Connect with us

Unternehmer

Lars Windhorst Vermögen

Lars Windhorst Vermögen und Einkommen
Geschätztes Vermögen:500 Millionen €
Alter:43
Geboren:21.11.1976
Herkunftsland:Deutschland
Quelle des Reichtums:Unternehmer
Zuletzt aktualisiert:2020

Kurze Einleitung

Lars Windhorst ist ein Unternehmer aus Deutschland und Mitbegründer der Sapinda Group. Im Jahr 2015 wurde sein Nettovermögen auf 320 Millionen Pfund geschätzt. Er gründete sein erstes Unternehmen im Teenageralter und meldete 2003 Insolvenz als Folge der Dot-Com-Blase an. Im folgenden Jahr gründete Windhorst die Sapinda-Gruppe. Nach der Umstrukturierung ist die 2009 gegründete Sapinda Holding BV die Muttergesellschaft der Gruppe. Windhorst ist sein Non-Executive Chairman.

Im Dezember 2007, kurz nach Weihnachten, wurde Windhorst bei einem Flugzeugabsturz in Kasachstan schwer verletzt. Einer der Piloten starb, als die Bombardier Challenger 604 gegen eine Mauer stieß, von der Landebahn in Almaty abkam und explodierte.

Frühes Leben

Im Alter von 14 Jahren verwandelte Windhorst, der Sohn eines örtlichen Schreibwarenhändlers, die Familiengarage in seiner Heimatstadt Rahden in ein provisorisches Computerlabor. Er mobilisierte seine Klassenkameraden, um ihm beim Bau von PCs zu helfen, die er später im Geschäft seines Vaters verkaufte, während er nach Lieferanten für einzelne Komponenten in China suchte.

Bereits in der Schule gründete er 1993 seine erste Firma. Da er minderjährig war, wurde er von seinen Eltern bei der Verwaltung seiner Operationen unterstützt, indem sie in seinem Namen Verträge unterzeichnete und ihn zur Arbeit fuhren. Windhorst wurde als einer der erfolgreichsten Jungunternehmer in Deutschland bekannt. Als Wunderkind wurde er und Bill Gates eingeladen, mit dem ehemaligen deutschen Bundeskanzler Helmut Kohl im Rahmen der offiziellen Regierungsdelegation nach Asien zu reisen. Auf dieser Reise knüpfte Windhorst internationale Geschäftskontakte.

Karriere

Im Oktober 1993 gründete Windhorst zusammen mit dem chinesischen Geschäftsmann Ming Rong Zhang sein erstes Unternehmen, die Windhorst Electronics GmbH. Die Aktivitäten der Windhorst Electronics GmbH konzentrierten sich zunächst auf den Import und Handel von elektronischen Bauteilen und Computerteilen aus Asien sowie den Vertrieb von IT-Produkten in ganz Deutschland und Europa. Nur ein Jahr nach der Gründung des Unternehmens erzielte Windhorst Electronics mit insgesamt 80 Mitarbeitern einen Umsatz von 80 Mio. Euro.

1995 zog Windhorst nach Hongkong und gründete eine Gesellschaft für die Tätigkeit der Gruppe in Asien. Bis 1996 baute die Windhorst-Gruppe ihr Geschäft als Handels- und Investmentunternehmen in den Bereichen Elektronik, Industrie, Handel, Immobilien und Finanzen aus. Das Unternehmen hatte Büros und Niederlassungen in Europa und Asien, einschließlich Festlandchina und Vietnam.

Im Jahr 2000 gründete Windhorst die Windhorst New Technologies AG mit Schwerpunkt auf Investitionen in den Bereichen Internet und neue Technologien. 2002 sollte die Windhorst New Technologies AG an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert werden. Mit dem Ausbruch der Wirtschaftskrise geriet die Gruppe jedoch in Schwierigkeiten und musste 2003 Insolvenz anmelden.

