Connect with us

Fußballer

Uwe Seeler Vermögen

Uwe Seeler Vermögen und Einkommen
Geschätztes Vermögen:2 Millionen €
Alter:83
Geboren:05.11.1936
Herkunftsland:Deutschland
Quelle des Reichtums:Fußballer
Zuletzt aktualisiert:2020

Kurze Einleitung

Uwe Seeler ist ein ehemaliger Fußballprofi, während seiner aktiven Zeit, wurde er als einer der besten Mittelstürmer der Welt gehandelt.

Unter anderem war er Torschützenkönig in der Bundesliga während er für den Hamburger SV spielte, als Kapitän der deutschen Nationalmannschaft wurde er 1966 Vizeweltmeister und erreichte den dritten Platz bei der WM 1970. Auf Grund seiner speziellen Verdienste für den deutschen Fußball, wurde er vom DFB 1972 zum Ehrenspielführer der Nationalmannschaft ernannt. Im Jahr 2003 wurde er außerdem zum Ehrenbürger seiner Heimatstadt Hamburg ernannt.

Er genießt bis heute vor allem in Hamburg einen Legenden-Status und gilt als einer der besten Spieler die je für den Hamburger SV spielten.

Frühes Leben

Uwe wurde als drittes und letztes Kind von Erwin und Anny Seeler geboren, sein älterer Bruder ist der Fußballer Dieter Seeler.

Er kam schon sehr früh mit Fußball in Berührung, denn er stammt aus einer Sportlerfamilie. Sein Vater der als Hafenarbeiter den Lebensunterhalt verdiente, war zwischen den 1920er bis in die 1940er Jahre ein bekannter Fußballer in der Hansestadt. Zu Karriereende des Vaters (der zum Schluss beim HSV spielte), meldete dieser seine Söhne ebenfalls beim HSV an.

Seit 1946 spielten nun also auch seine Söhne Uwe und Dieter beim Hamburger SV.

Uwe Seeler besuchte die Volksschule Hamburg-Eppendorf, nach dem Schulabschluss begann er eine Lehre als Speditionskaufmann.

Karriere

Von 1946-1953 spielte Uwe in der Jugend des HSV, zu seinem ersten Einsatz bei den Herren, kam er schon 1953 im Alter von nur 16 Jahren. Ein Jahr später konnte er mit einer Sonderberechtigung vom DFB bereits dauerhaft für die Herren spielen. Dadurch konnte er sich bereits sehr früh einen Stammplatz erkämpfen und schon in jungen Jahren sehr viel Spielpraxis sammeln.

In den darauffolgenden Spielen schoss er fast bei jedem Spiel seine Tore und sein festigte somit seinen Ruf als bester Mittelstürmer Deutschlands. Seine Trefferquote war so hoch, dass er innerhalb 19 Jahren beim Hamburger SV und 476 Einsätzen, 404 Tore erzielte. Diese Qualität blieb nicht lange unbemerkt in der europäischen Fußballwelt und so bekam Seeler bereits 1961 ein sehr lukratives Angebot von Inter Mailand, der Verein bot rund 1,2 Millionen Deutsche Mark als Ablösesumme. Doch Uwe schlug den Wechsel aus und blieb dem Hamburger SV treu, der versuchte Seeler mit allen Mitteln zu halten.

Im weiteren Verlauf wurde er Torschützenkönig und auch zum Fußballer des Jahres in Deutschland gewählt. Auch international sorgte Seeler mit dem Hamburger SV für Furore, denn 1968 erreichten sie das Finale des Europapokals der Pokalsieger, unterlagen jedoch dem AC Mailand mit 0:2. Dies war auch Uwe Seelers letztes Endspiel, im Mai 1972 trat nämlich Seeler nach einem Spiel mit dem HSV gegen eine Weltauswahl, als aktiver Fußballer zurück.

Highlights der Karriere

Zu seinen Highlights zählt auf jeden Fall die Finalteilnahme am Endspiel des Europapokalspiels der Pokalsieger, doch auch in der Nationalmannschaft konnte Uwe von 1954-1970 überzeugen. Hier schoss er bei 72 Einsätzen 43 Tore und konnte auch hier seine Klasse als Mittelstürmer aufblitzen lassen.

Er spielte während dieser Zeit mit Größen wie Franz Beckenbauer zusammen und zeigte starke Leistungen in der Nationalmannschaft. Mit dieser Mannschaft nahm er auch an der WM-Endrunde in England 1966 teil, denn er war es auch, der die Nationalmannschaft mit einem 2:1 Sieg über Schweden zur Endrunde schoss.

Die deutsche Nationalmannschaft schaffte es bis ins Finale, wo sie letztendlich auf den Gastgeber England trafen. Dieses Finale gilt als eines der legendärsten WM-Finalspiele in der Fußballgeschichte, da es einem wahren Fußballkrimi glich. Deutschland verlor das Spiel mit 2:4 n.V. und wurde dadurch Vizeweltmeister.

Obwohl die damalige Mannschaft als eine der stärksten in der Fußballgeschichte Deutschlands galt, konnte Seeler nach 16 Jahren mit dem Nationalteam keinen Titel verzeichnen.

Im letzten Länderspiel bei seinem 72. Einsatz gegen Ungarn, konnte er im Jahr 1970 den bis dahin ungeschlagenen Rekord von Paul Janes überbieten.

Er ist einer der wenigen Spieler denen es gelang, sich bei allen vier WM-Turnieren an denen er teilnahm, in die Torschützenliste einzutragen. Dies gelang neben ihm nur noch wenigen Spielern wie Miroslav Klose, Cristiano Ronaldo und Pele.

Erstaunliche Fakten

Auch nach seiner Karriere als Fußballer war er noch in anderen Bereichen tätig und auch sehr erfolgreich. So gründete er eine eigene Sportbekleidungsfirma und war auch Inhaber einer Tankstelle.

Außerdem betätigte er sich in verschiedenen ehrenamtlichen Positionen und tritt auch immer wieder für wohltätige Zwecke in Erscheinung.

Seit 1959 ist er mit seiner Frau Ilka verheiratet, hat mit ihr drei Töchter und bereits sieben Enkelkinder.

Auf Grund seiner Treue zum Hamburger SV und seinem Legenden-Status, wird er mit “Uns Uwe” bezeichnet, was aus dem Plattdeutschen kommt und “unser Uwe” bedeutet.

Er sicherte sich in der Saison 1963/64 mit 30 Toren den Titel des ersten Torschützenkönigs der Bundesliga.

Uwe Seeler, eine lebende Legende!

War dieser Artikel hilfreich?

Geschätztes Vermögen:2 Millionen €

Michael Weidner ist digitaler Marketing-Experte und hat in dem Bereich über 10 Jahre Erfahrung gesammelt. Er interessiert sich stark für die Themen Unternehmertum und Vermögensaufbau. Aus diesen persönlichen Interessen ist auch die Idee für die Webseite Vermoegen.org entstanden.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gerade populär