Connect with us

Musiker

Frank Zander Vermögen

Frank Zander Vermögen und Einkommen
Geschätztes Vermögen:3 Millionen €
Alter:78
Geboren:04.02.1942
Herkunftsland:Deutschland
Quelle des Reichtums:Musiker
Zuletzt aktualisiert:2020

Kurze Einleitung

Wie groß Frank Zanders Vermögen ist, ist nicht bekannt. Fest steht, dass sich Zander seit vierzig Jahren als Singer und Songwriter mit zahlreichen Hits in den Charts behauptet. Eigenen Angaben zufolge basiert sein Erfolg darauf, dass er stets gegen den Strom schwimmt, immer irgendwie anders und unbequem ist, damit aber auch unnachahmlich und unverwechselbar.

Rein äußerlich macht sich das an einem Hang zu ausgefallenen Verkleidungen bemerkbar. Musikalisch sticht er durch seine raue, krächzende Stimme und seine Vielseitigkeit hervor. Egal ob Swing, Schlager oder Rap – der gebürtige Berliner scheint immer den richtigen Ton zu finden.

Frühes Leben

Über Zanders frühes Leben ist bekannt , dass er eine Ausbildung zum Grafiker absolvierte. Erste Schritte als Musiker machte er als Sänger und Gitarrist der Band “Gloomy-Moon-Singers”, der auch der spätere “Modern Talking”-Sänger Christian Anders angehörte. Zusammen tourten sie durch Deutschland. Allerdings verdiente Zanders zu diesem Zeitpunkt gerade einmal 80 Mark pro Auftritt.

Zudem sah sich Zander zunächst dazu gezwungen, seine “Karriere” zu unterbrechen, weil seine Frau befürchtete, er könne ihr während der Tourneen untreu werden. Jedoch versank Zander in seinem Job als Grafikdesigner schon bald in Depressionen.

Schließlich erlaubte seine Frau ihm wieder, Musik zu machen, allerdings nur, weil sie glaubte, dass Zander nicht mehr so gut beim Publikum ankommen würde. Zander hatte sich nämlich im Zuge einer schlimmen Mandelentzündung die Stimme ruiniert. Sie ahnte nicht, dass ihm die nunmehr raue, krächzende Stimme zum Durchbruch verhelfen sollte.

Karriere

Zanders Karriere begann Mitte der 1970er-Jahre mit Hits wie “Der Ur-Ur-Enkel von Frankenstein”, der 1975 eine Woche lang auf Platz eins der österreichischen Charts rangierte. Die Songs “Ich trink auf dein Wohl, Marie” (1974) und “Oh, Susi” (1976) brachten ihm eine Auszeichnung mit dem bronzenen “Bravo Otto” der Jugendzeitschrift “Bravo” ein.

Ab 1978 machte Zander unter dem Pseudonym “Fred Sonnenschein und seine Freunde” von sich reden. Bei den Freunden handelte es sich origineller Weise um sprechende Goldhamster, mit denen sich Zander während der Songs unterhielt. Bei Auftritten wurden die Tierchen von Darstellern in Maskottchen-Kostümen zum Leben erweckt. Der Ausflug in die Tierwelt endete mit der ersten “Goldenen Schallplatte” für den Nummer-eins-Hit “Ja, wenn wir alle Englein wären” (1981).

Eine Besonderheit dieses Erfolgs war, dass der Song in parodistischer Weise an den “Ententanz” der “Electronicas” angelehnt war, der in diesem Jahr als Sommerhit galt. Auch in den folgenden Jahren sorgte Zander mit weiteren Coverversionen aktueller Hits für Aufsehen wie zum Beispiel mit dem Song “Da, da, da, ich weiß Bescheid, du weißt Bescheid” (Original von Trio).

1990 landete Zander mit “Hier kommt Kurt” einen weiteren großen Erfolg. Auch wenn Zanders es damit nicht auf Platz eins schaffte, hielt sich der Ohrwurm länger in den Charts als jeder andere Song von ihm.

Danach gelang es Zander nur noch einmal, mit dem Song “Hier kommt Knut” (2007) einen Hit in den Charts zu platzieren. Nichtsdestotrotz veröffentlichte er zahlreiche weitere Platten und erfreut sich einer treuen Fangemeinde.

Neben seiner Tätigkeit als Musiker versuchte sich Zander immer wieder als Moderator von TV-Musikshows.

Highlights der Karriere

In künstlerischer und finanzieller Hinsicht ist das Highlight in Zanders Karriere sein Nummer-eins-Hit “Ja, wenn wir alle Englein wären”. Der Song hielt sich 29 Wochen in den Charts und brachte ihm eine “Goldene Schallplatte” ein. Allerdings ist Zander vielen heute mehr wegen des Ohrwurms “Hier kommt Kurt” im Gedächtnis.

Berühmte Zitate

“Wenn man früher einen guten Song hatte, wusste man: Der verkauft sich auch. Heute ist das anders. Ob ein Song gut ist, interessiert die Plattenfirmen nicht. Was sie wollen, sind Künstler, die die Hosen runterlassen und den Leuten ins Gesicht rotzen. Die werden dann gepusht und in jede TV-Show reingedrückt.”

“Kurt hieß in Wirklichkeit Alois. Vor knapp 20 Jahren habe ich ihn in einem Münchner Café gesehen. Plötzlich kam da ein braun gebrannter Typ mit Pferdeschwanz und langem, weißem Mantel hereingestürmt, haute der Kellnerin auf den Hintern und sagte so laut, dass es alle hören konnten: Dein Geld bekommst du morgen! Dann verschwand er wieder.”

Erstaunliche Fakten

Seit 1995 organisiert Zander jedes Jahr ein Weihnachtsfest für Obdachlose und arme Menschen im Berliner Estrel. Neben Essen und Geschenken gibt es auch eine Gratis-Show. Dafür wurde er 2007 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Zander ist auch schauspielerisch tätig. Unter anderem spielte er die Rolle eines Zuhälters in der Krimiserie Tatort

Zander komponierte für den Fußballverein Hertha BSC die Stadion-Hymne “Nur nach Hause geh’n wir nicht”

War dieser Artikel hilfreich?

Geschätztes Vermögen:3 Millionen €

Michael Weidner ist digitaler Marketing-Experte und hat in dem Bereich über 10 Jahre Erfahrung gesammelt. Er interessiert sich stark für die Themen Unternehmertum und Vermögensaufbau. Aus diesen persönlichen Interessen ist auch die Idee für die Webseite Vermoegen.org entstanden.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gerade populär