Connect with us

Politiker

Barack Obama Vermögen

Avatar

Veröffentlicht

auf

Barack Obama Vermögen und Einkommen
Vermögen:35 Millionen €
Alter:58
Geboren:04.08.1961
Herkunftsland:Vereinigte Staaten von Amerika (USA)
Quelle des Reichtums:Politiker
Zuletzt aktualisiert:2020

Kurze Einleitung

Barack Hussein Obama II erlangte als 44. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika (USA) weltweite Bekanntheit. Vor seiner von 2009 bis 2017 dauernden Amtszeit vertrat er für die Demokratische Partei bereits den US-Staat Illinois im Senat der Vereinigten Staaten. Der folgende Artikel nimmt den vormals mächtigsten Mann der Welt genauer in den Fokus.

Frühes Leben

Barack Obamas Familie hat internationale Wurzeln. Während seine aus dem US-Staat Kansas stammende Mutter auf irische, britische, deutsche und Schweitzer Vorfahren zurückblickt, stammt der Vater aus Kenia. Die Eltern, die sich während ihres Studiums kennenlernten, waren gezwungen 1961 auf Hawaii zu heiraten, da zu dieser Zeit Ehen zwischen Schwarzen und Weißen auf dem Kontinent noch verboten waren. Barack Obama zog bald nach der Trennung der Eltern mit seiner Mutter nach Indonesien, wo er seine ersten Schuljahre in internationalen Schulen verbrachte. Nachdem er 1971 nach Hawaii zurückkehrte, wuchs er bei seinen Großeltern mütterlicherseits auf und besuchte dort eine Privatschule.

Ab 1979 absolvierte Obama zunächst ein Studium der Politikwissenschaft (Schwerpunkt “Internationale Beziehungen”) in Los Angeles und New York, bevor er nach einer kurzen Tätigkeit in einer gemeinnützigen Organisation in Chicago Rechtswissenschaft an der Harvard University studierte. Im Rahmen dieses Studiums lernte er bei einem Praktikum seine spätere Frau Michelle kennen, mit der er seit 1992 verheiratet ist und mit der er zwei Kinder (Malia Ann und Natasha) hat.

Karriere

Barack Obamas politische Karriere begann, als er 1996 als Vertreter eines südlichen Teils Chicagos in den Senat des Staates Illinois gewählt wurde. Bereits hier profilierte er sich über Themen, die auch seine spätere Präsidentschaft prägen sollten. Exemplarisch sei hier die Stärkung der Krankenversicherung genannt. Nach Wiederwahlen in den Jahren 1998 und 2002 wurde Obama mit einem historisch guten Wahlergebnis als Junior Senator in den US Senat gewählt. Bei einer Kandidatur vier Jahre zuvor unterlag er noch bei den Vorwahlen gegen einen parteiinternen Kontrahenten.

Allein in den ersten beiden Amtsjahren als Senator initiierte Obama über 150 Gesetzesentwürfe und bereiste als Abgeordneter des Ausschusses für Auslandsbeziehungen viele Länder Osteuropas und des Nahen und Mittleren Ostens. 2006 fand sein Besuch im Geburtsland seines Vaters große mediale Beachtung, die von der Familie Obama genutzt wurde, sich im Kampf gegen HIV zu positionieren. 2008 führte ihn eine Reise, bereits als möglicher Präsidentschaftskandidat, nach Deutschland, wo er vor mehr als 200.000 Menschen eine Rede vor der Berliner Siegessäule hielt.

Am 10. Februar 2007 kündigte Barack Obama an, für das Amt des US-Präsidenten kandidieren zu wollen. Der Fokus seines Wahlkampfs lag auf dem baldigen Ende des Irakkriegs, der Energiewende und einer Krankenversicherung für alle US-Bürger. Bei den parteiinternen Vorwahlen konnte er sich gegen Hillary Clinton knapp durchsetzen und wurde am 4. November 2008 gegen seinen Konkurrenten John McCain zum 44. Präsidenten der USA gewählt. Im Jahr 2012 wurde er für eine zweite Amtszeit wiedergewählt, wobei er sich gegen den Gegenkandidaten Mitt Romney behauptete. Barack Obamas Präsidentschaft war außenpolitisch von den Konflikten in Afghanistan und Irak, den beginnenden Auseinandersetzungen in Syrien und der Ukraine sowie dem Arabischen Frühling geprägt. Innenpolitisch bleibt vor allem eine sinkende Arbeitslosenquote und die Einführung einer allgemeinen Krankenversicherung (“Obamacare”) in Erinnerung. Allerdings geriet Obama zum Ende seiner Amtszeit besonders für seine gefühlt “steuerlose Wirtschaftspolitik” zunehmend in die Kritik. So unterlag die Demokratische Partei mit ihrer Kandidatin Hillary Clinton auch bei den Wahlen im November 2017 gegen Obamas Nachfolger Donald Trump.

Highlights der Karriere

– Senator im Senat von Illinois – 1996 bis 2004
– Senator im Senat der Vereinigten Staaten von Amerika – 2004 bis 2008
– Präsidentschaftskandidat der Demokratischen Partei – 2008
– 44. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika – 2009 bis 2017
– Träger des Friedensnobelpreises – 2009

Berühmte Zitate

– “Es gibt zur Partnerschaft und Zusammenarbeit zwischen den Nationen keine Alternative.” – Rede an der Berliner Siegessäule, 24. Juli 2008
– “Yes, we can!” – Auch im deutschsprachigen Raum fast ausschließlich im englischen Original zitierter Wahlslogan 2008
– “Wahlen allein machen noch keine Demokratie.” – Rede an der Universität Kairo, 4. Juni 2009

Erstaunliche Fakten

– Seine Kandidatur für das Amt des US-Präsidenten verkündete Barack Obama in Springfield, Illinois. Ein Ort, der sicherlich nicht grundlos gewählt wurde: Hier hatte 149 Jahre zuvor der legendäre Abraham Lincoln den Aufruf zum Ende der Sklaverei verkündet.
– Obamas Sicherheit kostete die USA während seiner Präsidentschaft täglich 44.000 Dollar. Schließlich war er rund um die Uhr von Agenten des Secret Service umgeben und hatte Zugriff auf eine speziell gesicherte Fahr- und Flugzeugflotte.
– Barack Obama ist leidenschaftlicher Sammler der Comichefte von Spider-Man und Conan, der Barbar.
– Bei seiner Amtseinführung 2009 musste er den Amtseid zweimal aufsagen. Beim ersten Mal hatte der ihm diktierende Richter eine Formulierung verdreht. Da der Eid aber in exaktem Wortlaut geleistet werden muss, wiederholte man die Zeremonie später nochmal im Weißen Haus.

Michael Weidner ist digitaler Marketing-Experte und hat in dem Bereich über 10 Jahre Erfahrung gesammelt. Er interessiert sich stark für die Themen Unternehmertum und Vermögensaufbau. Aus diesen persönlichen Interessen ist auch die Idee für die Webseite Vermoegen.org entstanden.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gerade populär