Connect with us

Komiker

Hape Kerkeling Vermögen

Hape Kerkeling Vermögen und Einkommen
Vermögen:10 Millionen €
Alter:55
Geboren:09.12.1964
Herkunftsland:Deutschland
Quelle des Reichtums:Schauspieler
Zuletzt aktualisiert:2020

Kurze Einleitung

Hans-Peter Wilhelm Kerkeling oder Hape Kerkeling ist ein deutscher Komiker, Schauspieler, Moderator und Sänger. Große Berühmtheit erlangte er mit seinen Kunstfiguren wie Horst Schlämmer und verschiedenen Auftritten als Moderator und Komiker. Seit 2014 hat sich der Schauspieler weitestgehend aus dem Showbusiness zurückgezogen.

Frühes Leben

Hape Kerkeling wurde am 9. Dezember 1964 in Recklinghausen geboren. Sein Vater war von Beruf Tischler und seine Mutter Floristin. Die ersten sechs Jahre seines Lebens, verbrachte Hape im Recklinghäuser Stadtteil Bocholt, der eher ländlich gelegen war. Die Familie zog Anfang der 70er Jahre dann in die Stadt, dort verbrachte der junge Hape einen Großteil seiner Kindheit im Tante-Emma-Laden seiner Großmutter im Vorort Herten-Scherlebeck. Nachdem seine Mutter durch eine Operation ihren Geruchs- und Geschmackssinn verloren hatte, nahm sie sich 1973 das Leben. Daraufhin zogen die Großeltern väterlicherseits zu Hapes Vater und zu seinem Bruder. Sein Abitur absolvierte Hape erfolgreich am Marie-Curie-Gymnasium in Recklinghausen und war während seiner dortigen Schulzeit auch als Ministrant aktiv. Schon damals sammelte er erste musikalische Erfahrungen zusammen mit seinen Mitschülern. Seine damalige Band “Gesundfutter” brachte sogar eine Schallplatte heraus. Seine ersten Fernseherfahrungen konnte der junge Hape Kerkeling bereits im Alter von 17 Jahren sammeln. Er trat in der Sendung “Talentschuppen” auf und nahm bei verschiedenen Talentwettbewerben teil. 1983 gewann Hape den Passauer Kabarettpreis Scharfrichterbeil und war in der folgenden Zeit für diverse Rundfunkanstalten beruflich aktiv.

Karriere

Sein erstes eigenes Fernsehformat erhielt Hape am 17. Dezember 1984. Die von Radio-Bremen mitproduzierte Sendung “Kerkelings Kinderstunde” behandelte inhaltlich den Schulalltag des Vorschulkindes Hannilein und deren Familie. Alle Figuren wurden von Hape selbst gespielt. Mit seiner im Januar 1985 erstmalig ausgestrahlten Musik- und Sketchshow “Känguru” gelang Hape dann endgültig der kommerziell erfolgreiche Durchbruch. Es folgten weitere Auftritte in verschiedenen Show Formaten unter anderem in der Sendung “Extratour”. Laut eigener Aussage von Hape Kerkeling, hat der berühmte Komiker Otto Waalkes einen großen Teil zu seinem Karrierestart beigetragen, da er Hape mit wichtigen und einflussreichen Leuten der Szene bekannt gemacht habe. In den Jahren von 1989 bis 1991 als Moderator für die deutsche Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest in der ARD aktiv. Im Jahr 1989 kreierte Kerkeling weiterhin in Zusammenarbeit mit Achim Hagemann und Angelo Colagrossi das Comedyformat “Total Normal”. Durch seine medienkritische Haltung wurde das Format mit der Goldenen Kamera und dem Grimme Preis ausgezeichnet. Im Rahmen der Show ist vor allem eine Aktion in Erinnerung geblieben. 1991 verkleidete sich Hape als Königin Beatrix und fuhr vor laufender Kamera, noch vor der echten Königin, in einem Wagen beim Schloss Belleveu vor. Im Jahr 1993 startete Kerkelings erster Kinofilm mit dem Titel “Kein Pardon”. Hape selbst war gleichzeitig als Regisseur sowie Schauspieler tätig und ebenfalls an den Arbeiten am Drehbuch beteiligt. Es folgten einige weitere Formate und Schauspielauftritte, die jedoch nicht wirklich von Erfolg gekrönt waren. Erst mit der Sat-1 Sendung “Darüber lacht die Welt” kam sein medialer Erfolg wieder zurück. Für den TV Sender Sat-1 moderierte Kerkeling ebenfalls mehrmals die jährliche AIDS Spendengala. Im Juni 2001 trat Kerkeling eine 630 km lange Pilgerreise auf dem spanischen Jakobsweg an. Seine Erfahrungen schrieb er in seinem Buch “Ich bin dann mal weg” nieder, das er 2006 veröffentlichte. Das Buch wurde mehr als 3 Millionen mal verkauft und wurde somit zum Bestseller.

Nach seinem Rückzug aus der Fernsehwelt 2014, trat Hape nur noch vereinzelt als Synchronsprecher in Animationsfilmen auf. Seine beiden autobiografischen Bücher “Ich bin dann mal Weg” und “Der Junge muss an die frische Luft” wurden beide als Kinofilme veröffentlicht.

Highlights der Karriere

Hapes medienkritische Sendung “Total Normal” gilt bis heute als sein bestes Werk. Das TV-Format wurde mehrfach mit Preisen, wie dem Grimme Preis, dem bayerischen Fernsehpreis, der goldenen Kamera und dem goldenen Gong, ausgezeichnet. Für seine Rolle als Kunstfigur Horst Schlämmer erhielt Kerkeling 2006 den Deutschen Comedypreis. Die Vertonung seines Buches “Der Junge muss an die frische Luft” wurde dreimal mit einer goldenen Schallplatte ausgezeichnet.

Berühmte Zitate

“Ich war mal dünn, ziemlich lustig, vor allem aber: weg!”
– Hape Kerkeling

“Sensiblere Naturen als ich hätten sich jetzt wahrscheinlich mit dem Fön in die Badewanne gelegt. Was soll’s. Morgen werden sie eine andere Sau durch’s Dorf treiben.”
-Hape Kerkeling

Erstaunliche Fakten

Kerkelings erstaunlich gute Fähigkeiten Klangbilder verschiedener Sprachen nachzuahmen rührt daher, dass er sehr viele Sprachen spricht. Unter anderem spricht Hape fließend Holländisch, Italienisch, Spanisch, Englisch und Französisch.

Michael Weidner ist digitaler Marketing-Experte und hat in dem Bereich über 10 Jahre Erfahrung gesammelt. Er interessiert sich stark für die Themen Unternehmertum und Vermögensaufbau. Aus diesen persönlichen Interessen ist auch die Idee für die Webseite Vermoegen.org entstanden.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gerade populär