Connect with us

Unternehmer

Ion Tiriac Vermögen

Avatar

Veröffentlicht

auf

Ion Tiriac Vermögen und Einkommen
Vermögen:1,1 Milliarden €
Alter:80
Geboren:09.05.1939
Herkunftsland:Rumänien
Quelle des Reichtums:Unternehmer
Zuletzt aktualisiert:2020

Kurze Einleitung

Der Rumäne Ion Tiriac war ein erfolgreicher Eishockey- und Tennisspieler und ist ein ebenso erfolgreicher Manager und Unternehmer. In Deutschland wurde er vor allem als Manager von Boris Becker bekannt, den er von 1984 bis 1993 managte. Viele weitere Stars des Tennis betreute er ebenfalls als Manager. Dazu ist er in zahlreiche unternehmerische Aktivitäten involviert, die ihm zum Milliardär machten.

Frühes Leben

Sein Leben war von früher Kindheit an von Sport geprägt. Geboren in Transsylvanien, trat er erstmals in Erscheinung, als er als Kind Tischtennismeister in seiner Altersklasse wurde. Später begann er damit, Eishockey zu spielen. Für sein Heimatland Rumänien nahm er dabei sogar an der Olympischen Winterspielen 1964 teil. Gleichzeitig spielte er auch schon Tennis, was er kurz nach der Olympia-Teilnahme zu seiner Profession machte.

Karriere

Vor allem im Doppel feierte Ion Tiriac seine Erfolge als Tennisprofi. Lange Zeit war Ilie Nastase sein Partner, später ebenso lange Guillerma Vilas. 1970 gewann er ein Grand-Slam-Turnier, nämlich die French Open im Doppel. Außerdem war er im Davis-Cup sehr erfolgreich dabei, sein Land Rumänien zu vertreten. Gleich dreimal, 1969, 1971 und 1972 zog er dabei in dessen Finale ein, ohne den Wettbewerb allerdings gewinnen zu können.

Insgesamt gewann Ion Tiriac in seiner Karriere als Doppel-Spezialist 22 Turnier im Doppel. Im Einzel gewann er nur ein Profi-Turnier, ebenfalls 1970 eines in München. Einige weitere Erfolge als Einzelspieler stehen zwar auch in seiner Vita, war aber von minderem Rang.

War er in dieser Zeit nur echten Tennis-Liebhabern ein Begriff, da Doppelspieler generell weniger im Fokus der Aufmerksamkeit stehen, erlangte er internationale Bekanntheit durch seine Tätigkeit als Manager von Tennisspielern. Mit dieser Aufgabe begann er 1983 und hatte rasch zahlreiche Spieler bei sich unter Vertrag. Der herausragendste dabei war sicherlich Boris Becker, deutsches Wunderkind des Tennis. Den Leimener managte er von 1984, also noch vor dessen ersten Sieg bei Wimbledon, bis 1993.

Weitere prominente Tennisspielerinnen und -spieler, die Ion Tiriac als Manager betreute waren Anke Huber, Henri Leconte oder Goran Ivanisevic. Zudem war er von 1998 bis 2004 Präsident des NOK von Rumänien.

Ion Tiriac beließ es aber nicht dabei, Tennisprofis zu managen. Er unternahm zahlreiche andere Business-Investments und Aktivitäten, die ihn im Laufe der Jahre zum reichsten Rumänen und zu einem Milliardär werden ließen.

Seine in der Tiriac Holding gebündelten Aktivitäten umfassen dabei so unterschiedliche Branchen wie die Gründung einer Bank, einer Krankenversicherung, eine Leasing-Gesellschaft für Automobile, eine Lizenz als Importeur für Autos von Mercedes-Benz und neben einem Reiseunternehmen auch eine eigene Fluggesellschaft.

Im Gegensatz zu vielen anderen Entrepreneurs erlitt er dabei niemals größeren Schiffbruch oder Verluste. Stattdessen wuchs sein Vermögen beständig an, sodass er schließlich seit geraumer Zeit Rumäniens reichster Staatsbürger ist.

Privat führte er mehrere Ehen, aus denen insgesamt drei Kinder hervorgingen.

Großes Steckenpferd von Ion Tiriac ist seine inzwischen öffentlich zugängliche Sammlung von Autos. So verfügt er über mehr als 350 verschiedene, hochwertige Fahrzeuge aus allen Epochen. 165 davon werden auf rollierender Basis ständig in der Tiriac Collection präsentiert, die dazu auch noch Motorräder umfasst. Viele der Fahrzeuge zeichnen sich auch dadurch aus, zuvor prominenten Besitzern gehört zu haben. Darunter sind Fahrzeuge von Elton John, Sammy Davis Jr. oder Bernie Ecclestone.

Highlights der Karriere

Sportlich gesehen war der größte Erfolg von Ion Tiriac der Gewinn der French Open 1970 im Doppel. Als Geschäftsmann sind seine Erfolge quasi unzählbar. So wurde aus einem bescheiden aufgewachsenen Rumänen, der selbst noch Hunger kannte, einer der reichsten Menschen der Erde. Die Forbes-Liste zählt ihn als einzigen Rumänen überhaupt in der Liste der reichsten Menschen der Welt auf Rang 1.818 (Stand 2019).

Berühmte Zitate

„Deutschland ist wie eine Katze, die man aus dem 20. Stock schmeißt. Sie fällt auf die Füße.“

„Ich habe immer in den Rückspiegel geschaut, um nicht jeden Fehler zweimal zu machen.“

„Für den Charakter ist es besser, einmal im Leben Hunger gefühlt zu haben.“

„Die menschliche Beziehung zwischen zwei Geschäftspartnern bietet meiner Meinung nach weit mehr Gewähr für eine erfolgreiche Geschäftsverbindung als etwa 150 schriftliche Vertragsseiten.“

Erstaunliche Fakten

2013 wurde er in die Hall of Fame des Tennis gewählt, allerdings nicht in seiner Rolle als Spieler, sondern als Manager.

1987 trat er in einem US-amerikanischen Werbespot für eine Biersorte auf.

Vor seinem Titelgewinn 1970 hatte er bereits 1966 das Finale im Doppel der French Open erreicht, welches er damals mit Ilie Nastase aber verlor.

Sein Spitzname lautet, in Anlehnung an seinen Geburtsort, der „Brasov Bulldozer“.

In Rumänien erschienen zwei Briefmarken, die ihn als aktiven Tennisspieler zeigen.

Bei einer 2006 durchgeführten Wahl zu den „100 größten Rumänen aller Zeiten“ landete er auf Rang 77.

Als zum ersten Mal überhaupt Frauen an Männerturnieren im Tennis teilnehmen durften, war es Ion Tiriac, der das erste Match gegen eine Frau austrug. Er gewann 6:0, 6:0 gegen Abigail Maynard.

Michael Weidner ist digitaler Marketing-Experte und hat in dem Bereich über 10 Jahre Erfahrung gesammelt. Er interessiert sich stark für die Themen Unternehmertum und Vermögensaufbau. Aus diesen persönlichen Interessen ist auch die Idee für die Webseite Vermoegen.org entstanden.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gerade populär