen und Einkommen
Vermögen:250 Millionen €
Alter:33
Geboren:03.07.1987
Herkunftsland:Deutschland
Quelle des Reichtums:Formel-1-Fahrer
Zuletzt aktualisiert:2020

Kurze Einleitung

Sebastian Vettel ist ein deutscher Rennfahrer aus Heppenheim. Er zählt zu den bekanntesten Fahrern der Formel 1 und konnte bisher mehrmals die Weltmeisterschaft gewinnen. Als Fahrer von Toro Rosso, Red Bull Racing und Ferrari sammelte Vettel mehrere Tausend Punkte in der Fahrerwertung für die Weltmeisterschaft und zählt somit zu den erfolgreichsten deutschen Teilnehmern im Wettbewerb aller Zeiten. Sebastian Vettel gewann 2010 erstmals die WM und war damit erst der zweite Deutsche, der dies in der Formel 1 schaffte. Ebenso zählt er zu den wenigen Rennfahrern, die vier WM-Titel hintereinander gewannen.

Frühes Leben

Sebastian Vettel ist am 03.07.1987 in Heppenheim in Hessen geboren. Er hat zwei ältere Schwestern und mit Fabian Vettel einen Bruder, der ebenfalls seit 2017 Rennfahrer ist. Seine spätere Ehefrau Hanna lernte er schon in der Schule kennen. Sebastian Vettels Vater brachte ihn zum Kartsport, da dieser ein eigenes Kart besaß und Vettel darin trainieren ließ. Zwischen 1995 und 2002 war Sebastian Vettel hauptsächlich im Kartsport unterwegs und gewann dabei die deutsche und europäische Meisterschaft für Jugendliche. Noch als Kind wurde Vettel von ersten Sponsoren unterstützt und war seit 1998 Teilnehmer des Jugendprogramms von Red Bull. Der Karthändler Gerhard Noack, der zuvor auch die Schumacher-Brüder unterstützte, förderte auch Sebastian Vettel.

Karriere

Für Eifelland Racing startete Sebastian Vettel im Jahr 2003 in der Formel BMW, in der er in seiner Premierensaison fünf Rennen gewann und Vizemeister wurde. Einen Rekord stellte Vettel schon im nächsten Jahr auf. Dabei stand er bei Mücke Motorsport unter Vertrag und gewann 18 von 20 Rennen, sodass er mit deutlichem Vorsprung Meister wurde. Ab 2005 nahm er für den Rennstall an der Formel 3 teil. Seit August 2006 durfte Sebastian Vettel für BMW Sauber erstmals an der Formel 1 teilnehmen und war dabei zunächst als Testfahrer am Freitag gesetzt.

Als Robert Kubicas Ersatzfahrer gab Sebastian Vettel am 17.06.2007 sein Debüt und wurde beim Großen Preis der USA Achter. Noch in der gleichen Saison wurde Vettel von Toro Rosso verpflichtet und bestritt anstelle von Scott Speed alle restlichen Saisonrennen.

In der Saison 2009 ging Sebastian Vettel schließlich für Red Bull Racing an den Start und zählte dort als gesetzter Stammpilot. Fortan gewann Vettel mehrere Rennen. Der Kampf um den WM-Titel wurde am Ende durch zu viele Ausfälle gestoppt. Schließlich zählte er jedoch in der folgenden Saison schon zu den Favoriten um den Sieg in der Fahrerwertung. Erst zum letzten Rennen konnte er sich durch einen Sieg auf den ersten Platz schieben und wurde so mit 23 Jahren jüngster Weltmeister der Geschichte der Rennserie.

In den nächsten drei Jahren konnte Sebastian Vettel seinen WM-Titel teilweise überlegen verteidigen. Ab 2014 begann jedoch die Dominanz von Mercedes um Lewis Hamilton, sodass ihm ein weiterer Titel unter Red Bull verwehrt blieb. Mit Beginn der Rennsaison 2015 nahm Sebastian Vettel so das Cockpit von Ferrari ein, konnte jedoch an die alten Erfolge nicht anknüpfen und musste so Mercedes jeweils im WM-Rennen ziehen lassen.

Highlights der Karriere

Am 17.06.2007 fuhr Sebastian Vettel für Sauber sein erstes Rennen in der Formel 1 und erzielte als Achter sogleich seinen ersten Punktgewinn. Schließlich landete er am 13.09.2008 mit seinem Toro Rosso in Monza erstmals auf der Pole Position und gewann das Rennen zudem als bis dato jüngster Fahrer, dem dies gelungen war. Am Ende der Saison durfte sich der damalige Red-Bull-Fahrer zum ersten Mal Formel-1-Weltmeister nennen. Daraufhin wurde er als Deutschlands und Europas Sportler des Jahres ausgezeichnet. Seit seinem Wechsel zu Ferrari im Jahr 2015 zählt Sebastian Vettel auch zu den bestbezahlten Rennfahrern und verdient jährlich rund 50 Millionen Euro.

Berühmte Zitate

“Sobald ich den Helm aufhabe, muss ich zu einem gewissen Grad sehr egoistisch sein – und vielleicht auch ein bisschen ein Drecksack. Aber es gibt keinen Grund, warum ich, wenn ich den Helm wieder abziehe, ein egoistischer Arsch sein sollte.”

“Wichtig ist, einen Rückschlag gar nicht als solchen anzunehmen. Denn wer nicht niedergeschlagen ist, der muss auch nicht aufstehen.”

“Wir saßen im selben Flieger von Indien nach Dubai. Da hat Mark [Webber] gesagt, wenn das Flugzeug jetzt abstürzt, wäre das ganz schlecht für die Konstrukteurs-WM.”

Erstaunliche Fakten

Seinen schwersten Unfall erlitt Sebastian Vettel noch vor seiner Karriere in der Formel 1. Bei einem Rennen der Formel 3 in Spa raste er mit 274 km/h in die Absperrung und verlor durch diesen Crash beinahe seinen Zeigefinger. Der halb abgeschnittene Finger konnte jedoch erfolgreich wieder angenäht werden.

Nicht Michael Schumacher, sondern Michael Jackson war ursprünglich Sebastian Vettels berufliches Vorbild. Da die Stimme für eine Gesangskarriere jedoch nicht reichte, konzentrierte sich Vettel früh auf eine Rennkarriere.

Wie einige andere Sportler versuchte sich auch Sebastian Vettel als Synchronsprecher. In dem 2011 erschienenen Film “Cars 2” sprach Vettel die Figur Sebastian Schnell.

Michael Weidner ist digitaler Marketing-Experte und hat in dem Bereich über 10 Jahre Erfahrung gesammelt. Er interessiert sich stark für die Themen Unternehmertum und Vermögensaufbau. Aus diesen persönlichen Interessen ist auch die Idee für die Webseite Vermoegen.org entstanden.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gerade populär