Connect with us

Unternehmer

Jeffrey Epstein Vermögen

Avatar

Veröffentlicht

auf

Jeffrey Epstein Vermögen und Einkommen
Vermögen:520 Millionen €
Alter:67
Geboren:20.01.1953
Herkunftsland:Vereinigte Staaten von Amerika
Quelle des Reichtums:Unternehmer
Zuletzt aktualisiert:2020

Kurze Einleitung

Jeffrey Edward Epstein brachte es als Investmentbanker zu einem Vermögen von über 500 Mio. Dollar. Er verkehrte über lange Zeit hinweg in der High-Society und knüpfte dabei zahlreiche Kontakte. Bekanntheit erlangte er wegen seiner Verurteilung als Sexualstraftäter. Nachdem er 2019 erneut wegen sexuellem Missbrauch und dem Sexhandel mit Minderjährigen angeklagt worden war, nahm er sich nach offiziellen Angaben in seiner Zelle das Leben.

Frühes Leben

Epstein wurde 1952 in New York geboren und wuchs im Westen von Coney Island in Brooklyn auf. Er ging auf die Lafayette High School und besuchte anschließend das Cooper Union College, von welchem er 1971 verwiesen wurde. Daraufhin studierte er für drei Jahre Mathematik an der New York University, ohne jedoch einen Abschluss zu machen.

Auch ohne abschließende Qualifikation wurde er als Lehrer für Mathematik und Physik an einer Privatschule in Manhattan eingestellt. Dort knüpfte er Freundschaft mit den Kindern von Alan Greenberg, dem damaligen Vorstand der Investmentbank Bear Stearns. Dort wurde Epstein im Jahr 1976 eingestellt. Er lernte in den folgenden Jahren von Greenberg und brachte es 1980 schließlich zum Limited Partner innerhalb der Bank.

Karriere

1981 gründete er die Vermögensverwaltung J. Epstein & Co. Epsteins eigenen Angaben nach, bestand sein exklusiver Kundenkreis aus Milliardären, deren Namen jedoch niemals bekannt wurden. Lediglich der Milliardär Leslie Wexner hatte nachweisbar geschäftliche Beziehungen mit Epstein.

1992 nahm die Wexner Foundation Jeffrey Epstein in ihren Vorstand auf. Wexner, welcher seinem Geschäftspartner bereits 1991 eine Generalvollmacht über seine Stiftungen und Trusts gegeben hatte, überließ Epstein 1996 auch eine 2000 m² große Stadtvilla in Manhattan im Wert von rund 77 Millionen Dollar. Im gleichen Jahr verlegte Epstein den Sitz seiner Firma auf die US-amerikanischen Jungferninseln, welche als Steuerparadies galten. 1998 erwarb er dort die Privatinsel Little Saint James.

Auf eben jener Insel veranstaltete Jeffrey Epstein in den folgenden Jahren zahlreiche Partys, zu denen er Freunde und Bekannte – viele von ihnen Prominente aus der Welt von Politik, Wirtschaft und Entertainment – einlud. Im Zuge dieser Partys sollen oftmals minderjährige Mädchen anwesend gewesen sein, welche von Epstein und seiner Bekannten Ghislaine Maxwell zum Geschlechtsverkehr mit ihm und seinen Gästen gezwungen worden sein sollen.

Nachdem sich rund 50 mutmaßliche Opfer Epsteins bei der Polizei gemeldet hatten und eine anschließende Durchsuchung seiner Villa zur Entdeckung zahlreicher Bilder von minderjährigen Mädchen geführt hatte, musste er sich 2006 vor einer Grand Jury verantworten. Im Zuge einer außergerichtlichen Einigung, bekannte er sich in einem Fall schuldig, eine Minderjährige zur Prostitution gezwungen zu haben, entging jedoch einer folgenreichen Verurteilung wegen Menschenhandels. Er erhielt eine kurze Haftstrafe von 18 Monaten.

Im Rahmen der Untersuchungen hinsichtlich der Missbrauchsvorwürfe, behaupteten Epstein Anwälte, sein Vermögen würde sich auf über ein Milliarde Dollar belaufen. Es wird vermutet, dass er während der Finanzkrise große Summen an Investitionen verloren hat. Ferner sollen nach seiner Verurteilung einige seiner finanzstarken Freunde den Kontakt zu ihm abgebrochen haben. Dennoch gelang es Epstein in den folgenden Jahren angeblich eine Reihe lukrativer Geschäfte abzuschließen.

Im Juli 2019 wurde Jeffrey Epstein erneut aufgrund von Missbrauchsvorwürfen verhaftet. Ihm wurde vorgeworfen zwischen 2002 und 2005 zusammen mit Ghislaine Maxwell einen Sexhandelsring mit hunderten minderjähriger Mädchen betrieben zu haben. Der Fall erregte weltweit mediale Aufmerksamkeit, da zahlreiche prominente Personen wie Bill Clinton und Prinz Andrew als enge Freunde Epsteins impliziert wurden.

Am 10. August 2019 wurde Jeffrey Epstein in seiner Gefängniszelle bewusstlos aufgefunden. Sein Tod wurde offiziell als Suizid eingeordnet. Zwei Tage vor seinem Tod hatte er ein Testament aufgesetzt, in welchem er sein Vermögen von umgerechnet 520 Millionen Euro einem Treuhandfonds übertragen hatte.

Highlights der Karriere

Details über Jeffrey Epsteins Vermögen und finanziell besonders lukrative Geschäfte sind kaum bekannt. Viele seiner früheren Geschäftspartner sind bis heute anonym geblieben und ein großer Teil seines Vermögens wurde über die Jahre hinweg in verworrenen Offshore-Konten versteckt. Laut Bloomberg News sind der einzige Teil von Epsteins Vermögen, welcher mit einiger Sicherheit quantifiziert werden kann, seine Immobilien.

Berühmte Zitate

„Ich investiere in Menschen – egal ob Politik oder Wissenschaft. Das ist es, was ich tue.“

„Wenn es mein übergeordnetes Zeil gewesen ist, unbehelligt zu bleiben, dann war die Reise mit Clinton ein schlechter Schachzug. Das sehe ich jetzt ein. Aber wisst ihr was? Auch Kasparov macht Fehler.“

Erstaunliche Fakten

– Seine Stadtvilla war die größte Privatresidenz in Manhattan.

– Laut Alexander Acosta, dem ehemaligen US-Arbeitsminister und früheren Leiter der Staatsanwaltschaft, welcher für Epsteins erste Verhandlung verantwortlich war, stand Jeffrey Epstein in Verbindung zu Geheimdiensten.

– Das Anwesen auf Epsteins Insel Little Saint James, welches als Ausrichtungsort für viele seiner privaten Partys diente, ist mit zahlreichen kleinen Videokameras versehen. Laut dem US-Justizministerium und Epsteins eigener Aussage fertigte er Aufzeichnungen an, welche seine Gäste zusammen mit Minderjährigen abbildeten, um diese im Zweifelsfall erpressen zu können.

Michael Weidner ist digitaler Marketing-Experte und hat in dem Bereich über 10 Jahre Erfahrung gesammelt. Er interessiert sich stark für die Themen Unternehmertum und Vermögensaufbau. Aus diesen persönlichen Interessen ist auch die Idee für die Webseite Vermoegen.org entstanden.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gerade populär