Im Jahr 2004 wurde Lars Windhorst Mitbegründer der Sapinda Investment Group, die die Finanzierung mit ihrer Tochtergesellschaft Anoa Capital koordiniert, um öffentliche, private und Start-up-Unternehmen zu finanzieren. In rund fünf Jahren hat Sapinda Investitionen im Wert von mehr als 2 Milliarden Euro abgewickelt. Während der globalen Finanzkrise erlitten der Konzern und insbesondere die deutsche Vatas Holding GmbH erhebliche Verluste. Infolge der globalen Finanzkrise im Jahr 2008 begann das Unternehmen in der zweiten Jahreshälfte mit Umstrukturierungsgesprächen. im Januar 2009 mussten die Partner bei der deutschen Tochter Vatas Insolvenz anmelden.

Im April 2009 wurden alle Geschäftsaktivitäten umstrukturiert und aus der neuen Muttergesellschaft der Gruppe wurde die Sapinda Holding BV gegründet. Die Gruppe hat jetzt Büros in mehreren Ländern und beschäftigt ein Team von mehr als 80 Mitarbeitern weltweit. Sapinda Holding BV kombiniert Investitionen in Landwirtschaft und Lebensmittelverarbeitung, Bergbau / Rohstoffen, Öl- und Gasförderung und investiert in öffentliche und private Unternehmen. Sie hält auch Beteiligungen in den Bereichen Technologie, Medien und Immobilien. Im Februar 2018 erwarb Sapinda die Luxusmarke La Perla.

Highlights der Karriere

Lars Windhorst hat zusammen mit Carl Heinrich Bruhn Amatheon Agri gegründet, um der Sapinda Holding BV ein Engagement im afrikanischen Agrarsektor zu ermöglichen, so das deutsche Nachrichtenmagazin Der Spiegel. In einem Interview erklärte Windhorst, das Sapinda-Geschäft habe zwischen 2009 und 2012 Investitionen in Höhe von rund 3,5 Milliarden Euro organisiert, darunter Darlehen für Unternehmen wie Air Berlin und Infineon. Zu den Partnern von Sapinda gehört der Unternehmensberater Roland Berger, dessen Beirat von Hubertus von Grünberg geleitet wird, der auch Vorsitzender des Schweizer Konzerns ABB Ltd. ist.

Windhorst hat im Sommer 2007 Insolvenz angemeldet. Laut einem Artikel im deutschen Nachrichtenmagazin Focus vom 3. September 2007 wurde die von seinem gemeinsamen Gläubiger Ulrich Marseille eingereichte Klage vom Bundesgerichtshof im August abgelehnt. was bedeutet, dass Windhorsts Schulden beglichen wurden.

Die Berliner Staatsanwaltschaft erhob 2009 Anklage gegen Windhorst wegen Betrugs, Vertrauensbruch, Unterschlagung und mehreren Insolvenzdelikten. Windhorsts Vertrauensbruch beinhaltete die Überweisung von 800.000 EUR auf eines seiner alternativen Konten. Die Staatsanwaltschaft erklärte sich nach einem Rechtsmittelvergleich einverstanden, die Anklage wegen Betrugs fallen zu lassen, wenn er eine Geldstrafe in Höhe von 1 Mio. EUR entrichtete, seinem mutmaßlichen Opfer 2,5 Mio. EUR erstattete und Untreue zugab. In einem am 18. Dezember 2009 gestarteten Verfahren wurde das Verfahren eingestellt und der Betrag zurückgezahlt.

War dieser Artikel hilfreich?

Geschätztes Vermögen:500 Millionen €

Michael Weidner ist digitaler Marketing-Experte und hat in dem Bereich über 10 Jahre Erfahrung gesammelt. Er interessiert sich stark für die Themen Unternehmertum und Vermögensaufbau. Aus diesen persönlichen Interessen ist auch die Idee für die Webseite Vermoegen.org entstanden.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gerade populär