Connect with us

Unternehmer

Wolfgang Joop Vermögen

Wolfgang Joop Vermögen und Einkommen
Vermögen:40 Millionen €
Alter:75
Geboren:18.11.1944
Herkunftsland:Deutschland
Quelle des Reichtums:Unternehmer
Zuletzt aktualisiert:2020

Kurze Einleitung

Wolfgang Joop kam am 18. November 1944 als Sohn von Gerhard und Charlotte Joop in Potsdam zur Welt. Er verbrachte seine frühe Kindheit auf dem Gut Bornstedt, das seinen Großeltern gehörte und in der Nähe des Schlosses Sanssouci gelegen war.

Im Jahr 1954 verließ die Familie das Gut und zog nach Braunschweig um. Hier bestand Joop im Jahr 1964 das Abitur und begann anschließend ein Studium der Werbepsychologie. Joop brach dieses jedoch ab und wechselte den Studiengang auf Kunsterziehung. Nach einiger Zeit beendete er auch dieses Studium und begann stattdessen als Restaurator zu arbeiten.

Wolfgang Joop heiratete im Jahr 1970 Karin Benatzky, die zu dieser Zeit Kunst studierte. Das Ehepaar nahm an einem Modewettbewerb teil, der durch die Zeitschrift “Constanze” durchgeführt wurde. Joop erhielt die ersten drei Preise und begann als Moderedakteur für das Hamburger Frauenmagazin “Neue Mode” zu arbeiten.

Die folgenden Jahre verbrachte Joop als unabhängiger Modejournalist sowie Designer. Im Jahr 1978 gelang ihm schließlich mit der Präsentation einer eigenen Pelzkollektion der internationale Durchbruch als Modedesigner. Durch die New York Times erhielt er den Titel “Prussian Designer”.

Karriere

Die Karriere von Wolfgang Joop begann im Jahr 1978, nachdem ihm der Durchbruch als internationaler Designer gelang. In den folgenden Jahren arbeitet er daran, seinen Namen unter dem Markenzeichen JOOP! bekannt zu machen.

Im Jahr 1982 erschien seine erste Damenkollektion, der 1985 eine Herrenkollektion folgte. 1987 schloss sich außerdem eine Parfüm-Kollektion an, die JOOP! als eine begehrte Lifestyle-Marke prägte. Die Produkte des Unternehmens fanden dabei eine gezielte Platzierung im mittleren Preissegment, um eine möglichst große Zielgruppe anzusprechen. In den 90er-Jahren fokussierte sich JOOP! schließlich auf die Vermarktung verschiedener Lizenzprodukte.

Da sich mit der Zeit geschäftliche Differenzen abzeichneten, zog sich Joop langsam aus dem Unternehmen zurück. 1998 verkaufte er 95 Prozent seiner Firmenanteile für rund 150 Millionen DM an den Hamburger Wünsche-Konzern. Er verblieb zunächst als Chefdesigner der Marke, stieg im Jahr 2001 jedoch vollständig aus dem Unternehmen aus und verkaufte seine restlichen fünf Prozent.

Im Jahr 2003 gründete Wolfgang Joop zusammen mit seinem Lebenspartner Edwin Lemberg die Modemarke “Wunderkind”. Das Modelabel hatte zwar seither mit Höhen und Tiefen zu kämpfen, konnte sich jedoch internationale Aufmerksamkeit sichern. 2004 fand die erste internationale Modenschau des Labels auf der New Yorker Fashion Week statt. Auf den drei folgenden Fashion Weeks wurde die Mode der Designermarke ebenfalls gezeigt. Nachdem das Label 2006 auf der Pariser Modewoche zu sehen war, folgte dort 2012 die erste Präsentation einer vollständigen Kollektion.

Joop verkaufte im Jahr 2007 50 Prozent seiner Geschäftsanteile und trat 2010 sogar als Geschäftsführer zurück. 2011 erwarb er seine Geschäftsanteile jedoch wieder und kehrte auf den Posten des alleinigen Geschäftsführers zurück. “Wunderkind” gilt zwar als nicht profitables Modelabel, das Joop auf eigene Kosten trägt, doch liegt ihm seine Modemarke sehr am Herzen.

Neben diesem Label unterstützte Wolfgang Joop in den Jahren 2014 sowie 2015 die Jury von “Germany’s Next Topmodel”. Er trat in den Staffeln neun und zehn als Juror auf, trennte sich anschließend jedoch von seinen Kollegen.

Neben seiner Tätigkeit als Designer und Unternehmer ist Joop ebenfalls als Autor, Illustrator sowie als Schauspieler tätig. Während eine Autobiographie des Modedesigners im Jahr 2013 erschien, befinden sich seine zeichnerischen Werke in einer Ausstellung des Hamburger Museums für Kunst und Gewerbe. Seit 2010 arbeitet Wolfgang Joop außerdem als Kreativberater mit “Galeria Kaufhof” zusammen.

Highlights der Karriere

Wolfgang Joop erhielt 1983 den Fil d’or in Monte Carlo. 1984 wurde er durch die Stadt Krefeld sowie die Europäische Seiden-Kommission mit dem Modepreis des “Goldenen Spinnrades” ausgezeichnet. Im Jahr 1995 folgte der Forum-Preis, den Joop durch die Fachzeitschrift Textilwirtschaft erhielt. Die Bild-Zeitung ehrte den deutschen Modedesigner im Jahr 2005 mit dem Medienpreis Osgar. 2009 folgte der Bambi als “Sonderpreis der Jury” und im Jahr 2011 erhielt Wolfgang Joop eine Auszeichnung als Men Of The Year durch das Magazin GQ. Im gleichen Jahr erhielt Joop außerdem den Radio Regenbogen Award, der ihm in der Kategorie “Medienmann” verliehen wurde. 2012 ehrte der Designerpreis der Bundesrepublik Deutschland das “Lebenswerk” von Joop, während die Vienna Awards in den Bereichen Fashion und Lifestyle diese Ehre 2018 als “Stilikone” erweiterten.

Berühmte Zitate

– “Das Gefühl von Einsamkeit zeigt, dass man einzigartig ist.”
– “Der Mann hat sich selber als Lustobjekt entdeckt und wartet nicht mehr darauf, dass Mutti ihn anzieht.”
– “Das angenehme an der Mode ist, dass sie sich so schnell verbraucht.”

Erstaunliche Fakten

Wolfgang Joop erhielt 1985 eine Stelle als Gastdozent für Design an der Berliner Hochschule der Künste. Er übernahm unter anderem die Leitung des Seminars “Pelzmode mit Accessoires”.

Des Weiteren engagiert sich Joop in verschiedenen sozialen Einrichtungen, wie etwa dem Dunkelziffer e.V., dem Hamburger Leuchtfeuer sowie der Deutschen Knochenmarksspendendatei. Er ist außerdem Schirmherr und finanzieller Unterstützer des Tierheims in Potsdam.

Zu guter Letzt vertritt Wolfgang Joop die Auffassung, dass eine Gliederung in schwul oder hetero nicht sinnvoll ist. So äußerte er 2014 gegenüber der Bildzeitung, dass die sexuelle Orientierung in der modernen Zeit völlig egal sei.

Michael Weidner ist digitaler Marketing-Experte und hat in dem Bereich über 10 Jahre Erfahrung gesammelt. Er interessiert sich stark für die Themen Unternehmertum und Vermögensaufbau. Aus diesen persönlichen Interessen ist auch die Idee für die Webseite Vermoegen.org entstanden.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gerade populär