Connect with us

Schauspieler

Louis de Funes Vermögen

Louis de Funès Vermögen und Einkommen
Vermögen:16 Millionen €
Alter:105
Geboren:31.07.1914
Herkunftsland:Frankreich
Quelle des Reichtums:Schauspieler
Zuletzt aktualisiert:2020

Kurze Einleitung

Louis de Funès war ein französischer Schauspieler und Komiker. Mit seinen Rollen in über 130 Filmen avancierte er zum beliebtesten Schauspieler überhaupt in seiner Heimat. Zudem ist er in vielen weiteren europäischen Ländern Inbegriff von gelungenem Humor in seinem Wirken. Eigentlich begann er als Pianist, schwenkte dann aber zur Schauspielerei um. Darin machte ihn vor allem seine Kunst der Grimasse weltberühmt, während er gleichzeitig die hohe Kunst des komischen Wutanfalls erschuf. Von 1945 bis zu seinem Tod durch Herzinfarkt im Jahr 1983 aktiv, lebte er bis zuletzt auf einem Schloss in der Nähe von Nantes.

Frühes Leben von Louis de Funes

Da die Familien seiner spanischen Eltern gegen deren Heirat waren, zogen diese im Jahr 1904 von Sevilla nach Courbevoie, einem Vorort von Paris. 1914 kam hier ihr Sohn Louis zur Welt. In seiner Jugendzeit begeisterte sich der damals unauffällige Louis de Fués fürs Zeichnen und Klavierspielen. Aus der Universität stieg er recht bald wieder aus und verdingte sich als Jazzpianist, hauptsächlich in der berühmten Pigalle in Paris. Schon hier stellt er fest, dass er das Publikum mit seinen Grimassen leicht und häufig zum Lachen brachte. Daraufhin nahm er für ein Jahr Schauspielunterricht, was ihm einige Kontakte bescherte, die ihm im weiteren Verlauf hilfreich sein würden. Zur Zeit der Besatzung von Paris durch die Deutschen war er weiter als Pianist tätig. Zu große Selbstzweifel hielten ihn davon ab, auf die inzwischen eigentlich angestrebte Karriere als Schauspieler zu setzen. Dazu trug auch seine geringe Körpergröße von nur 1,64 Meter bei sowie der Umstand, dass er bereits in jungen Jahren immer weniger Kopfhaare besaß.

Karriere von Louis de Funès

Dennoch entschied er sich schließlich, nicht zuletzt wegen der Unterstützung durch seine Frau, ab 1945 auf die Karte der Schauspielerei zu setzen. Zunächst musste er sich dabei mit zahlreichen unbedeutenden Nebenrollen über Wasser halten. Bei seinem Filmdebüt war er bereits 31 Jahre alt. In seiner ersten Rolle war er insgesamt 40 Sekunden auf der Leinwand zu sehen. Dennoch hielt Louis de Funès weiter durch. Es dauerte aber 80 kleinere Rollen lang, bis er schließlich zu seiner ersten Hauptrolle in einem Film gelangte. Bis dahin hatte er sich und seine Familie (er hatte zwei Kinder mit seiner Frau) auch mit Synchronisationsarbeiten und Rollen am Theater über Wasser gehalten.

Schließlich gelang ihm der Durchbruch zu einem zunächst in Frankreich, dann in fast ganz Europa gewertschätzten Schauspieler. Seine Vielzahl an Grimassen bracht ihm den Beinamen “der Mann mit 40 Grimassen pro Minute” ein. 1956 gelang ihm ein erster kleinerer, aber durchaus wahrgenommener Erfolg als Metzger Jambier in “La Traversée de Paris”. 1963 erfolgt dann endgültig der Übertritt in die Phase als Star des französischen Films. “Pouic-Pouic” hieß der Film von Jean Girault, mit dem er fast immer zusammen arbeitete, der Louis de Funés zum gefeierten Komiker werden ließ. Absoluter Ruhm wurde ihm schließlich mit dem großen Erfolg von “Der Gendarm von St. Tropez” zuteil, der im Jahr 1964 in die Kinos kam.

Highlights der Karriere von Louis de Funès

Damit wäre möglicherweise auch schon der erfolgreichste Film von Louis de Funés überhaupt genannt. Weitere große Erfolge feierte der Komiker mit “Louis, der Geizkragen”, “Brust oder Keule” und “Louis und seine außerirdischen Kohlköpfe”. Wobei beinahe jeder Film nach seinem Durchbruch mit ihm ein Erfolg wurde. Ab Mitte der 1960er Jahre wurden seine Werke zudem auch außerhalb Frankreichs ungemein beliebt. Besonders in Deutschland blieb er bis zu seinem Tod und weit darüber hinaus äußerst populär. Dies lag zum Teil allerdings auch an einer weit vom Original entfernten Synchronisation seiner Filme. Als sein anspruchsvollster Film gilt der 1973 entstandene “Die Abenteuer des Rabbi Jacob”, der allein in Frankreich über 7 Millionen Menschen ins Kino lockte. Seine erfolgreichste Rolle blieb aber Zeit seines Lebens jene als Gendarm in St. Tropez. Waren schon in den 1960er Jahren mehrere Folgen dieser Reihe erschienen, ließ er diesen Charakter Ende der 1970er noch einmal aufleben – erneut mit großem Erfolg beim Publikum.

Berühmte Zitate von Louis de Funès

“Lachen ist für die Seele dasselbe wie Sauerstoff für die Lunge.”

“So mancher ist schon Vater geworden, ohne dass seine Frau etwas davon gemerkt hat.”

“Verdunkelung ist ein wunderbares Mittel gegen Geschwätzigkeit. Es wirkt bei Papageien, man sollte es auch bei Menschen anwenden.”

Erstaunliche Fakten über Louis de Funès

Wegen seiner großen Popularität in Frankreich legte sich de Funès einen Bodyguard zu, der ihn bei öffentlichen Auftritten vor allzu aufdringlichen Verehrern beschützte.

Seine zweite Frau, mit der er über 40 Jahre verheiratet war, war eine Verwandte von Guy de Maupassant.

Wenig bekannt ist, dass er auch zahlreiche klassische Werke auf Schallplatte vorlas.

Als Privatmann galt er völlig konträr zu seinen Wutanfällen auf Bühne und Leinwand als stiller und zurückhaltender Charakter. Sein Steckenpferd war es, auf seinem Schloss in der Loire Rosen zu züchten.

Michael Weidner ist digitaler Marketing-Experte und hat in dem Bereich über 10 Jahre Erfahrung gesammelt. Er interessiert sich stark für die Themen Unternehmertum und Vermögensaufbau. Aus diesen persönlichen Interessen ist auch die Idee für die Webseite Vermoegen.org entstanden.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gerade populär