Connect with us

Schauspieler

Ottfried Fischer Vermögen

Ottfried Fischer Vermögen und Einkommen
Geschätztes Vermögen:3 Millionen €
Alter:66
Geboren:07.11.1953
Herkunftsland:Bayern
Quelle des Reichtums:Schauspieler
Zuletzt aktualisiert:2020

Kurze Einleitung

Wie groß Ottfried Fischers Vermögen ist, lässt sich nicht genau beziffern. Fest steht, dass er zu seiner aktiven Zeit zu einem der bestbezahlten deutschen Schauspieler und Kabarettisten gehörte. Für eine Folge der Kultserie “Der Bulle von Tölz” erhielt er 200 000 Euro Gage.

Zu seinen Markenzeichen gehörten ein scharfsinniger Humor und ein überdimensionierter Bauchumfang, der bayerische Gemütlichkeit ausstrahlte.

Frühes Leben

Ottfried Fischer wuchs abgeschieden auf einem Bauernhof im Bayerischen Wald auf. Sein Vater stammte aus Paderborn und war Inhaber eines Fischgeschäfts in Gelsenkirchen, bevor er Fischers Mutter heiratete und nach Bayern übersiedelte.

Fischer war Schüler am Maristengymnasium in Fürstenzell bei Passau. Schon damals war er bei seinen Mitschülern war er als Alleinunterhalter beliebt. Im Anschluss an das Abitur motivierte ihn sein Vater zunächst zu einem Jurastudium an der Ludwig-Maximilians-Universität in München, das jedoch nur von kurzer Dauer war. Nach dem Abbruch seines Jurastudiums konzentrierte sich Fischer auf seine Karriere als Kabarettist.

Karriere

Seinen ersten Erfolg konnte Fischer 1983 verbuchen, als er Teil der kabarettistischen Fernsehshow “Meine Gäste und ich” wurde. Als Solokünstler machte er erstmals 1989 mit dem Bühnenprogramm “Schwer ist leicht was” von sich reden. Die zweite Solotour “Was tun” folgte 1994.

In der Zwischenzeit erlangte Fischer durch seine Rollen in Erfolgsserien wie “Irgendwie und Sowieso” Beliebtheit beim Fernsehpublikum, das zunächst vor allem aus Bayern stammte. Erst durch die Serie “Zur Freiheit” wurde er in ganz Deutschland bekannt.

So durfte er sich schon bald über Rollenangebote für Spielfilme freuen. Wie in den Kultfilmen “Go Trabi Go” oder “Der Superstau” hatten seine Rollen oft komödiantischen Charakter.

1995 gipfelten Fischers Erfolge vor der Kamera in der Heimatkrimi-Serie “Der Bulle von Tölz”, die sich bis 2009 großer Beliebtheit beim Publikum erfreute. Letztlich wurde die Serie wegen Fischers Parkinson-Erkrankung eingestellt, die er 2008 publik machte.

Nach der Schockdiagnose beschränkte sich Fischer auf vereinzelte kabarettistische Auftritte sowie die Rolle des Pfarrer Braun, in der er bis 2014 in der ARD zu sehen war.

Highlights der Karriere

Das Highlight in Fischers Karriere war die Hauptrolle in der Kultserie “Der Bulle von Tölz”. Als Kommissar Benno Berghammer überführte er Verbrecher und verkörperte dabei in unnachahmlicher Weise bayerische Folklore. Darüber hinaus ließ Fischer keine Gelegenheit aus, um die Krimihandlung mit kabarettistischen Einlagen auflockern.

Fischer selbst sprach davon, dass es ihm in der Serie in einer “Quadratur des Unterhaltungskreises” gelungen sei, “hohe Akzeptanz vom Hilfsarbeiter bis zum Hochschulprofessor zu haben.”

1997 wurde er für seine Rolle als Benno Berghammer mit dem “Goldenen Gong” geehrt. Zudem wurde er 1989, 2001, 2002 und 2004 mit der “Romy” in Gold als beliebtester männlicher Serienstar ausgezeichnet.

Berühmte Zitate

“Dass ich ein erfolgreicher Mensch geworden bin, kommt auch daher, dass ich mich aufgrund einer gewissen Korpulenz und des Empfindens von Unattraktivität gezwungen habe, was Besseres zu werden.”

“Der klassische Playboy bin ich nicht. Die Frauen kamen eigentlich immer zu mir. Ich bin eher der Verschlossene, der nie was merkt und erst nach Jahren kapiert, da hätte etwas laufen können. Vielleicht ein kleines Pubertätstrauma. Wer in der Pubertät dick ist, denkt, er hat sowieso keine Chance bei den Frauen. Das ist ein Fehler, kann ich nur allen Dicken sagen.”

“Der Bayer als solcher ist ein bissl schizophren, was man daran sehen kann, dass er sich furchtbar aufregt, wenn sich ein Politiker bereichert, aber dann gleich sagt: “Bläd wara, wannas ned dad, i dads ja a”!

Erstaunliche Fakten

2014 eröffnete in Bad Tölz ein “Bulle von Tölz”-Museum, bei dessen Einweihung Fischer zugegen war. Zudem gibt die Tölzer Kurverwaltung Führungen zu den diversen Drehorten, was als “Bullenpilgern” angepriesen wird. Mittlerweile ist ein eigener Reiseführer mit dem Titel “Auf den Spuren des Bullen” erschienen

Trotz seines finanziellen Aufstiegs blieb Fischer Zeit seines Lebens seinen linken Ansichten treu. So unterstützte er die rotgrüne Regierung im Bundestagswahlkampf 2005. Außerdem nahm er an Veranstaltungen der Europäischen Linken teil

War dieser Artikel hilfreich?

Geschätztes Vermögen:3 Millionen €

Michael Weidner ist digitaler Marketing-Experte und hat in dem Bereich über 10 Jahre Erfahrung gesammelt. Er interessiert sich stark für die Themen Unternehmertum und Vermögensaufbau. Aus diesen persönlichen Interessen ist auch die Idee für die Webseite Vermoegen.org entstanden.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gerade populär