Connect with us

Fernsehmoderatoren

Morgan Freeman Vermögen

Morgan Freeman Vermögen und Einkommen
Vermögen:175 Millionen €
Alter:83
Geboren:01.06.1937
Herkunftsland:Vereinigte Staaten von Amerika
Quelle des Reichtums:Schauspieler, Regisseur, Moderator
Zuletzt aktualisiert:2019

Kurze Einleitung

Morgan Freeman ist einer der bekanntesten Charakterdarsteller der USA. Der Oscar-Preisträger ist einer der erfolgreichsten schwarzen Schauspieler, Moderator, Produzent und Regisseur. Er begann bereit in frühen Jahren mit der Schauspielerei und, bis zu seinem heutigen Alter von 83 Jahren, ist Freeman als Schauspieler und Regisseur aktiv. Freeman ist vierfacher Vater und war zwei Mal verheiratet.

Frühes Leben

Morgan Freeman ist heute eine wahre Größe in Hollywood. Der Weg dorthin war lang und seine Karriere begann früh. Freeman wurde im Bundesstaat Tennessee geboren, wuchs aber in Chicago und L.A. unter einfachen Verhältnissen auf. Bereits als kleines Kind, mit 12 Jahren, zeigte er sein schauspielerisches Talent und seinen Drang auf der Bühne zu stehen bei Schulaufführungen. Er gewann sogar einen Schauspielwettbewerb für junge Talente. Danach dauerte es aber noch eine Weile, bis der heute weltberühmte Schauspieler seinen Durchbruch schaffte. Zunächst studierte er an einem Community Collage, da ihm für ein höheres Collage das Geld fehlte. Im Anschluss bewarb er sich bei der US-amerikanischen Luftwaffe und diente dort vier Jahre lang, ziemlich unglamourös, als Mechaniker.

Seine Liebe zur Schauspielerei entflammte erst in den frühen 60er Jahren wieder. Am Pasadena Playhouse gab er, in dem Stück “Niggerlovers”, sein Debüt auf der Bühne. In den nächsten Jahren blieb er dem Theater und den Musicalbühnen treu. In den USA erreichte er durch eine Rolle in der TV-Serie “The Electric Company” im Jahr 1977 landesweite Bekanntheit. Die Theaterszene würdigte ihn mit mehreren Obie Awards unter anderem für seine Hauptrolle in dem Stück “Miss Daisy und ihr Chauffeur”.

Auch auf dem Broadway war Freeman zu sehen. Die Tony-Nominierung für “The Mighty Gents” war ein weiterer Meilenstein seiner Karriere. Der internationale Durchbruch kam jedoch erst Jahre später, in 1989, mit der Verfilmung von “Miss Daisy und ihr Chauffeur”. Dort spielte er erneut den Chauffeur der alten Lady und erhielt seine zweite Oscar-Nominierung. Die erste hatte er 1987, für seine Rolle im Film “Glitzernder Asphalt” erhalten.

Karriere

Von da an nahm Morgan Freeman Hollywood im Sturm ein und ist heute aus der Traumfabrik nicht mehr wegzudenken. Er spielte in zahlreichen Filmen eine tragende Rolle und erhielt viele Auszeichnungen.

Seit 1990 ist er den meisten von uns in mindestens einer seiner stets charismatischen Rollen bekannt. Filmfans auf der ganzen Welt schätzen sein Talent und die tiefe, die er seinen Rollen verleiht.

Nebenbei begann er seit den frühen neunziger Jahren als Regisseur zu arbeiten. Seine dritte Oscar-Nominierung als bester Darsteller verhalt ihm seine Rolle in der Stephen King Verfilmung “Die Verurteilten”. Weitere erfolgreiche Filme, wie “Deep Impact”, “Der Anschlag” und “Dreamcatcher” folgten. Sogar die Rolle als Gott bekleidete Morgan Freeman bereits in der Komödie “Bruce Allmächtig”.

Im Jahr 2005 durfte er dann den lang ersehnten und wohl verdienten Oscar als bester Nebendarsteller im Film “Million Dollar Baby” endlich entgegennehmen. Freeman ist nicht nur ein Ausnahmeschauspieler, er ist auch ein erfolgreicher Geschäftsmann. Er war Teilhaber und Betreiber des Restaurants “Madidi”, welches zehn Jahre lang geöffnet war. Darüber hinaus betreibt er einen Bluesclub, den “Ground Zero”.

Auch als Moderator und Entdecker der Welt ist Freeman erfolgreich. In der Serie “Morgan Freeman: Mysterien des Weltalls” befasst er sich mit den Mysterien des Universums.

In neueren Kinohits wie der Batman-Serie “The Dark Knight” ist Morgan Freeman für seine Fans mal wieder auf den Kinoleinwänden zu sehen.

Neben den Rollen in Blockbuster-Filmen legt Freeman jedoch Wert auf thematisch anspruchsvolle Produktionen. In einigen Filmen, in denen er mitgewirkt hat, wird das Thema der Rechte von Schwarzen behandelt, was ihm ein persönliches Anliegen ist.

Freeman nutzt seine Reichweite und seine Millionen nicht nur zu seinem privaten Vergnügen.

Zwar kann man dem Besitzer, von sage und schreibe, drei Flugzeugen, nicht unbedingt Bescheidenheit zuschreiben, er spendet jedoch auch beachtliche Summen für gute Zwecke. Besonders politisch ist Freeman engagiert. In der Vergangenheit ließ er es sich nicht nehmen, eine Millionen Dollar für eine Kampagne zu spenden, die sich für die Wiederwahl, des damals amtierenden Präsidenten Barack Obama, einsetzte.

Trotz seines Alters von 83 Jahren können seine Fans noch darauf hoffen, Freeman weiterhin auf der Leinwand sehen zu dürfen, denn Morgan Freeman denkt nicht daran, sich zur Ruhe zu setzen.

Highlights der Karriere

Neben einigen Oskar-Nominierungen und zahlreichen Auszeichnungen für seine schauspielerischen Darstellungen können einige Höhepunkte seiner Karriere genannt werden. Die Auszeichnung mit dem Oskar im Jahr 2005 zum Beispiel, ebenso wie den Cecil B. DeMille Award und die Goldene Kamera für sein Lebenswerk und den Screen Actors Guild Life Achivement Award. Neben den Auszeichnungen und Nominierungen kann Freeman sich aber allem voran darüber freuen einer der bekanntesten und profiliertesten Charakterdarsteller Hollywoods zu sein.

Berühmte Zitate

  • “Ich weiß, dass Träume nur in Erfüllung gehen, wenn man selbst etwas dafür tut.”
  • “Es ist die Verantwortung von allen, die Freiheit leben, Ihre Meinung zu äußern. Immer!”

Erstaunliche Fakten

Im Jahr 2016 wurde ein Asteroid nach ihm benannt. In Deutschland gibt es vier Synchronsprecher, die dem Schauspieler in den deutschen Filmfassungen ihre Stimme leihen. Der Schauspieler verfügt über eine private Pilotenlizenz und kann drei Flugzeuge sein eigen nennen.

Michael Weidner ist digitaler Marketing-Experte und hat in dem Bereich über 10 Jahre Erfahrung gesammelt. Er interessiert sich stark für die Themen Unternehmertum und Vermögensaufbau. Aus diesen persönlichen Interessen ist auch die Idee für die Webseite Vermoegen.org entstanden.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gerade populär