Connect with us

Formel1 Fahrer

Nico Hülkenberg Vermögen

Nico Hülkenberg Vermögen und Einkommen
Vermögen:15 Millionen €
Alter:32
Geboren:19.08.1987
Herkunftsland:Deutschland
Quelle des Reichtums:Formel-1-Fahrer
Zuletzt aktualisiert:2020

Kurze Einleitung

Nicolas “Nico” Hülkenberg ist ein deutscher Automobilrennfahrer, der zuletzt für Renault in der Formel 1 aktiv war. Im Jahr 2010 gab der Emmericher, der in Monaco wohnhaft ist, sein Debüt in der “Königsklasse” des Rennsports. Obwohl Hülkenberg für eher unterklassige Teams fuhr und somit keinen einzigen Sieg erringen konnte, wird er aufgrund seines Könnens geschätzt und zählt daher zu den bekanntesten und beliebtesten Rennfahrern Deutschlands. Er gilt als der Fahrer in der Formel 1 mit den meisten Rennstarts, ohne einmal auf dem Podium zu stehen. Nach der Saison 2019 erhielt Hülkenberg keinen neuen Vertrag in der Formel 1.

Frühes Leben

Nico Hülkenberg wurde am 19.08.1987 in Emmerich an der niederländischen Grenze geboren. Seine ersten Erfahrungen im Rennsport sammelte er im Alter von neun Jahren als Kartfahrer. Den ersten großen Erfolg feierte Hülkenberg sechs Jahre später mit dem Gewinn der Deutschen Juniorenmeisterschaft im Jahr 2002. Er gewann schließlich ein Jahr später als 16-Jähriger auch die reguläre Deutsche Kartmeisterschaft. Mit seinem Wechsel in die Formel-Serien galt er jedoch noch nicht als Profi und absolvierte eine Ausbildung. Manager von Nico Hülkenberg wurde Willi Weber, der auch die Schumacher-Brüder managte.

Karriere

Im Jahr 2005 nahm Nico Hülkenberg ein Cockpit in der deutschen Formel BMW ein und gewann diese nach acht Siegen direkt in seiner ersten Saison. Im anschließenden Weltfinale sicherte er sich Platz Drei. Beim deutschen Formel-3-Cup wurde er im Jahr 2006 Fünfter und gewann im folgenden Jahr die A1GP-Serie. Mit dem dritten Platz in der Formel-3-Euroserie sorgte Hülkenberg im Jahr 2007 erstmals für Schlagzeilen. Schon im folgenden Jahr gewann er den Wettbewerb mit sieben Siegen und war parallel dazu als Testfahrer für den F1-Rennstall Williams aktiv. In der GP2-Serie gewann Nico Hülkenberg daraufhin ebenfalls den Titel und wurde so von Williams fest für die Formel 1 verpflichtet.

In der Saison 2010 agierte Nico Hülkenberg als zweiter Fahrer hinter Rubens Barrichello. Im 18. Rennen der Saison landete er erstmals nach dem Qualifying auf der Pole Position. Dabei profitierte Hülkenberg von den sich verändernden Wetterverhältnissen, konnte den ersten Platz im anschließenden Rennen jedoch nicht mehr verteidigen und wurde am Ende Achter. Schließlich beendete Nico Hülkenberg die Saison auf dem 14. Platz in der Fahrerwertung und wechselte zum Jahr 2011 zum Rennstall Force India.

Dort war er zunächst, wie am Anfang bei Williams, als Test- und Ersatzfahrer aktiv. Schließlich setzte er sich im Jahr 2012 auch hier als Stammfahrer durch. In diesem Jahr konnte sich Nico Hülkenberg mehrfach im Spitzenfeld absetzen, musste jedoch auch einige Ausfälle verkraften. Dennoch erreichte er mit einem elften Platz in der Fahrerwertung eine Steigerung im Vergleich zu seiner Zeit bei Williams. Nach einem erneuten Wechsel zu Sauber verbesserte er sich um einen weiteren Platz und sammelte mit 51 Punkten 45 Zähler mehr als sein Teamkollege Esteban Gutiérrez. Anschließend kehrte Hülkenberg für zwei Jahre zu Force India zurück und belegte erneut Mittelfeldplätze in der Gesamtwertung nach der Saison. Ab der Saison 2017 ging Nico Hülkenberg schließlich für das Formel-1-Team von Renault an den Start. Auch hier konnte er seine Leistungen aus den Vorjahren jeweils wiederholen, blieb jedoch weiterhin ohne Podestplatz. Nach drei Jahren bei Renault schied Nico Hülkenberg am Ende der Saison 2019 vorerst aus der Formel 1 aus.

Highlights der Karriere

Sein erstes Rennen in der Formel 1 absolvierte Nico Hülkenberg am 14.03.2010. Beim Großen Preis von Bahrain wurde er schließlich Vierzehnter. Schon beim dritten Rennen der Saison gewann Hülkenberg seinen ersten Punkt in der Fahrerwertung. Beim Großen Preis in Brasilien im Jahr 2010 startete der Rennfahrer zudem erstmals und bisher zum einzigen Mal von der Pole Position. Auch außerhalb der Formel 1 feierte Nico Hülkenberg Erfolge. Im Jahr 2015 startete er mit den Teamkollegen Nick Tandy und Earl Bamber für Porsche beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans und erreichte schließlich den Gesamtsieg.

Berühmte Zitate

“Auf der langen Geraden [in Shanghai] hast du genug Zeit, um deinen Steuerausgleich zu machen und dabei einen Espresso zu trinken.”

“In der Formel 1 wird es nie Chancengleichheit geben. Es ist ein technischer Sport und kein Tennis.”

Erstaunliche Fakten

Nico Hülkenberg absolvierte vor seiner professionellen Rennkarriere eine Ausbildung zum Speditionskaufmann. Sein Arbeitgeber war dabei ausgerechnet sein Vater, dem die Firma gehörte.

Seinen ersten Punkt sammelte Nico Hülkenberg bereits in seinem dritten Rennen, als er auf dem zehnten Platz landete. Zu seinen über 500 Punkten in der Weltmeisterschaft hat jedoch noch kein einziger Sieg beigetragen.

Nico Hülkenberg spricht fließend Niederländisch und weist dabei keinerlei Anzeichen eines Akzentes auf, weshalb viele Fans sein Niederländisch als besser beurteilen als das des in Belgien geborenen Niederländers Max Verstappen.

Im Jahr 2019 nahm Nico Hülkenberg an der RTL-Show “Ninja Warrior” teil, in der ein Fitness-Parcours absolviert werden muss. Hülkenberg scheiterte jedoch und schied direkt in der ersten Runde aus.

Michael Weidner ist digitaler Marketing-Experte und hat in dem Bereich über 10 Jahre Erfahrung gesammelt. Er interessiert sich stark für die Themen Unternehmertum und Vermögensaufbau. Aus diesen persönlichen Interessen ist auch die Idee für die Webseite Vermoegen.org entstanden.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gerade populär