Connect with us

Musiker

Olaf Malolepski Vermögen

Olaf Malolepski Vermögen und Einkommen
Vermögen:2 Millionen €
Alter:74
Geboren:27.03.1946
Herkunftsland:Deutschland
Quelle des Reichtums:Schlagersänger
Zuletzt aktualisiert:2020

Kurze Einleitung

Olaf Malolepski ist ein deutscher Schlagersänger, der als Bandmitglied der “Flippers” berühmt wurde. Der genaue Umfang seines Vermögens ist unbekannt. Allerdings dürfte Malolepski nicht schlecht verdient haben, zumal er einer der erfolgreichsten Schlagersänger aller Zeiten ist. Er verkaufte mehr als 40 Millionen Platten und lockte hunderttausende von Fans zu seinen Konzerten. Seine 64 Gold- und Platin-Awards sprechen für sich.

Frühes Leben

Olaf Malolepski wuchs in Pforzheim auf. Seine Mutter arbeitete in Karlsruhe in einem Friseursalon. Erste Schritte auf der Bühne machte er bereits mit vierzehn Jahren.

Im Lauf seiner Jugendzeit wechselte er immer wieder die Band und arbeitete an seinen musikalischen Fähigkeiten. So gerieten Schule und Ausbildung immer mehr in den Hintergrund.

Schließlich konnte ihn ein Abschluss als Werkzeugmacher nicht davon abhalten, 1967 den wichtigsten Schritt in seiner Karriere zu machen. Er bestand darin, sich der “Dancing Show Band” anzuschließen, aus der 1969 später “Die Flippers” wurde.

Karriere

Mit neuem Namen gelang den “Flippers” 1971 der erste Erfolg mit “Weine nicht, kleine Eva”, ein Song, der sich noch heute großer Beliebtheit bei den Schlagerfans erfreut. Die darauffolgenden Singles, “Nur mit dir allein” und “Sha La La, I Love You” ließ die Fangemeinde der “Flippers” weiter anwachsen.

So ebneten sich die “Flippers” den Weg zur Veröffentlichung ihrer ersten Langspielplatte, die 1970 unter dem Titel “Die Flippers” die Charts eroberte. Es war der Auftakt zu den erfolgreichen siebziger Jahren, in denen die “Flippers” zu einer der meist gefragten Schlagerbands Deutschlands wurden.

Mit dem Ende der 1970er-Jahre ging auch die erste große Blütezeit der “Flippers” zur Neige. Während Malolepski der Band stets treu blieb, wurden zahlreiche Wechsel in der Besetzung vorgenommen. Am Ende blieb ein Trio übrig, zu dem auch Malolepski zählte. Auch die Produzenten wurden mehrmals gewechselt, in der Hoffnung, an alte Erfolge anknüpfen zu können.

Tatsächlich schaffte die Band 1985 ein Comeback mit dem Album “Auf rote Rosen fallen Tränen”, für die sie die erste Goldene Schallplatte erhielt. Das Jahr 1986 stand ganz im Zeichen des Superhits “Die rote Sonne von Barbados”, mit dem man die ZDF-Hitparade eroberte.

Ab 1988 begannen die “Flippers” mit jährlichen Tourneen, während denen sie die größten Hallen der Republik füllten. Ihre letzte Tournee gaben die “Flippers” 2011.

Seither ist der nimmermüde Malolepski als Solokünstler unterwegs. Sein Solo-Debütalbum, “Tausend rote Rosen”, wurde mit Gold ausgezeichnet. Auch das zweite Album, “Wenn der Anker fällt”, schaffte es in die Top Ten.

Auch das Jahr 2014 verlief erfolgreich, obwohl die Platte “Ich mach’s wie die Sonnenuhr” “nur” auf dem elften Platz der deutschen Charts landete. Allerdings sollte Malolepski das bei den drei darauffolgenden Platten nicht noch einmal passieren. Sowohl “Du bist wie Champagner – Zum Jubiläum nur das Beste” (2016), als auch “Daumen hoch” (2017) und “Tausendmal ja” (2018) schafften es in die Top Ten.

Highlights der Karriere

Olaf Malolepskis Karriere lässt sich in drei besonders erfolgreiche Phasen einteilen: Der große Durchbruch in den 1970er-Jahren, das große Comeback in den 1980er-Jahren und der unglaubliche Erfolg als Solokünstler, mit dem er unter Beweis stellt, was für einen großen Beitrag er zum Erfolg der “Flippers” leistete.

Berühmte Zitate

“Dafür bin ich doch da. Dass Leute, die einen harten Job haben, in ihrer Freizeit nicht ständig an die ganze Welt denken müssen. Die können meine Musik hören, ein Gläschen trinken und einfach einen schönen Abend haben.”

“Ist doch schön, wenn man erkannt wird.”

Erstaunliche Fakten

Seit 2018 ist Malolepski Mitglied der Charity-Initiative “Schlagerstars für Kinder”

Als die “Flippers” Ende der 1970er-Jahre zwischenzeitlich in der Versenkung zu verschwinden drohten, arbeitete Malolepski vorübergehend als Tennistrainer. Außerdem studierte er zu seiner musikalischen Weiterbildung klassische Gitarre, Harmonielehre und Musikgeschichte

Michael Weidner ist digitaler Marketing-Experte und hat in dem Bereich über 10 Jahre Erfahrung gesammelt. Er interessiert sich stark für die Themen Unternehmertum und Vermögensaufbau. Aus diesen persönlichen Interessen ist auch die Idee für die Webseite Vermoegen.org entstanden.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gerade populär